1932250_10152346300013331_180828777_n

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn aufrichtig. Wähle den einen, dessen Seele klar die deine ruft, der dich sieht und mutig genug ist, ängstlich zu sein.

Empfange seine Hand und führe ihn sanft zu deines Herzens Blut, dass er deine Wärme auf sich spüren kann und Ruhe findet, dass seine schwere Last verbrennen kann in deinem Feuer.

Schau in seine Augen, schau tief in sein Inneres und sieh, was dort schlummert oder wach ist, schüchtern oder voll Erwartung.

Schau in seine Augen und sieh dort seine Väter und Großväter, all die Kriege und den Wahnsinn, den ihre Geister kämpften, in einem fernen Land, zu anderer Zeit.

Schau auf ihre Schmerzen und Kämpfe und Qualen und Schuld; ohne Urteil. Und dann, lass es alles gehen.

Fühl hinein, in die Bürde seiner Ahnen, und wisse, was er sucht, ist sichere Zuflucht in dir.

Lass ihn in deinem festen Blick schmelzen. Und wisse, dass du seine Wut nicht zu spiegeln brauchst, denn in deinem Schoß, deiner Gebärmutter, liegt ein süßes, tiefes Tor, die alten Wunden zu heilen.

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn wirklich. Sitze vor ihm, in der vollen Würde deiner Weiblichkeit, im Atem deiner Verletzlichkeit, in der Verspieltheit deiner kindlichen Unschuld, in der Tiefe deines Todes.

Eine blühende Einladung, in sanfter Hingabe, die sich öffnet für seine männliche Kraft.

Dass er zu dir kommt und ihr schwimmt im Schoß der Erde.In stillem Wissen, gemeinsam.

Und wenn er sich zurückzieht, und das wird er, flüchtend aus Angst, in seine Höhle, dann sammle du deine Großmütter um dich, umschlungen von ihrer Weisheit.

Höre ihr besänftigendes Flüstern, beruhige das Herz des verängstigten Mädchens in dir. Sei still und warte geduldig auf seine Rückkehr.

Sitze und singe an seiner Tür, ein Lied der Erinnerung, dass er Ruhe und Trost findet, ein weiteres Mal.

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn ganz.

Entlocke ihm nicht seinen kleinen Jungen, mit Tücke und List, Verführung und Betrug, nur um ihn in ein Netz der Zerstörung zu locken – zu einem Ort aus Chaos und Hass, schrecklicher als jeder Krieg, den seine Brüdern je kämpften.

Es ist nichts Weibliches daran, es ist Rache. Es ist das Gift unserer gestörten Geschichte, von Zeitaltern des Missbrauchs, der Vergewaltigung unserer Welt. Es gibt der Frau keine Kraft, es verstümmelt sie, während sie ihm seine Eier abschneidet. Und es tötet uns alle.

Und ob seine Mutter ihn halten konnte oder es nicht vermochte: Zeige du ihm die wahre Mutter, jetzt.

Halte ihn und führe ihn in deine Gnade und Tiefe, glimmend im Kern dieser Erde.

Bestrafe ihn nicht für seine Wunden, die nicht deinen Anforderungen entsprechen. Weine für ihn süße Flüsse. Blute es alles nach Haus.

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn schutzlos.

Liebe ihn genug, um nackt und frei zu sein.Liebe ihn genug, um deinen Körper und deine Seele zu öffnen, für den Kreislauf von Geburt und Tod.

Und danke ihm für die Gelegenheit, während ihr gemeinsam tanzt, durch tobende Winde und stille Wälder.

Sei mutig genug, zerbrechlich zu sein, lass ihn die weichen, berauschenden Blüten deines Seins trinken. Lass du ihn wissen, dass er dich halten darf, aufstehen und dich schützen. Fall in seine Arme und vertraue ihm, dass er dich auffängt.

Auch wenn du schon tausende Male fallen gelassen wurdest. Lehre ihn Hingabe, indem du dich selbst hingibst.Und schmelze in das süße Nichts, das Herz dieser Welt.

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn.

Ermutige ihn, nähre ihn, erlaube ihm, höre ihn, halte ihn, heile ihn. Und du wirst genährt und unterstützt und geschützt sein, durch starke Arme und klare Gedanken und gezielte Pfeile. Denn er kann, wenn du ihn lässt, alles sein, was du dir erträumst.

Wenn du einen Mann lieben willst, liebe dich selbst.

Liebe deinen Vater, liebe deinen Bruder, deinen Sohn, deinen Ex-Partner, vom ersten Jungen, den du je geküsst, bis zum Letzten über den du weintest.

Danke ihnen für die Gaben; für die Heilung – hin zu dem Treffen desjenigen, der nun vor dir steht.

