Wissenschaft beweist: DNA kann durch Worte & Frequenzen reprogrammiert werden

Diese fantastischen Informationen zeigen die wahre Natur unserer Realität und wie die Wissenschaft sich täglich verändert und sich den Möglichkeiten dieser Realität öffnet.

Die menschliche DNA ist ein biologisches Internet

und dem künstlichen in vielerlei Hinsicht weit überlegen. Forschungen russischer Wissenschaftler erklären direkt oder indirekt Phänomene wie Hellsichtigkeit, Intuition, spontane oder ferne Heilungen, Selbstheilung, Affirmationstechniken, ungewöhnliche Lichter/Auras um Menschen herum (wie spirituelle Meister), den Einfluss der Gedanken auf das Wetter und vieles mehr. Zusätzlich gibt es Beweise für eine ganz neue Art der Medizin, bei der DNA beeinflusst und reprogrammiert werden kann, durch Worte und Frequenzen OHNE einzelne Gene herauszuschneiden und zu ersetzen.

Nur 10% unserer DNA wird für den Bau von Proteinen genutzt. Diese Unterteilung der DNA ist für westliche Forscher von Interesse und wird beobachtet und kategorisiert. Die anderen 90% werden als „Junk [Müll] DNA“ bezeichnet. Die russischen Forscher sind aber überzeugt: die Natur sei nicht dumm, und ließen Sprachforscher und Genetiker zusammenkommen für ein Projekt, um diese 90% der „Müll DNA“ zu erforschen.

Ihre Ergebnisse, Funde und Schlussfolgerungen sind einfach revolutionär! Laut ihnen ist unsere DNA nicht nur verantwortlich für den Aufbau unseres Körpers, sondern dient auch als Datenspeicher und in der Kommunikation. Die russischen Sprachforscher fanden heraus, dass der genetische Code, besonders scheinbar nutzlosen 90% davon, den gleichen Regeln folgt wie all unsere menschlichen Sprachen.

So verglichen sie die Regeln des Syntax (der Weg wie Worte zusammengesetzt werden um Phrasen uns Sätze zu formen), Semantik (Bedeutung in Sprachformen) und die Grundregeln der Grammatik. Sie fanden heraus, dass alle Alkalinen unserer DNA einer regelmäßigen Grammatik folgen und Regeln haben so wie unsere Sprachen. Also tauchten menschliche Sprachen nicht zufällig auf, sondern sind eine Reflektion unserer innewohnenden DNA.

Der russische Biophysiker und Molekularbiologe Pjotr Gajajev und seine Kollegen erforschten auch das Schwingungsverhalten der DNA.

Das Fazit: „Lebende Chromosomen funktionieren so wie solitone/holografische Computer die endogene DNA Laserstrahlung benutzen.“

Dies bedeutet sie konnten zum Beispiel bestimmte Schwingungsmuster an einem Laserstrahl einstellen, damit die DNA Frequenz beeinflussen und somit die genetischen Information selbst. Da die Grundstruktur der DNA-alkalinen Paare und der Sprache (wie vorher beschrieben) von gleicher Struktur sind, ist die Dekodierung der DNA nicht notwendig.

Es können einfach Worte und Sätze der menschlichen Sprache benutzt werden! Auch dies wurde experimentell bewiesen! Lebende DNA Substanz (in lebendem Gewebe, nicht künstlich/im Reagenzglas) reagiert immer auf einen auf Sprache eingestellten Laserstrahl und sogar auf Radiowellen, aber nur wenn die richtigen Frequenzen benutzt werden.

Dies erklärt endlich und wissenschaftlich wieso Affirmationen, Autogenes Training, Hypnose und ähnliches so starken Einfluss auf Menschen und ihren Körper haben kann. Es ist total normal und natürlich für unsere DNA auf Sprache zu reagieren.

Während westliche Forscher einzelne Gene aus den DNA Strängen herausschneiden und sie anderswo einzusetzen, haben die Russen begeistert an Geräten gearbeitet, die den zellularen Metabolismus durch passend eingestellte Radio- und Lichtfrequenzen beeinflusst und somit genetische Defekte repariert.

