Die 10 Geheimnisse der Liebe

1trostengel

Die 10 Geheimnisse der Liebe

Liebe zu geben und zu erhalten – vielen scheint das immer noch ein unerreichbares Glück. Dabei besitzt ausnahmslos jeder Menschen die Fähigkeit zu lieben, geliebt zu werden und Beziehungen voller Liebe zu schaffen. Adam Jackson hat die zehn wichtigsten Regeln für zwischenmenschliche Beziehungen erstellt. Diese führen bei Beherzigung zu Liebe und liebevollen Beziehungen, denn „Liebe ist etwas, das wir selbst schaffen können“.

1. Weg: Die Kraft der Gedanken
Liebe beginnt mit unseren Gedanken. Wir bekommen, was wir denken. Liebevolle Gedanken machen liebevolle Erfahrungen und liebevolle Beziehungen. Affirmationen (Bejahung, positiv denken) können unsere Überzeugungen und Ansichten über uns und andere ändern. Wenn wir jemanden lieben möchten, müssen wir seine Bedürfnisse und Wünsche berücksichtigen. Das Nachsinnen über den idealen Partner hilft uns, ihn zu erkennen, wenn er unseren Weg kreuzt.

2. Weg: Die Kraft des Respekts
Man kann erst dann jemanden oder etwas lieben, wenn man ihn oder es respektiert. Als erstes muss man sich selbst respektieren. Um Selbstachtung zu entwickeln, sollte man sich fragen: „Was schätze ich an mir?“ Um andere Menschen respektieren zu können, auch die, die einem unsympathisch sind, sollte man sich fragen: „Was schätze ich an ihm oder ihr?“

3. Weg: Die Kraft des Gebens
Wenn du Liebe bekommen möchtest, brauchst du sie nur zu geben! Lieben heißt, etwas von sich selbst zu verschenken, freiwillig, ohne Bedingungen. Sei absichtslos freundlich. Frag, bevor du dich bindest, nicht danach, was du von deinem Partner haben wirst, sondern vielmehr, was er von dir bekommen wird. Die Geheimformel für eine glückliche, lebenslange und liebevolle Beziehung lautet: Konzentriere dich mehr auf das Geben als auf das Nehmen.

4. Weg: Die Kraft der Freundschaft
Um wahre Liebe zu finden, sollte man zunächst nach einem wahren Freund suchen. Liebe heißt nicht, einander in die Augen zu starren, sondern in die gleiche Richtung zu schauen. Jemanden ganz zu lieben heißt, ihn dafür zu lieben, dass er ist, und nicht wegen seines Aussehens. Freundschaft ist der Boden, auf dem Liebe gedeiht. Wenn man eine Beziehung mit Liebe füllen möchte, muss man Freundschaft hineinbringen.

5. Weg: Die Kraft der Berührung
Die Berührung ist einer der stärksten Liebesbeweise. Sie reißt Barrieren nieder und verbindet Menschen. Berührungen verändern Körper und Gemüt und machen uns für die Liebe empfänglicher. Eine Berührung kann den Körper heilen und das Herz wärmen. Wenn wir unsere Arme ausbreiten, öffnen wir unser Herz.

6. Weg: Die Kraft des Loslassens
Wenn du etwas liebst, lass es frei. Wenn es zu dir zurückkommt, gehört es dir, wenn nicht, war es nie dein. Selbst in einer liebevollen Beziehung braucht jeder Partner seinen Freiraum. Wenn wir lernen möchten, wie man liebt, müssen wir zuerst lernen, wie man vergibt, um den vergangenen Schmerz und die vergangenen Kränkungen loszulassen. Liebe bedeutet, unsere Ängste, Vorurteile, unser Ego und unsere Wenn und Aber loszulassen. „Heute lasse ich all meine Ängste los. Was früher war, hat keine Macht mehr über mich. Heute fange ich ein neues Leben an.“

7. Weg: Die Kraft der Kommunikation
Wenn wir lernen, offen und ehrlich zu sein, verändert sich unser Leben. Jemanden zu lieben heißt, mit ihm zu kommunizieren. Lass die Manschen, die du liebst, wissen, dass du sie liebst und schätzt. Fürchte dich nicht davor, diese drei Wörter zu sagen: „Ich liebe dich.“ Lass niemals eine Gelegenheit vorübergehen, andere zu loben. Verabschiede dich von Menschen, die du liebst, mit einem zärtlichen Wort – es könnte das letzte Mal sein, daß du sie siehst. Wenn du im sterben lägest und die Menschen, die du liebst, anrufen könntest, wen würdest du anrufen, was würdest du sagen … und worauf wartest du noch?

8. Weg: Die Kraft der Verpflichtung
Wenn du Liebe erleben möchtest, musst du dich ihr verpflichtet fühlen, und diese Verbindlichkeit wird in deinen Gedanken und Taten ihren Ausdruck finden. Der Grad der Verbindlichkeit ist der Prüfstein der wahren Liebe. Wenn du liebevolle Beziehungen erleben möchtest, musst du dich liebevollen Beziehungen verpflichtet fühlen. Wenn du dich jemandem oder etwas verpflichtet fühlst, ist Aufgeben keine Alternative. Der Grad der Verbindlichkeit unterscheidet eine lockere von einer festen Beziehung.

