BEWUSSTscout

19 Anzeichen für dein Erwachen


2014-lea-hamann-39

Letzte Woche wurde ich gefragt, wie man erkennen kann, ob man sich in einem inneren Erwachensprozess befindet.

Immer mehr Menschen stolpern ganz unverhofft in diese neue Erfahrung und es wird noch relativ wenig darüber gesprochen.

Deshalb habe ich jetzt mal eine Liste gemacht mit all den Anzeichen, die mir darüber Aufschluss geben, dass jemand mitten drin steckt in seinem Erwachen.

Das Erwachen ist ein natürlicher Entwicklungsprozess, der unseren Körper, unser Denken und Handeln betrifft. Auch auf der energetischen Ebene wandelt sich einiges.

Wir bewegen uns heraus aus einem alten System das nicht liebevoll war und beschreiten einen neuen Weg.  Schau mal ob du diese Anzeichen auch bei dir bemerkst. Viel Freude beim Lesen!

1 – Extreme körperliche Erschöpfung

Der Prozess des Erwachens nimmt sehr viel körperliche Kraft in Anspruch. Du fühlst dich oft körperlich müde, sogar direkt nach dem Aufwachen fühlst du dich wie zerschlagen und kannst dich zu nichts aufraffen. Gönne dir diese Ruhe wann immer es möglich ist. Dein Körper beginnt sich langsam vom alten System auf das neue umzustellen. Dein Körper braucht jetzt alle seine Kräfte für die Veränderung.

2 – Keine Lust auf gar nichts

Vieles was dir früher Freude gemacht hat, bedeutet dir nicht mehr viel. Du empfindest nicht mehr dieselbe Begeisterung. Wenn du früher oft bei Festen oder Treffen dabei warst, kann es sein, dass du heute absolut keine Lust mehr darauf hast. Vielleicht fragen dich Freunde oder Bekannte, was mit dir los ist und wundern sich darüber, dass du dich nicht mehr so verhältst wie früher.

3 – Sehnsucht nach Ruhe

Wenn du die Möglichkeit hättest, dich für ein paar Jahre auf eine einsame Insel zurückzuziehen, den ganzen Tag in der Hängematte zu liegen, zu träumen und nichts zu tun, würdest du sofort ja sagen. Es geschieht so viel in deinem Inneren, dass es dir gar nicht langweilig werden kann. Du sehnst dich nach Rückzug, Stille und Alleinsein. Vielleicht fragt sich dein(e) Partner(in) was mit dir los ist und ist verletzt, dass du dich zurückziehst. Doch du brauchst diese Zeit für dich.

4 – Gefühlschaos

Während dem Erwachen lässt dein Körper seine Verdrängungsmechanismen los. Alle unterdrückten Gefühle und unerlösten Energien kommen aus der Tiefe an die Oberfläche. Du wunderst dich vielleicht, wo plötzlich diese ganzen Gefühle herkommen. Es mag Tage geben, da fließen die Tränen und Tage, da fühlst du dich unglaublich wütend. Es sind alte Gefühle die sich befreien – atme weich und lass sie fließen.

5 – Erinnerungen tauchen auf

Es sind nicht nur Gefühle, die wieder in dein Bewusstsein kommen, sondern auch Erinnerungen. Das können Erinnerungen an deine Kindheit sein, die auf einmal ganz lebendig scheinen – oder Erinnerungen, die mit diesem Leben gar nichts zu tun haben. Auch deine Erinnerungen lösen sich aus dem inneren Speicher in dem du sie aufbewahrt hast. Atme weich und lass sie fließen – die Weisheit aus jeder Erfahrung bleibt dir.

6 – Dich alleine fühlen

Es kann sein dass du morgens aufwachst und dich in dieser Welt nicht mehr zuhause fühlst. Du kommst dir isoliert und abgeschnitten vor – ganz alleine. Du lässt die alte Beziehung zur Welt los, damit eine neue liebevolle Beziehung entstehen kann. Während dieser Veränderung fühlst du dich manchmal wie ein Alien, das zufällig auf dieser Erde gelandet ist. Beweg dich viel in der Natur. Die Erde und die Pflanzen helfen dir dabei, neue Wurzeln zu schlagen.