Garjajevs Forschergruppe bewies erfolgreich dass mit dieser Methode Chromosomen, die zum Beispiel durch Röntgenstrahlen beschädigt wurden repariert werden können. Sie fingen sogar Informationsmuster einer bestimmten DNA und fügten sie in eine andere und reprogrammierten somit Zellen zu einem anderen Genom. Sie transformierten erfolgreich, beispielsweise Froschembryos zu Salamanderembryos, einfach indem sie die DNA Informationsmuster übersendeten!

So wurde die gesamte Information gesendet ohne jede Nebenwirkung oder Disharmonie die entsteht wenn man einzelne Gene aus der DNA heraus schneidet. Dies ist eine unglaubliche, Welt-transformierende Revolution und Sensation!

All das nur durch das Hinzugeben von Schwingung und Sprache, anstatt der archaischen Ausschneideprozedur!

Dieses Experiment zeigt die immense Kraft der Wellengenetik, die offensichtlich größeren Einfluss auf die Bildung von Organismen hat, als der biochemische Prozess alkaliner Sequenzen.

************************************************************************

Esoterische und spirituelle Lehrer wussten seit jeher, dass unser Körper durch Sprache, Worte und Gedanken programmiert werden kann. Dies ist nun wissenschaftlich bewiesen und erklärt. Natürlich muss die Frequenz korrekt sein. Und deshalb ist nicht jeder gleich erfolgreich oder kann es mit der selben Kraft tun. Die individuelle Person muss an dem inneren Prozess und der Reife arbeiten um eine bewusste Kommunikation mit der DNA aufzubauen. Die russischen Forscher arbeiten an einer Methode die nicht nur von diesen Faktoren abhängt, sondern die IMMER funktioniert, wenn man die richtige Schwingung nutzt.

Doch je höher das Bewusstsein des Individuums entwickelt ist, desto weniger ist jegliche Art von Gerätschaft nötig!

Diese Resultate können selbst erreicht werden, und die Wissenschaft wird endlich aufhören über solche Ideen zu lachen und wird die Ergebnisse offiziell erklären und bestätigen.

Und dort hört es nicht auf. Die russischen Forscher fanden auch heraus, dass unsere DNA beunruhigende Muster im Vakuum auslösen kann und so magnetische Wurmlöcher erzeugt! Wurmlöcher sind mikroskopische gleich mit den so-genannten Einstein-Rosen- Brücken in der Umgebung von Schwarzen Löchern (die bei ausgebrannten Sternen über bleiben). Diese sind Tunnelverbindungen zwischen weit entfernten und unterschiedlichen Gebieten im Universum wodurch die Informationen außerhalb von Raum und Zeit gesendet werden können.

Die DNA zieht diese Informationsteile auf und leitet sie an unser Bewusstsein. Dieser Vorgang der Hyperkommunikation ist am effektivsten in einem entspannten Zustand. Stress, Sorgen oder ein hyperaktiver Intellekt halten eine erfolgreiche Hyperkommunikation auf oder die Informationen werden total verzerrt und nutzlos.

In der Natur hat sich Hyperkommunikation seit Millionen von Jahren durchgesetzt. Der organisierte Lebensfluss in Insektenstaaten beweist dies anschaulich. Der moderne Mensch kennt dies nur auf einer sehr subtileren Ebene, als „Intuition“. Doch auch wir können den vollen Nutzen wiedererlangen.

Ein Beispiel aus der Natur: Wenn eine Ameisenkönigin räumlich von ihrer Kolonie getrennt wird, verläuft der Bau weiterhin nach Plan. Wenn die Königin jedoch getötet wird, hört die gesamte Arbeit in der Kolonie auf. Keine Ameise weiß was zu tun ist. Die Königin sendet die „Baupläne“ also aus der Ferne durch das Gruppenbewusstsein ihrer Untertanen. Sie kann so weit weg sein wie sie will, solange sie lebt.

Im Menschen wird die Hyperkommunikation meist erfahren, wenn jemand plötzlich Zugang zu Informationen hat, die außerhalb des eigenen Wissens liegen. Eine solche Hyperkommunikation wird als Inspiration oder Intuition erfahren. Der italienische Komponist Giuseppe Tartini zum Beispiel träumte eines nachts, dass ein Teufel an seinem Bett saß und die Violine spielte. Am nächsten Morgen gelang es Tartani die Noten des Stücks genau aus seinem Gedächtnis heraus aufzuschreiben, er nannte es die Devil’s Trill Sonata.