9. Weg: Die Kraft der Leidenschaft
Leidenschaft entzündet die Liebe und hält sie lebendig. Dauerhafte Leidenschaft entsteht nicht nur durch körperliche Anziehung, sondern aus tiefer Verbindlichkeit, aus Begeisterung, Interesse und Aufregung. Man kann die Leidenschaft neu beleben, indem man frühere Erlebnisse nachspielt, bei denen man Leidenschaft empfand. Spontaneität und Überraschungen erzeugen Leidenschaft. Liebe und Glück entspringen der gleichen Wurzel, wir brauchen nur jeden Tag voller Leidenschaft zu leben.

10. Weg: Die Kraft des Vertrauens
Vertrauen ist das Fundament jeder Liebesbeziehung. Fehlt es, wird der eine Partner argwöhnisch, ängstlich und furchtsam, während der andere das Gefühl hat, gefangen zu sein, zu ersticken. Man kann jemanden erst dann vollkommen lieben, wenn man ihm vollkommen vertraut. Handle so, als werde die Beziehung zu dem geliebten Menschen niemals enden. Wenn du wissen willst, ob du die Richtige gefunden hast, frage dich: „Vertraue ich ihr vollkommen und uneingeschränkt?“ Falls du es verneinen musst, solltest du noch einmal gründlich darüber nachdenken, bevor du dich bindest.

Wie man Liebe aufbauen kann

  1. Wähle liebevolle Gedanken.
  2. Lerne, dich selbst und andere zu respektieren.
  3. Konzentriere dich auf das, was du geben, nicht darauf, was du nehmen kannst.
  4. Um Liebe zu finden, mußt du erst einen Freund finden.
  5. Umarme die Menschen. Öffne deine Arme und du öffnest dein Herz.
  6. Löse dich von Ängsten, Vorurteilen und Meinungen.
  7. Sprich über deine Gefühle.
  8. Engagiere dich – gib der Liebe höchste Priorität.
  9. Lebe leidenschaftlich.
  10. Vertraue anderen, vertraue dir und dem Leben.

Wie man seinen Ehepartner erkennt

  1. Besitzt er/sie die physischen, emotionalen, intellektuellen und spirituellen Eigenschaften, die du von einem Ehepartner verlangst?
  2. Respektierst du ihn/sie?
  3. Was kannst du ihm/ihr geben, um seine/ihre Bedürfnisse zu befriedigen?
  4. Ist er dein bester Freund? Habt ihr gemeinsame Ziele, Werte oder Überzeugungen?
  5. Hast du, wenn ihr euch umarmt, das Gefühl, zu ihm bzw. sie zu gehören?
  6. Gebt ihr einander genügend Freiraum, um zu wachsen und zu lernen?
  7. Könnt ihr offen und ehrlich miteinander reden?
  8. Fühlt ihr euch eurer Beziehung verpflichtet?
  9. Fühlst du dich stark und leidenschaftlich zu ihm oder ihr hingezogen? Bedeutet er bzw. sie alles für dich?
  10. Könnt ihr einander vollkommen vertrauen?

Wie man die Liebe in eine Beziehung zurückbringen kann

  1. Denk nicht nur an deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse, sondern auch an die deines Partners.
  2. Lerne dich und deinen Partner zu respektieren. Frage dich: „Was schätze ich an mir?“ und „Was schätze ich an meinem Partner?“
  3. Konzentriere dich darauf, was du in die Beziehung einbringst, statt darauf, was du aus ihr herausziehen kannst.
  4. Schließe Freundschaft mit deinem Partner, deiner Partnerin. Suche nach gemeinsamen Interessen, gemeinsamen Beschäftigungen.
  5. Umarme und berühre deinen Partner liebevoll, breite die Arme für ihn/sie aus.
  6. Löse dich von der Vergangenheit. Vergib. Fang neu an.
  7. Sprich offen und ehrlich über deine Gefühle.
  8. Fühle dich eurer Beziehung verpflichtet. Gib deinem Partner oder deiner Partnerin höchste Priorität.
  9. Erwecke die Leidenschaft in deiner Beziehung von neuem.
  10. Lerne, deinem Partner und deiner Beziehung zu trauen und handle als würde sie niemals enden.

Quelle: Die zehn Geheimnisse der Liebe, Adam Jackson, ISBN: 3426666448

Quelle: Symbolgeschichten – Die zehn Wege zur Liebe

Standard

Ein Gedanke zu “Die 10 Geheimnisse der Liebe

  1. hanspeter schreibt:

    ….leider schlicht und ergreifend kommerzielles schönreden eines problemes, welches von katastrophaler realitätsverdrängung bestimmt wird….

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s