USA kündigen Teilverkauf der BRD GmbH an

Washington (dpo) – Washington mischt die Märkte auf: Die USA planen einen Teilverkauf der BRD GmbH. Das hat US-Präsident Barack Obama heute überraschend bekanntgegeben. Demnach soll die Beteiligung der USA an dem Unternehmen, das nach Ende des Zweiten Weltkriegs von den alliierten Siegermächten anstelle eines souveränen Staates gegründet wurde, von derzeit 54 auf 26 Prozent reduziert werden.

Weil die BRD GmbH (voller Name: Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH) traditionell als grundsolide und umsatzstark gilt, sorgt der Rückzug eines Großinvestors für Spekulationen über die Gründe für den Verkauf und seine Folgen.

In den sozialen Netzwerken wird heiß diskutiert: „Spätesten seit Pegida und co., wissen wir doch das die USA die flüchtligne nach deutschland lenken und nun wollen sie plötzlich verkaufen??? das ist schon, sehr verdächtig…… und ‚unsere‘ ‚regierung‘ schaut natürlich nur ‚zu‘! armes deutschland!! bzw. arme BRD GmbH!!“, kommentiert etwa User Lars Kressmann auf einer Facebook-Nachrichtenseite.

800px-berlin_proteste_15-09-2013_18-36-30

Vielleicht verkaufen die USA ja auch, weil ihnen immer mehr aufgeklärte „Bürger“ auf die Schliche gekommen sind.

Was Kritiker wie Kressmann allerdings nicht bedenken: Weil die „Bundesregierung“ vom BRD-Vorstand unter Führung der Hauptanteilseigner eingesetzt wird und nur auf Weisung Washingtons handeln darf, gilt ernsthafter Widerspruch durch deutsche Politiker als sehr unwahrscheinlich. Im Gegenteil: „Nach einem Verkauf besteht immer die Gefahr, dass die Geschäftsführung ausgetauscht wird“, erklärt Ökonom Florian Müller-Wieswald. Selbst leitende Angestellte wie Angela Merkel und Sigmar Gabriel seien nicht vor Entlassung sicher.

Auch unter den einfachen rund 81 Millionen Angestellten der BRD GmbH herrscht nach Bekanntgabe des Anteilsverkaufs Angst vor Personalkürzungen. Nicht wenige fürchten, dass sie ihren Personalausweis verlieren und sich womöglich schon bald Arbeit in einem anderen als Staat getarnten Unternehmen (Putin&Partners, Wein- und Käsemanufaktur Frankreich GmbH, British Surveillance and Monarchy Services Ltd., Schweiz) suchen müssen.

Noch ist unklar, zu wessen Gunsten sich nun die Machtverhältnisse unter den Anlegern der BRD GmbH verschieben. Als mögliche Top-Interessenten gelten China, die Illuminaten, die jüdische Familie Rothschild sowie ein Konsortium in der Antarktis lebender Nazis. Den USA bleibt in jedem Fall eine Sperrminorität.

Quelle

Standard

34 Gedanken zu “USA kündigen Teilverkauf der BRD GmbH an

  1. Gabriel schreibt:

    Die Grössten Terroristen der Welt sind die Amerikaner mit falschen Dokumenten falschen Fotos überfallen sie Länder u erpressen sie u wenn sie nicht das machen was USA will werden sie mit Waffen Gewalt zerstört u Deutschland ist auch so ein Land jetzt wollen sie uns vernichten mit Flüchtlingen weil sie wüssen das da durch in Deutschland zum Bürger Krieg kommt u dann haben die USA wieder ein Grund wieder uns zur überfallen u weiter unterjochen wie die letzten 70jahre ich sage USA nein danke wir brauchen dich nicht bleib wo du bist u gib uns entlich unsere Freiheit Es lebe Deutschland u das deutsche voll

    Gefällt mir

  2. Andrea Steckmeister schreibt:

    Mir stellt sich die Frage,wenn die USA 54% besitzen,wer hat die restlichen 46%? Einer oder mehrere?
    Würde es bedeuten das der Käufer der 28% Haupteigner der BRD würde?
    Und woher kommt die These mit denen in der Antarktis lebenden Nazis?

    Gefällt mir

  3. ich als Mensch schreibt:

    So ein Scheiss… ein Besatzer lässt so und so viele Prozente seines Einkommens fliegen….was is den das hier für eine Verarsche…..um aufzuwachen ist es eh zu spät….DENK aber wenigstens nach……

    Gefällt mir

  4. Pingback: Dies & Das vom 12. November 2015 | freistaatpreussenblog

  5. EDMONT Dantes schreibt:

    Vorab melden wir als Gläubiger und Vollstreckungsgläubiger über 3,4 Billionen EUR
    Forderungen im Zuge des Gläubigerschutzes an , zuzüglich div. GOLDBESTÄNDE in der BRD , diese hochverzinslichen Kredite wurden – geNULLt – da es weder den Pack noch der EU was angeht – dies zur Tarnung der BFM NULL ,

    Gefällt mir

  6. DerAUfklärer schreibt:

    Es ist erschreckend welcher Schwachsinn hier wieder verbreitet wird. Durch solch einen Unsinn gewinnt das System und die Politclowns lachen sich die Hucke voll, wenn so etwas immer wieder behauptet und verbreitet wird. Aber höchstwahrscheinlich ist dies hier EINE NETZSEITE EINES BUNDESAGENTEN, der wahre Deutsche auf´s Glatteis führen will. Noch dazu wo dieser Agenten hier, seinen Schwachsinn beim Postillion abgeschrieben hat – Agenten unter sich so zu sagen. Also wahre Deutsche, die ihr diese Seite gefunden habt – ALLES UNSINN !!!

    Gefällt mir

  7. Es ist entsetzlich wie wir gehandelt werden ,komme mir vor wie auf einem Sklavenmarkt,fehlt nur noch ne Marke auf der Brust,dass wir Deutsche sind um uns von anderen zu unterscheiden ,letztendlich müssen wir noch eine Vermummung tragen ,um uns zu schützen !

    Gefällt mir

  8. Heinrich schreibt:

    Interessanter Gedankengang oder Wunschdenken – es eine wertlose Information, rein spekulativ und Unruhe stiftend, wenn die nachvollzeihbare Quelle nicht benannt wird – und die Telekom Werbung unter „Quellen:“ wirds ja wohl kaum gewesen sein.
    Was soll das?!

    Gefällt mir

  9. Rammstainar schreibt:

    Ihr wisst schon alle, dass der Postillon ein Satire-Magazin ist?

    OMG – Euch kann man tatsächlich ein X vor ein U machen! Ihr teilt alles… ungeprüft und ungedacht!

    Seid ihr alle Mähdrescherfahrer?????

    Gefällt mir

  10. Pingback: USA kündigen Teilverkauf der BRD GmbH an | Wissenschaftsfactory

  11. Carsten Höller schreibt:

    Anscheinend sind Sie nicht ganz bei Trost, dass Sie einen Artikel vom Postillon einsetzen, der schreibt, dass Deutschlnd verkauft wird. Der Postillon ist ein Satire Magazin

    Gefällt mir

  12. Michael schreibt:

    Aber dass Deutschland noch kein richtiger Staat mit selbstständig erarbeiteter Verfassung ist, bleibt ein offenes Problem. Die GmbH kann vielleicht auch mal aufgelöst werden oder verkauft, wenn Deutschland ein eigenes Land wird. Oder?

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s