7 – Gedanken über das Sterben

Viele erwachende Menschen empfinden das Erwachen wie einen Sterbeprozess. Alles Alte löst sich auf. Man kann nichts festhalten und aufbewahren. Durch diesen tiefen Prozess werden Gedanken über das Sterben wach. Anteile, die gar nicht leben wollen melden sich. Sie bringen tiefe Gefühle von Verzweiflung, Hilflosigkeit und Vergeblichkeit mit sich. Atme weich und nimm wahr, dass dein Erwachen ein innerer Transformationsprozess ist. Alte innere Formen sterben und neue Formen werden geboren.

8 – Erweitere Wahrnehmung

Im alten Bewusstsein haben wir einen großen Teil unserer Wahrnehmung gar nicht genutzt. Unsere Wahrnehmung war auf die äußeren Sinne beschränkt. Mit deinem Erwachen erhältst du Zugang zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung. Du nimmst auf einmal sehr viel mehr wahr. In der Natur scheint alles mit dir zu sprechen und du spürst deutlich, was in anderen Menschen los ist.

9 – Extreme Sensibilität

Oftmals zeigt sich mit der Erweiterung deiner Wahrnehmung eine große Sensibilität. Es ist schwer auszuhalten in großen Menschenmengen zu sein. Du fühlst dich sehr dünnhäutig und nimmst sehr oft die Gefühle und Energien anderer Menschen auf.

10 – Schuld und Scham

Viele erwachende Menschen schämen sich dafür, dass sie in den Augen des alten Systems nicht mehr richtig „funktionieren“. Vielleicht werden sie sogar zum schwarzen Schaf der Familie oder sind der Versager im Freundeskreis. Gefühle von Schuld und Scham kommen auf, weil du so viel Zeit mit „Nichtstun“ verbringst und nichts vorweisen kannst.

11 – Arbeitslos und rund um die Uhr beschäftigt

Viele Erwachende steigen aus ihrem alten Job aus – oder verlieren ihren Job, weil sich die alte Arbeit nicht mit ihrem inneren Erwachensprozess vereinbaren lässt. Doch das bedeutet nicht, dass du faul herumsitzt. Jeden Tag lässt du dich auf die tiefe Veränderung ein, die in deinem Inneren geschieht. Du leistest einen wichtigen Beitrag dadurch, dass du dich auf deinen inneren Weg machst. Durch deine innere Heilung bringst du Frieden und Erlösung in die Welt – auch wenn äußerlich nichts zu sehen ist.

In vielen Kulturen war es selbstverständlich, dass die Menschen die sich auf den inneren Weg gemacht haben, von der Gesellschaft geachtet und finanziell unterstützt werden, da allen bewusst war, was für einen Beitrag diese Menschen leisten. Wenn wir uns selbst achten und den Wert unserer inneren Entwicklung erkennen, dann fließt auch die Fülle.

12 – Sehnsucht nach mehr Sinn

Je mehr dein Erwachen voranschreitet, desto weniger kannst du dir vorstellen in einem „normalen Job“ zu arbeiten. Du hast Sehnsucht danach, deine Wahrheit zu leben und etwas Sinnvolles in die Welt zu bringen. Du fühlst dich zu etwas Neuem hingezogen, weißt aber noch nicht ganz genau, was es ist.

13 – Finanzielle Tiefs

Während du dich aus dem alten System herausbewegst, kann es zu finanziellen Tiefs kommen. Das Alte trägt nicht mehr – und das Neue ist noch nicht ganz reif. Es ist wichtig, dass du dich auf neue Weise mit der Quelle der Fülle verbindest. Entdecke die Fülle in deinem Inneren und heile deine Beziehung zu ihr. Öffne dich dafür, dass die Fülle auf liebevolle Weise in dein Leben kommen darf. Es gibt eine Liebe die immer für dich sorgen möchte – vor allem wenn du dich auf deine innere Heilung einlässt.

14 – Vom Tun ins Sein

Du entwickelst dich immer mehr weg vom ewigen „Macher“. Du hast gar keine Kraft (und auch keine Lust) mehr dazu, immer nur zu hetzen, zu drängen und Druck zu machen. Du bewegst dich immer öfter in die Stille in deinem Inneren. In der Stille kommen neue Impulse auf. Du tust weniger, bewusster und aus einer größeren Stille heraus.