Jahrelang träumte ein 42-jähriger Krankenpfleger davon wie er an eine Art Wissens-CD angeschlossen war. Prüfbares Wissen aus allen vorstellbaren Feldern wurde ihm so gesendet, dass er dann fähig war am nächsten Morgen abzurufen. Es war eine solche Flut an Informationen, es schien wie eine ganze Enzyklopädie die über Nacht übermittelt wurde. Die meisten Fakten waren von außerhalb seines Wissensstandes und beinhalteten technische Details über die er vorher absolut nichts wusste.

Wenn Hyperkommunikation auftritt kann in der DNA und im Menschen ein besonderes Phänomen beobachtet werden.

Die russischen Wissenschaftler bestrahlten DNA Proben mit Laserlicht. Es formte sich auf dem Schirm ein typisches Wellenmuster. Als sie die DNA Probe entfernten verschwand das Wellenmuster nicht, es blieb dort. Viele Kontrollexperimente zeigten, dass das Muster immer noch von der entfernten Probe stammte, dessen Energiefeld scheinbar durch sich selbst bestand.

Dieser Effekt wird nun ‚Phantom DNA Effekt‘ genannt

Es wird vermutet, dass Energie außerhalb von Raum und Zeit immer noch durch die aktivierten Wurmlöcher strömt nachdem die DNA entfernt wurde. Dieser Nebeneffekt wurde meist in Hyperkommunikation beobachtet, auch beim Menschen sind unfassbare elektromagnetische Felder in der Umgebung der einzelnen Personen erfasst.

Elektronische Geräte wie CD Player und so weiter können gestört werden und für Stunden funktionsuntüchtig werden. Wenn das elektromagnetische Feld langsam niedriger wird, dann funktionieren sie wieder normal.

Viele Heiler und Seelenkundige kennen diesen Effekt aus ihrer Arbeit. Je besser die Atmosphäre und die Energie, desto frustrierender ist es, wenn das Aufnahmegerät aufhört zu funktionieren und exakt dann aufhört aufzunehmen. Auch wiederholtes ein- und ausschalten nach der Sitzung stellt die Funktion noch nicht wieder her, doch am nächsten Morgen ist alles wieder normal. Vielleicht macht sie das lesen hier wieder selbstsicher, denn dies hat nichts damit zutun das sie technisch unwissend sind, es bedeutet sie sind gut in der Hyperkommunikation.

In ihrem Buch „Vernetzte Intelligenz“ erklären Grazyna Gosar und Franz Bludorf diese Verbundungen präzise und klar. Die Autoren zitieren auch Quellen die folgern, dass in früheren Zeiten die Menscheit, so wie die Tiere, stark mit dem Gruppenbewusstsein verbunden war und als Gruppe handelte. Um Individualität zu entwickeln und zu erfahren mussten wir Menschen jedoch die Hyperkommunikation fast gänzlich vergessen. Nun, da wir ziemlich Stabil mit unserem individuellen Beewusstsein sind können wir eine neue Form des Gruppenbewusstseins erschaffen, nämlich eines, in dem wir Zugang zu jeder Information durch unsere DNA herstellen, ohne gezwungen zu werden und ohne ferngesteuert zu werden ,was wir mit dieser Information anstellen sollen.

Wir wissen jetzt, dass wie im Internet unsere DNA ihre Daten in das Netzwerk einspeisen kann. Daten aus dem Netzwerk aufrufen kann und Kontakt zu anderen Teilnehmern des Netzwerks herstellen kann. Fernheilung, Telepathie oder „Fernwahrnehmung“ über das Wohlergehen von Verwandten, etc… kann somit erklärt werden.

Manche Tiere wissen auch weit im Voraus wann ihre Herrchen planen zuhause anzukommen. Das kann nun interpretiert und erklärt werden mit den Konzepten des Gruppenbewusstseins und der Hyperkommunikation. Kein Kollektivbewusstsein kann vernünftig länger genutzt werden ohne eine eigene Individualität. Anderer-weise würden wir uns zu einem primitiven Herdeninstinkt zurückentwickeln, der leicht manipulierbar ist.