Und finde in ihm den Samen für alles, was neu ist und voller Licht, ein Samenkorn, dass du nähren kannst um eine neue Welt wachsen zu lassen – gemeinsam.

Lisa Citore

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn ganz

Bild

35 Gedanken zu “Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn ganz

  1. Pingback: Wenn Du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann |

  2. hilde sommer schreibt:

    meine augen sind gefüllt mit tränen, mein herz fühlt sich befriedet an, bejaht den text und bittet um die kraft und weisheit , wieder neu den schritt zu wagen und um neu zu lieben, ohne erwartungen zu haben mogen wir frauen die mutigen und verzeienden sein

    Gefällt 1 Person

  3. regenbogenpony schreibt:

    so ein scheiss unglaublich, echt. wenn du die welt verändern willst, dann TU was, und lass dich nicht unterkriegen von einer patriarchal geprägten gesellschaft, in der du von sehr vielen männlich sozialisierten menschen sehr viel deiner lebenszeit einschränkender gewalt ausgesetzt bist. sisters unite! liebe wen du willst, aber schau vor allem darauf, dass es DIR wirklich gut damit geht. du musst niemanden heilen, denn das können alle nur selbst, du kannst menschen dir du liebst dabei unterstützen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Dies habe ich auf fb geschrieben, da ich es langsam Leid bin, dass sich alle andauernd in Illusionen verstricken, anstatt zu lernen was lieben eigentlich heißt.

    Liebe eine Frau….
    Liebe einen Mann….

    …meine lieben Freundinnen und Freunde, bevor ihr jemanden anderes liebt, lernt erst einmal euch selbst bedingungslos zu lieben.

    Pfüfe erst einmal bei jener/jenem mit der/dem du gerade eine „Liebes“-Beziehung hast, ob es auch wirklich Liebe ist!
    Wenn du nicht bereit bist, diesen Menschen mit anderen zu „teilen“, ihm/ihr nicht das eigene Leben zugestehst, dass dieser Mensch erwachsen ist und die Verantwortung für sein Leben und das was er tut selbst trägt, dann liebst du nicht.

    Warum gefallen uns denn solche Texte, Texte die über Seelenverwandschaft und Liebe sprechen?

    Fast jeder in dieser Gesellschaft weiß nicht wo seine Seele geblieben ist, er weiß nicht was Liebe ist.

    Es wird so viel über Liebe und die Seele geschrieben, weil kaum jemand diese kennt, sich aber so danach sehnt.

    Zuerst solltest du einmal deine Seele wiederfinden und dann erfahren was es bedeutet einen Menschen bedingungslos zu lieben.
    Anstatt dich an solchen Texte zu klammern, mach dich mal auf die Suche nach deiner Seelenhaut. Aber bitte nicht halbherzig sondern bevor du eine neue Beziehung eingehst, lerne dich erst mal selbst kennen und lieben.
    Dann missbrauchst du auch nicht mehr deine/n Lebensabschnittspartner/in als „Erfüller“ für deine Bedürfnisse.

    Bleib doch bitte einmal in der Realität und höre auf damit dich ständig in immer neue Illusionen zu begeben.
    Solche Texte dienen allein dazu, dich von dir selbst wegzubringen. Sie sind vom Ego geschrieben, auch wenn sie schön klingen mögen.

    *Jutta Velten

    Gefällt 4 Personen

  5. Liebe Jutta

    Ich finde Deinen zwar etwas emotionalen Kommentar zu dem Beitrag, „Wenn Du die Welt verändern willst ….“ herrlich erfrischend, kann ihn auch nur unterstützen, wenn auch meine Formulierung vielleicht etwas anders ausgefallen wäre.
    Deine Lebensweisheiten, die Du uns fast wie Anordnungen weitergibst, die von uns (die das wollen) nur noch auszuführen sind, fehlt aber ein wichtiges Element. Zum Vergleich, Du rätst uns Wasser zu schöpfen, sagst uns aber nicht wo wir die Quelle finden ….
    Ich habe in meinem nun schon langen Leben (Jahrgang 1932) einen großen Teil davon damit verbracht, die richtige und wie ich nun denke einzige Quelle zu finden. Der Antrieb dazu waren auch solche Erkenntnisse wie sie Du uns in Deinem Beitrag beschrieben hast. Es wurde mir, in meinem Leben, durch meine vielen diesbezüglichen Erfahrungen eben auch bewusst, dass ich in und durch meine „menschliche Liebe“ dieses „hehre“ Ziel wohl nie erreichen würde. Dann habe ich in einem Buch, das heute vergriffen ist, sehr eindrücklich und für mich verständlich von der „göttlichen Liebe“ gelesen, die uns Jesus verkündet hat und dass durch diese göttliche, völlig bedingungslose Liebe alle unsere menschlichen Probleme gelöst würden. Das erschien mir zuerst unglaublich, aber in meinem Herzen und meiner Seele erkannte ich die Wahrheit dieser Aussage. Dann fand ich im Internet den Beitrag „Die Offenbarung der Engel der göttlichen Wahrheit“. Darin schenkt uns Jesus ein Gebet das wir an unseren göttlichen Vater richten können. Dieses Gebet, das nun meine tägliche Meditation begleitet, hat nun alle meine diesbezügliche Wünsche, nach Jahren, voll und ganz erfüllt. Ich fühle mich nun ganz mit der Göttlichen Liebe verbunden und bin damit glücklich und frei von meinem alten Ego und seine Machenschaften (Werten,Urteilen, Recht haben etc.) und habe auch das in Freuden Teilen gelernt, dass nämlich nur das was ich gebe mir wirklich gehört hat.
    Es würde mich sehr,sehr freuen wenn, auch „Ihr“ diese Erfahrung machen dürftet. Es geschieht, wie ich schon sagte, nicht über Nacht, aber gerade auch die heutige Zeit mit ihrer hohen Schwingung ist dabei sehr förderlich und erfordert nun wohl etwas weniger Geduld.