15 – Alte Freundschaften zerfallen

Wenn du erwachst und dich auf deinen inneren Prozess einlässt, wird es viele Freunde, Bekannte und Familienangehörige, die ihren Senf dazugeben werden. Sie machen sich „Sorgen“ um dich und wollen, dass du wieder zurückkommst ins alte Bewusstsein. Sie wollen, dass du wieder „normal“ wirst, dich „ordentlich“ verhältst und „funktionierst“. In dieser Zeit wird sich herausstellen, wer deine wirklichen Freunde sind. Sie akzeptieren deinen Weg, lassen dich in Ruhe und nehmen dich an, so wie du bist. Andere Freundschaften lösen sich mit der Zeit auf.

16 – Falsche Propheten

Oftmals begegnen wir auf dem Weg unseres Erwachens Personen, die Macht über uns ausüben wollen. Sie tun so, als wären sie unfehlbar und versuchen, sich über uns zu stellen. Schau dir die Menschen genau an, bevor du ihre Hilfe annimmst. Betrachte ihr Leben, schau ihren Körper und ihren Gesichtsausdruck an. Kommt da eine liebevolle, einladende Energie rüber – oder wirken sie leer, hart und wollen nur Macht über andere ausüben? Dein Erwachen lädt dich dazu ein, dich von falschen Propheten zu lösen und deine eigene Wahrheit zu finden.

17 – Ratlose Ratgeber

Oftmals höre ich von erwachenden Menschen, das sie Ärzten oder Therapeuten begegnen, die nicht verstehen, was da mit ihnen geschieht. Es werden alle möglichen seltsamen Krankheiten diagnostiziert und es fühlt sich einfach nicht stimmig an. In dieser Phase ist es wichtig, auf dein Gefühl zu hören. Nicht jeder Arzt oder Therapeut kann dir helfen. Höre auf dein Gefühl und nimm wahr, welche Ratschläge sich wirklich stimmig für dich anfühlen.

18 – Sehnsucht nach Ausdruck

Wenn du erwachst, kann es sein dass dein alter Job für dich nicht mehr stimmig ist. Du spürst, dass es da etwas ganz anderes gibt, was du eigentlich machen möchtest. Du sehnst dich nach mehr Ausdruck, nach mehr Freude und danach deine Fähigkeiten zu entwickeln. Es gehört zum Weg des Erwachens dazu, deine Bestimmung zu entdecken und mit der Zeit ein Seelen-Business daraus zu machen was eine neue Einnahmequelle für dich wird.

19 – Berührende Begegnungen

Viele erwachende Menschen machen eine Erfahrung, in der sie ihre eigene Seele oder ihre wahre Präsenz wahrnehmen. Das kann eine Erfahrung während einem Seminar sein, oder eine Erfahrung die dich „zufällig“ überrascht. Für einen Moment bist du verbunden mit allem und eine tiefe Liebe durchströmt dich. Etwas berührt dich, was dir zutiefst vertraut ist – und doch scheint es komplett neu zu sein. Du spürst, dass du auf dem richtigen Weg bist und fühlst dich bestärkt. Selbst wenn diese Erfahrung nicht von Dauer ist, so hinterlässt sie doch ein warmes Gefühl in dir.

Einladung zum Austausch

Na, findest du dich in dieser Liste wieder? Hast du das Gefühl auf dem Weg des Erwachens zu sein? Was sind die Anzeichen, die sich bei dir gerade besonders deutlich bemerkbar machen?

Ich freue mich auf eure Kommentare auf Facebook –

Liebe Grüße, Lea

Standard

21 Gedanken zu “19 Anzeichen für dein Erwachen

  1. Jure schreibt:

    Meiiiin Gott!!!! Bei mir trifft es auf fast alle Punkte. Nur das ich nie Müde bin hahahaha…. Ich habe es scheint so Energie für Zehn hahaha….sonst trifft es auf fast alles zu. Echt Krass…. Danke für diese Seite. Lg Jure

    Gefällt mir

  2. aufgewachter schreibt:

    Bin nicht arbeitslos, aber fast alle anderen Punkte treffen zu, allem voran die ersten paar, das macht mir ganz schön zu schaffen. Auch das Gefühl der Hoffnungslosigkeit weil man alldem machtlos gegenüber steht. Fast bereue ich das Aufwachen…. Unwissenheit ist eben doch in gewißer Hinsicht ein „Segen“, selbst wenn man dann eine Lüge lebt.