Im diesem Jahrtausend bedeutet Hyperkommunikation etwas ganz anderes:

Wissenschaftler denken dass wenn Menschen mit voller Individualität Gruppenbewusstsein erlangen würden, dann hätten sie Gott-ähnliche Kräfte zum erschaffen, verändern und Dinge auf der Erde zu formen! UND die Menschheit bewegt sich kollektiv auf solch ein Gruppenbewusstsein der neuen Art hin.

Fünfzig Prozent der heutigen Kinder werden Problemkinder sobald sie zur Schule gehen. Das System schmeißt alle zusammen und verlangt Anpassung. Doch die Individualität der heutigen Kinder ist so stark, dass sie dieses Anpassen verweigern und ihre Eigenarten (in den verschiedensten Formen) nicht aufgeben.

Zeitgleich werden mehr und mehr hellsichtige Kinder geboren [siehe das Buch “China’s Indigo Children” von Paul Dong oder das Kapitel Indigokinder im Buch “Nutze die täglichen Wunder”].

Etwas in diesen Kindern erblüht mehr und mehr in Richtung des Gruppenbewusstseins einer neuen Art, und es wird nicht länger unterdrückt werden.

Als Maß, das Wetter als Beispiel ist doch schwierig von einem einzelnen Individuum zu beeinflussen. Doch es wird wohl von einem Gruppenbewusstsein beeinflusst (das ist nichts neues für einige Indianer Stämme mit ihren Regentänzen). Wetter wird sehr von Erdresonanzfrequenzen beeinflusst, den so-genannten Schumann Frequenzen. Doch die gleichen Schwingungen werden auch in unserem Gehirn erzeugt. Und wenn viele Menschen oder Individuen (spirituelle „Meister“, etc.) ihre Gedanken wie ein Laserstral synchronisieren, dann ist es wissenschaftlich ausgedrückt, nicht überraschend wenn sie so das Wetter beeinflussen können.

Forscher des Gruppenbewusstseins haben die Theorie der Typ 1 – Zivilisation formuliert. Eine Menschheit die ein Gruppenbewusstsein der neuen Art entwickelt hat würde weder Umweltprobleme noch Energiemangel haben. Da sie mentale Kräfte als vereinte Zivilisation nutzen, hätten sie natürlicherweise die Kontrolle über die Energien ihres Heimatplaneten. Und dies beinhaltet auch alle Naturkatastrophen!!! Eine theoretische Typ 2 – Zivilisation wäre sogar in der Lage alle Energien ihrer Heimatgalaxie zu kontrollieren.

Im Buch „Nutze die täglichen Wunder“ ist ein Beispiel dessen beschrieben: Wann immer eine große Anzahl an Menschen ihre Aufmerksamkeit oder ihr Bewusstsein auf das gleiche wie die Weihnachtszeit, Fußballweltmeisterschaft oder die Beerdigung von Lady Diane in England richten, dann beginnen Zufalls-Nummern-Generatoren in Computern damit geordnete Nummern zu übertragen anstatt der zufälligen. Ein geordnetes Gruppenbewusstsein erschafft Ordnung in seiner gesamten Umgebung!

Wenn eine große Anzahl an Menschen sehr nah beisammen kommen, verringert sich das Potenzial für Gewalt. Es sieht so aus als wenn auch hier eine Art humanitäres Bewusstsein der gesamten Menschheit erschaffen wird. (The Global Consciousness Project)

Um zurück zur DNA zu kommen: Sie ist anscheinend auch ein organischer Superleiter der bei normaler Körpertemperatur funktioniert. Künstliche Superleiter benötigen extrem niedrige Temperaturen zwischen -200 und -140°C um zu funktionieren. Wie bereits gelernt sind alle Superleiter fähig Licht und somit Information zu speichern. Dies ist eine weitere Erklärung dafür wie DNA Informationen speichern kann.

