Macht mit: Der Weg Eure Spiritualität zu zeigen

Aktives Beteiligen/Mitmachen ist was die Erde gerade jetzt und im Speziellen von bewussten Individuen, Gruppen und Gemeinschaften benötigt. Diejenigen unter euch, die mit ihrem Aufwach-Prozess bereits begonnen haben, können bereits sehen, dass wir in „maya“ (wie die alten Buddhistischen Lehren erzählen), einer künstlichen Welt der Täuschung, oder in einer riesigen Matrix leben. Viele haben bereits bemerkt, dass so gut wie fast alles einem riesigen Schwindel unterliegt, angefangen mit den Nachrichten der MSM (Mainstream Medien), dem Essen, der wissenschaftlichen Forschung bis zur Regierung selbst.

Enlightenment-1-2-300x159

Um effektiv zu sein ist es deshalb wichtig, die Ursache des Problems anzugehen – die Störung unseres Geistes/der Ego-Komplex in jedem von uns. Ebenso ist wahr, dass umso mehr ihr versucht spiritueller oder erleuchteter in eurer eigenen isolierten und getrennten Blase zu sein, ihr dem Zustand der Welt nicht helfen könnt und auch nicht das Leiden anderer mindern werdet. Gewiss, indem ihr euch auf eure eigene Bewusstwerdung konzentriert, könnt ihr verhindern, noch mehr Leid und Schmerz dem kollektiven Bewusstsein hinzuzufügen, aber was nützt die ganze Erleuchtung, wenn ihr nichts mit ihr anfangt?

Erkennt, dass wir alle Eins sind

Ein Merkmal des wahrhaft erleuchteten Zustandes ist die tiefe Erkenntnis, dass wir alle verbunden sind und wir wortwörtlich alle Eins sind. Deshalb ist es eine ganz natürliche Konsequenz auf dem Weg der Erleuchtung, dass ihr intuitiv die Notwendigkeit fühlt, den Menschen um euch zu helfen, mit welchen ihr durch die Liebe verbunden seid. Wie könnt ihr wahrhaft inneren Frieden finden, wenn ihr durch das Auge eurer Schwestern und Brüder Leiden und Schmerz seht? Das ist genauso euer Schmerz und Leiden, weil ich bin du und du bist ich.
Wir sind hier alle zusammen. Hat nicht ein großer spiritueller Meister vor 2000 Jahren bereits gesagt, dass wir unseren Schwestern und Brüdern vergeben und die Dinge wieder in Ordnung bringen müssen, bevor wir versuchen in den „Tempel Gottes“ einzutreten. (um inneren Frieden zu verspüren)?

Mehr Bewusstsein = das Ende der Verweigerung

Mehr Bewusstsein bedeutet ganzheitlich und heil zu werden. Es bedeutet die Dinge anzunehmen wie sie sind, und das ständige Bewerten und Beklagen aufzugeben. Es bedeutet auch das Ende der Ablehnung, was auch immer ihr verweigert, von euch fern haltet und wo ihr nicht hinsehen wollt. Das können Teile eurer Persönlichkeit sein, die ihr nicht wahr haben wollt. Es können genauso Dinge sein, die auf der Welt passieren und die für euch zu „schwer“ zu „intensiv“ oder zu „negativ“ zu verarbeiten sind. Jedoch ist es eine energetische Wahrheit, dass alles was ihr ablehnt oder verdrängt immer stärker wird. Es verfault und vegetiert im Schatten und kommt wieder zum Vorschein, wenn ihr es am wenigsten erwartet. So oder so müsst ihr euch diesen Dingen stellen. Wieso also nicht gerade jetzt?

Können wahrlich bewusste Menschen die weltweite Verschwörung um uns ignorieren?

Es gibt einen weit verbreiteten gemeinsamen Glaubenssatz unter jenen spirituellen oder bewussten Gemeinschaften – nämlich das wir das Tun und Handeln anderen überlassen, und dass wir uns nicht über den schlechten Zustand der Welt sorgen sollen oder unseren Fokus zu sehr darauf legen, weil auf was immer wir unsere Aufmerksamkeit lenken erhält unsere Energie, und wir wünschen uns nicht noch mehr Schmerz zu erzeugen. Obwohl das zum einen Teil stimmt, wird dies aber genauso von vielen als Entschuldigung benutzt, um sich nicht mit diesen Dingen auseinandersetzen zu müssen. Die Konfrontation mit der Dunkelheit und diese zu transformieren ist jedoch Teil des Aufstiegsprozesses – und nicht das Ignorieren und darauf zu Hoffen, dass mit Wunschdenken diese Dinge auf wundersame Weise verschwinden werden.