    Gefällt mir

  3. Benedict Jassmann schreibt:

    Also als ich erwachte, war das eine brutale Erfahrung. Man sah plötzlich alles beinahe schlagartig anders. Seitdem schlafe ich auch sehr schlecht, weil mich ständig tausende Gedanken wach halten. Manchmal wenn ich durch die Stadt gehe, fühlt es sich alles so…. Surreal an. Man beobachtet die Menschen regelrecht in ihrem täglichen tun, wie Ameisen in einer Kolonie. Man stellt fest, dass man ständig mit lauter unnötigen Sachen beschäftigt ist. Im Endeffekt leben alle vor sich rum. Priorität Nr1 ist, so viel Geld zu verdienen wie möglich. Priorität Nr.2 ist, Geld möglichst so auszugeben, um anderen etwas zu beweisen. Man ist also in einem Lebensfremden Kreislauf aus Egoismus und Neid gefangen. Aber man will es auch gar nicht verstehen…es könnte schließlich sein, das man einen für einen Versager hält… Also macht man „ALLES“ um den Anschluss an die Herde nicht zu verlieren, weil das ja im umkehrschluss „NORMAL“ ist. Leider ist das Kranke normal sein so wie Krebs. Es weitet sich so lange aus bis der Wirt bzw die Gesellschaft daran zu Grunde gehen. :-/

    Gefällt mir

  4. Heike schreibt:

    Krass, dass es augenscheinlich auch anderen so geht. Ich bewege mich seit fast 10 Jahren in einer Spirale, die nach oben immer dünner wird und mit jeder Rundung wird es klarer…

    Gefällt mir

  5. Loma schreibt:

    Ich muss ehrlich gestehen – ich habe den Artikel nur überflogen..
    aber es tut gut bei den Punkten zu lesen, das es normal ist – das es OK ist,
    sich so zu fühlen. Danke für den Artikel. Das gibt wirklich Mut! 🙂

    Gefällt mir

  6. Ich bin auch wirklich Dankbar!
    Ich habe in allem keinen Sinn mehr gesehen weil ich alleine dachte nur mir geht es so. Der Beitrag ist das Zeichen Gottes was mir hilft wieder Mut zu schöpfen und den Glauben zu fassen doch noch nicht den Absprung hinter mich zu bringen.

    Gefällt mir

  7. UglySheeple schreibt:

    Klingt für mich eher wie 19 Symptome das du dich in einer Abwärtsspirale der Esotherikgläubigkeit befindest.
    Vor Jahren (2005-2007) hab ich psychisch labilen Damen die zumeist in einer „Versorgerbeziehung“ waren mit genau diesen Sprüchen in Affairen hineinmanipuliert, in geschlossenen Foren der PUA oder BDSM Szene werden konkrete Skripte ausgetauscht wie und wo man online „leichte Beute“ findet und auf welchen Demos und Infoabenden man sich rumtreibt. Je durchgeknallter ein Thema das du ihr einredest umso einfacher – umso einfacher ist es sie von ihrer Umwelt zu isolieren.
    Mir kommt schon ganz so wie Umberto Ecos „Das Foucaultsche Pendel“ vor, das „Skript“ ging wohl viral.

    Gefällt mir

  8. stillerheld schreibt:

    So trifft fast“ alles zu,
    doch ist der Aufstieg schon für 2012 vorrausgesagt worden?
    Ich weiß,es geschieht sehr vieles mit uns und um uns…
    auch liest,sieht und man wird teilweise aufgefordert für bestimmte“““Sachen“
    seien es Seminare usw.eine Unmenge an Geld verlangt wird.
    Dem gegenüber sehe ich kein Mit und Füreinander…bei mehreren Angeboten
    sehe und fühle ich leider nur dahinter:::ich will dein Geld“““
    das aber gottseidank nicht auf alle zutrifft.
    liebevolle Grüße
    stillerheld

    Gefällt mir

  9. Sandra Bantel schreibt:

    Oh danke, danke. Komplett alle Punkte treffen zu. Und ich dachte schon, ich werd langsam irre. 🙂 Der Prozess ist schon länger im Gange. ohne das ich es gespannt hab. 🙂 Uih, ich bin auf dem richtigen Weg. 🙂 freu War auch baff, dass Erinnerungen so klar und greifbar auf mich ein stürzen, ich Ruhe will und so müde bin. 🙂

    Gefällt mir

  10. Andreas schreibt:

    Erwacht, und dann ?
    Wenn das eine neue und bewusstere Stufe des menschlichen Geist sein soll, kann ich nur hoffen das dies hoch ansteckend ist, beim dem oberflächlichen tun der heute geistigen Elite.

    Gefällt mir

  11. Pingback: Der Frieden in Dir | natursymphonie

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s