Da gibt es ein weiteres Phänomen das mit DNA und Wurmlöchern zu tun hat. Normalerweise sind diese winzig kleinen Wurmlöcher sehr instabil und erscheinen nur für den winzigsten Bruchteil einer Sekunde. Unter bestimmten Umständen können beständige Wurmlöcher sich selbst organisieren was dann ausgeprägte Vakuum-Domänen erzeugt in denen beispielsweise Gravitation in Elektrizität transformiert wird.

Vakuum-Domänen sind selbst-strahlende Kugeln ionisierten Gases, die beträchtliche Mengen an Energie beinhalten. Es gibt Regionen in Russland in denen solche strahlenden Kugeln sehr oft auftauchen. Der Verwirrung folgten massive Forschungsprogramme der Russen die letztlich zu einigen der Entdeckungen führten die oben beschrieben wurden. Viele Leute kennen Vakuum-Domänen als leuchtende Kugeln am Himmel. Sie schauen sie aufmerksam und verwundert an und fragen sich selbst was das sein könnte.

Ich dachte mal: „Hallo dort oben. Falls du ein UFO bist, flieg im Dreieck“. Und plötzlich flogen die Kugeln in einem Dreieck. Oder sie schossen durch den Himmel wie Icehockey-Pucks. Sie beschleunigten von 0 auf verrückte Geschwindigkeiten während sie sanft über den Himmel zogen. Man wird staunend zurückgelassen und ich habe, wie viele andere auch, gedacht es sind UFOs. Freundliche, nehme ich an, da sie im Dreieck flogen nur um mir einen Gefallen zu tun.

Jetzt fanden die Russen in den Regionen wo Vakuum-Domänen auftauchen, die manchmal als Lichtkugeln vom Boden nach oben in den Himmel steigen, dass diese Kugeln durch Gedanken geführt werden können. Es wurde seitdem herausgefunden, dass Vakuum-Domänen Niederfrequente-Wellen ausstrahlen die auch in unserem Hirn erzeugt werden.

Und wegen dieser Ähnlichkeit der Schwingungswellen sind sie fähig auf unsere Gedanken zu reagieren.

Aufgeregt auf eine zuzulaufen die sich am Boden befindet ist vielleicht nicht die beste Idee, weil diese Lichtkugeln immense Energien beinhalten können und fähig sind unsere Gene zu mutieren. Sie können, aber müssen es deshalb nicht, muss man dazu sagen.

Viele spirituelle Lehrer erzeugen solche sichtbaren Kugeln oder Säulen aus Licht während tiefer Meditation oder Energiearbeit die bewusst Wohlgefühle auslösen und keinen Schaden anrichten. Dies ist wohl auch abhängig von innerer Ordnung und der Qualität und Ursprung der Vakuum-Domäne. Es gibt spirituelle Lehrer bei denen man erst nichts sieht, doch wenn man ein Foto nehmen will, während sie sitzen, sprechen oder meditieren – in Hyperkommunikation – dann bekommt man nur ein Bild von einer weißen Wolke und einem Stuhl. Bei manchen Erdheilungsprojekten tauchen solche Lichteffekte auch auf Fotos auf. Vereinfacht, diese Phänomene haben mit Gravitations– und Anti-Gravitationskräften zu tun, die auch genau in dem Buch beschrieben werden und auch mit immer stabileren Wurmlöchern und Hyperkommunikation und somit mit Energien von außerhalb unserer Zeit- und Raumstruktur.

Frühere Generationen, die Kontakt zu solchen Hyperkommunikationserfahrungen hatten und mit sichtbaren Vakuum-Domänen waren sich sicher, dass ein Engel vor ihnen aufgetaucht ist. Und wir können uns nicht ganz sicher sein zu welchen Bewusstseinsformen wir Kontakt haben oder Zugriff, wenn wir Hyperkommunikation nutzen.

Keine wissenschaftlichen Beweise für deren tatsächliche Existenz zu besitzen, (Menschen die solche Erfahrungen hatten leiden NICHT alle an Halluzinationen) bedeutet nicht dass es keinen metaphysischen Hintergrund gibt.

Wir haben einfach einen weiteren großen Schritt in Richtung der Verständnis unserer Realität gemacht.

