BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Freiheit beginnt mit Ungehorsam


zitat_thoreaujpg

Was ist Aufklärung?

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen(!) ist also der Wahlspruch der Aufklärung.

Ich bin alexander schRöpfer, der Schöpfer im Recht – Alexander von Ludwigshafen, dienend in heiligem Auftrag von Menschen für Menschen und Personen, bzw. diejenigen Menschen, die irrigerweise glauben Personen zu sein.

❤ DER Weg zum MenschSEIN ❤

❤ in Freiheit und SELBSTbestimmung ❤

Das Ziel ist der Ausgang aus dem Personalstatut über Art. 132 genfer Abkommen. Die Menschen finden sich selbst wieder, in ihrer Ganzheiligkeit, in Körper, Geist und Seele, im Transzendenzbezug und erfahren ihre Anbindung an die Präambel (Geist) und an ihr Grundrecht (Seele). Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe.

Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in meinem Blog 

Advertisements
Standard

4 Gedanken zu “DER Weg zum MenschSEIN – Freiheit beginnt mit Ungehorsam

    • renyisanshou schreibt:

      DIE FREIHEIT
      von Georg Danzer

      Vor ein paar Tagen ging ich in den Zoo,
      die Sonne schien, mir war ums Herz so froh.
      vor einem Käfig sah ich Leute steh’n,
      da ging ich hin, um mir das näher anzusehn.

      „Nicht füttern“ stand auf einem großen Schild
      und „Bitte auch nicht reizen, da sehr wild!“
      Erwachsene und Kinder schauten dumm
      und nur ein Wärter schaute grimmig und sehr stumm.

      Ich fragte ihn. „Wie heißt denn dieses Tier?“
      „Das ist die Freiheit“ sagte er zu mir.
      „Die gibt es jetzt so selten auf der Welt,
      drum wird sie hier für wenig Geld zur Schau gestellt“

      Ich schaute und ich sagte: „Lieber Herr,
      Ich sehe nichts, der Käfig ist doch leer“
      – „Das ist ja grade“ sagte er „der Gag
      Man sperrt sie ein und augenblicklich ist sie weg
      Man sperrt sie ein und augenblicklich ist sie weg“

      Die Freiheit ist ein wundersames Tier
      und manche Menschen haben Angst vor ihr.
      doch hinter Gitterstäben geht sie ein,
      denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein.

      denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein.

      „Du bist nur dadurch gebunden, dass du Freiheit suchst.“

      (von Osho)

      Das Wort „Freiheit“ kommt aus dem althochdeutschen „Friheit“
      und ist mit „freier Sinn“ und „v e r l i e h e n e m Privileg“ erklärt.

      Privileg ist mit Sonderrecht, Vorrecht erklärt.
      Es ist aus den Worten privat und lex zusammengesetzt, was wiederum
      mit „beraubenden Recht“ übersetzt werden kann….

      Gefällt mir

  1. Gute Frage….
    Vielleicht weil ich nur frei von, frei zu etwas fühlen kann, ich kann in meiner gegebenen Existenz nur relativ frei sein, niemals absolut oder total. Ich als menschliches körperliches Wesen bin gebunden an die Atmung und die Luft das Phänomen der Schwerkraft an die Oberfläche der Erde. Von diesen Gegebenheit bin ich in völliger Abhängigkeit, d.h. ich bin deren Sklave, ich bin gezwungen mich an diese Richtlinien zu halten, oder ich werde z.Bsp. mit Schmerzen, Krankheit „bestraft“, schlimmstenfalls habe ich mein Leben verwirkt…
    Ich sehe gerade, Deine Überschrift lautet: auf dem Weg zur Freiheit. Freiheit ist
    für mich, wenn sich meine Existenz aufgelöst hat, ich bin frei von mir als Sklave, von Euch, Ihr seid frei von mir….zurück bleibt nichts, Leere, aber nur einen kurzen Moment..
    …is‘ ziemlich abgespaced, verrückt und spinnert, was ich da schriftlich verlaut-bare.
    Doch ich lass es einfach mal stehen.
    Wenn’s zu sehr bescheuert is‘, hast Du als oberster HausHerr deines InternetReiches das Recht, diese Spinnerei zu eliminieren….
    Als Mann ohne Schatten bin ich schon wesentlich freier, in Sinne, die Gedanken sind frei, solange sie keiner und niemand hört, weil sonst könnte jemand Anstoß daran nehmen…
    So jetzt weiss ich , dass Gehorsam mich zu Sklaven macht und damit mus es mir nicht zwingend schlecht gehen. und Synoyme zuM Begriff Sklave sind
    (früher) Leibeigener, Leibeigene,( das bin ich doch durch meine leibliche, leibhaftige Existenz, ich habe einen Körper, Leib)
    Abhängiger, Abhängige, Ausgebeuteter, Ausgebeutete, Knecht, Untergebener, Untergebene; (gehoben) Diener, Dienerin; (österreichisch umgangssprachlich) Schani; (abwertend) williger Vollstrecker, willige Vollstreckerin

    zum willigen Vollstrecker fallen mir die Worte Hingabe, und Demut ein.
    zum Zwangsvollstrecker: Befehl, Widerspruchl und Devotismus
    und damit mus es mich nicht zwingend schlecht gehen.
    Ungehorsam führt zur Freiheit und damit zu nichts, siehe oben.
    Gehorsame sind schlussfolglich Sklaven……. der leibeigenen, leiblichen und leibhaftigen Existenz .. und irgendwie doch nicht…
    ach, ich weiß es nicht,
    war schön mal geschwätzt zu haben….
    einen schönen Abend und Tschüß fürs Nächste

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s