    Viel Spaß und Freude dabei, in göttlicher Liebe Wirian

    Gefällt 1 Person

  6. rotsch schreibt:

    Dieses „liebe einen Mann“ lässt mich aufhorchen und die frage nach den gleichgeschlechtlich liebenden, ob diese an diesem Spiel nicht teilhaben dürfen… jedenfalls hat der text einen sehr patriarchischen beigeschmack… grz rotsch

    Gefällt mir

  7. Ein schöner Text! Eine Frage hab ich wo entstammt das Titelbild oder vielmehr ist es einem bestimmten Kulturkreis zuzuordnen? Oder ist da nur ein Bild aus einem Spielfilm oder sowas. Mein Interesse ist rein wissenschaftlich. Danke vorab!🙂

    Gefällt mir

  8. Pingback: Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann | designdiewelt

  9. Hannes schreibt:

    Ein wunderbare Lebensweisheit, ein fast schon „schamanistisches Gebet“…. Liebe Jutta… Bezüglich „Selbstliebe“….. Schau auf den viertvorletzten Satz :“Wenn du einen Mann lieben willst, liebe dich selbst.“…….. Und diejenigen, die darin ein „patriachalisches Produkt“ sehen… Da steht im ersten Absatz:
    LIEBE IHN AUFRICHTIG (ehrlich – nicht halbherzig! – das ist die Voraussetzung)
    WÄHLE DEN EINEN, DESSEN SEELE KLAR DIE DEINE RUFT (Seele-nicht Körper und es sollen beide Seelen diesen Ruf hören… Nicht nur eine)
    DER DICH SIEHT ( auch mit DEINEN „Schattenseiten“)
    UND MUTIG GENUG IST, ÄNGSTLICH ZU SEIN (auch SEINE Schattenseiten zuzugeben)

    Gefällt mir

  10. Pingback: Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn ganz | Seelenliebe

  11. bea.zueger@bluemail.ch schreibt:

    …mir zu extrem – ich muss gar niemanden HEILEN – das kann jeder selber machen – jetzt sollen DIE FRAUEN schon wieder ALLE ARBEIT machen und all die Jahrtausende aufarbeiten mit ihrer LIEBE & MITGEFÜHL…irgendwann ist aber mal gut…die Männer können ihre Job mal ganz alleine machen – ich liebe wenn ich will und will KEINEN BEDÜRFTIGEN MANN oder ein MUTTER-SÖHNCHEN…neee…also wo lebt ihr den?? Im 18. Jahrhundert oder was??

    Gefällt 1 Person

  12. Silvia schreibt:

    Für mich kommt es gerade richtig… und ja, Jutta, klar muss man zuerst bei sich anfangen, das ist doch klar. Doch wenn man/ frau es schafft, sich wirklich durch alles Widerstände hindurch zu lieben, dann hat man/frau sein Ego ja gerade ÜBERWUNDEN. Mag ja sein, dass manche Menschen solche Texte missverstehen oder eben nur soweit verstehen können, wie ihr Bewusstein reicht. Aber das hat nichts mit der Wahrheit des Textes zu tun.

    Gefällt mir

  13. Martin schreibt:

    Das Bild ist aus dem Film Apokalypto von Mel Gibson an etwa Position 21 Minuten 25 Sekunden oder knapp 21 Minuten nach dem Zitat von James Durant „Eine überragende Kultur kann nicht von außen her erobert werden, so lange sie sich nicht von innen her selbst zerstört hat.“.

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s