Die offizielle Wissenschaft weiß auch etwas von Gravitations-Anomalien auf der Erde (die zur Bildung von Vakuum-Domänen beitragen), doch nur von denen, mit weniger als einem Prozent. Doch gerade erst wurden Gravitations-Anomalien gefunden zwischen drei und vier Prozent.

Einer dieser Orte ist Rocca di Papa, südlich von Rom (genauer Ort im Buch „Vernetzte Intelligenz und auch einige andere). Runde Objekte aller Art, von Ball zu Bus, rollen bergauf. Doch die Strecke „Rocca di Papa“ ist eher kurz und von der Logik trotzende Skeptiker flüchten sich immer noch in die Theorie der optischer Illusion (was es nicht sein kann, aufgrund verschiedener Eigenschaften des Standorts).

Alle Informationen stammen aus dem Buch Vernetzte Intelligenz von Grazyna Fosar und Franz Bludorf, ISBN 3930243237

Standard

11 Gedanken zu “Wissenschaft beweist: DNA kann durch Worte & Frequenzen reprogrammiert werden

  1. Pingback: Wissenschaft beweist: DNA kann durch Worte & Frequenzen reprogrammiert werden | athurablog

  2. Alexandra Hanauer schreibt:

    Hallo Lisa🙂

    Noch so ein genialer Text…. erklärt vieles in einem🙂 Abonniere den Alexandre nicht, denn da kommen zig Mails am Tag, leider… ich tippe immer bissel rein und kann Dir ja dann das interessante weiterleiten. Du löschst oder liest, je nach Intuition

    Liebste Grüsse

    Alexandra

    >

    Gefällt mir

  3. Niklas schreibt:

    Gut zu lesen das immer mehr Wissenschaftler den Lebens Organismus, dessen Bewusstsein und seine Energie realisieren und sie ihre nachweislichen Ergebnisse veröffentlichen. Dann fängt die Zirbeldrüse, bei so manchem Menschen mehr, bald sicher an zu jucken🙂
    Evolution durch Information, weitergegeben durch postive Energie. Das machen Pflanzen, Insekten und der Rest des Lebens auch so.
    Das Leben liebt uns, also auf ins Miteinander…:)
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Pingback: Wissenschaft beweist: DNA kann durch Worte & Frequenzen reprogrammiert werden – SCHAMANIN

  5. Der obige Artikel ist sehr interessant, und sicher wahr und gut und schön, aber streckenweise über die Maßen chaotisch verfaßt (es muß ja nicht gleich alles mit allem in Verbindung gebracht werden), leider. Da wünschte ich mir, daß die Sache noch einmal mit etwas größerer Disziplin geschrieben wird.🙂

    Gefällt mir

  6. Grüß Gott! – Der obige Artikel ist sehr interessant, und sicher wahr und gut und schön, aber streckenweise über die Maßen chaotisch verfaßt (es muß ja nicht gleich alles mit allem in Verbindung gebracht werden), leider. Da wünschte ich mir, daß die Sache noch einmal mit etwas größerer Disziplin geschrieben wird.🙂

    Gefällt mir

  7. nada schreibt:

    Das hat Carol Lee in sein Buch 12 Stränge des DNS schön längst gesagt ohne wissenschaftliche Hintergründen. Wenn ein hoch entwickelte und sprituelle Mensch etwas sagt, wird es als unwichtig gestempelt. Aber wenn ein irgendwelche Wissenschaftler dies klaut und unter seine Name weiter verkauft, ist dann ein Nobelpreis wert.
    Schade.
    Der Mensch besitzt alles wirklich alles in seinem SEIN, und nur wenn der Mensch dafür bereit ist und tatsächlich will, kann darauf zugreifen und in sich selbst und in der Welt ein Zeichen setzten. Ein Zeichen, das jede andere Nachfolger zeigt: „ICH BIN GOTT AUF DER ERDEN.“

    Gefällt mir

  8. danke für den sehr interessanten Text über die Programmierbarkeit der DNA , würde gern, damit er einfacher zu lesen ist, die Kommata ergänzen, erlaubst du das? und wie kann ich den Text bearbeiten,
    Kraft, Liebe und Klarheit auf deinem Weg

    liebe Grüße Kerstin Conny Ritter

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s