Denkt daran, was der beliebteste US-Präsindent JFK, 1961 sagte:

„Da wir weltweit einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung gegenüberstehen, die darauf beruht mit verdeckten Mitteln ihren Einflussbereich stetig zu erweitern, mit Infiltration anstatt Invasion, mit Umstürzen anstatt Wahlen, mit Einschüchterung anstatt freier Wahl, mit Guerillas bei Nacht anstatt Armeen am Tag. Es ist ein System, welches unermessliche menschliche und materielle Ressourcen zwangsverpflichtet zu einem Konstrukt einer dicht verwobenen, hoch effizienten Maschinerie, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen vereint.

Die Vorbereitungen sind verdeckt, nicht veröffentlicht. Die Fehler werden unter den Tisch gekehrt und nicht publiziert. Anders Denkende werden zum Schweigen gebracht, und nicht gepriesen. Keine Kosten werden nachgefragt, kein Protest wird veröffentlicht, kein Geheimnis wird offenbart.“

Es ist ein offenes Geheimnis, das JFK nicht von Lee Harvey Oswald, sondern vielmehr von dieser engverstrickten Gruppe von einflussreichen Individuen ermordet wurde, die sich sehr bedroht fühlten von seinem Anliegen, die Geheimhaltung zu beenden und diese Verschwörung ans Licht zu bringen. JFK wurde vor 52 Jahren ermordet. Haben wir unsere Ablehnung und Gleichgültigkeit überwunden und gelingt es uns sich dieser Dunklen Seite der Welt zu stellen? Haben wir uns mit der Wahrheit konfrontiert, dass wohlhabende Banker, Geschäftsmänner und Leiter des Militär- und der Geheimdienste die Regierung steuern, und nicht die Politiker? Sind wir in der Lage das Lügennetz der Mainstream-Medien zu durchschauen? Oder haben wir unsere Selbstverantwortung abgegeben mit dem Gedanken „dass das jemand anderer für uns erledigen wird“? Sind wir uns tatsächlich der Realität bewusst, was wirklich auf dem Planet Erde vor sich geht?

Macht mit: Ein erhöhtes Bewusstsein ergänzt sich durch bewusstes Handeln

Ja, wir müssen unser Augenmerk auf unseren inneren Zustand legen, bevor wir den äußeren Zustand (unsere Gesellschaft) zum Besseren verändern können. Wie auch immer, was die Welt momentan braucht ist aktives Handeln – bewusstes Handeln aus dem höheren Selbst. Wir brauchen Menschen die für den Frieden einstehen, und mit ihrem Handeln, die kriegs-liebenden Regierungen der Welt herausfordern. Wir brauchen Menschen die für Gerechtigkeit einstehen, und mit ihrem Handeln, sich gegen den fortlaufenden Genozid des 21. Jahrhunderts (wie das Zionistische Regime von Israel gegen die Bevölkerung Palästinas vorgeht) aussprechen. Wir brauchen Menschen die sich für gesunde Lebensmittel einsetzen und auf die Gefahren von gentechnisch manipulierten Organismen aufmerksam machen und Chemie-freie Lebensmittel fordern. Wir brauchen Menschen die sich für die Souveränität und Menschenrechte einsetzen im Angesicht eines korrupten Gerichtswesens, welches eine Freude daran hat, uns die Freiheit zu nehmen und es für die elitären Gesellschaften und Politiker leicht macht über uns zu bestimmen.

Und so, sende ich einen Aufruf zu allen bewussten Menschen: lasst aktives Handeln Teil eures spirituellen Weges sein. Das Gefühl der Freude, aus der Welt einen schöneren Ort zu machen, wird eine tief greifende Veränderung. Erinnert euch an das Gelöbnis von Bodhisattva: zur Erreichung der vollendeten Erleuchtung um aller fühlenden Wesen Willen, müssen wir den göttlichen inneren Frieden unseres Selbst auf unser Handeln in der äußeren Welt übertragen, um das Leiden zu beenden.

Quelle: Macht mit: Der Weg Eure Spiritualität zu zeigen | Transinformation

Standard

2 Gedanken zu “Macht mit: Der Weg Eure Spiritualität zu zeigen

  1. Pingback: Macht mit: Der Weg Eure Spiritualität zu zeigen | BEWUSSTscout – Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein | Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s