Was ist Leben? Wie kommt es dazu? Was genau ist die Antwort auf die letzte Frage des Lebens, das Universum und einfach alles?

Diese Phänomene sind genauso real wie Atome – vielleicht sogar noch viel realer. Und genau darum ist das Universum aus Ereignissen gemacht, von denen die Atome lediglich einige der Folgen sind.

Grand ist sich voll und ganz bewusst, dass viele Menschen neugierig auf die Natur der Seelen und dem Leben nach dem Tod sind. Er bestreitet nicht die Bedeutung des Themas, aber seien Sie gewarnt – Vielleicht mögen Sie seine Ansichten zu diesem Thema nicht.

Wir Menschen sind mit unseren Seelen besessen.- Maler malen keine Bilder, weil sie es genießen Pigmente auf einer Leinwand zu erstellen. Dichter schreiben nicht zur Freude des Sehens der Schnörkel auf dem Papier. Beide wollen die Essenz, einen Aspekt dessen, was wir den menschlichen Zustand nennen, erfassen.

Was passiert mit uns wenn wir sterben, ist die wichtigste und manchmal auch dringlichste Frage.

https://i2.wp.com/static1.squarespace.com/static/5473d5b8e4b09d574fb7345c/54ca7dcae4b0dede83866637/54dab027e4b072be6d6df936/1423618087450/spiritual-awakening-3.jpg

Eines Tages wird jeder von uns dem Tod ins Auge sehen müssen. Im Idealfall würden die meisten von uns es vorziehen, auf die Erfahrung ganz zu verzichten, aber zumindest möchten wir einige Hinweise, wenn nicht sogar Zusicherungen, bekommen, zu dem was uns widerfahren wird wenn unsere Zeit gekommen ist. Aber bevor wir sterben, sind wir am Leben, und das Leben selbst ist so ein seltsames Phänomen, etwas so Unverwechselbares und Unerklärliches, dass ich mir denke, wir alle sind zutiefst fasziniert sind, was es bedeutet am Leben zu sein.

Wir haben guten Grund, unsere Seelen zu schützen. Ganz abgesehen davon, setzen wir unsere Angst vor der Sterblichkeit, ins Verhältnis zur Verehrung des Lebens, welches uns zu unseren täglichen Entscheidungen führt.

Unsere Aufteilung der Welt in das “Leben” und “nicht-Leben”, scheint eine der grundlegendsten Entscheidungen (Urteil) zu sein, die wir machen können, und ob es fair ist oder nicht, wir behandeln jede Kategorie unterschiedlich.

https://bewusstscout.files.wordpress.com/2015/11/99ed9a54754cc29ad4843f2384196e0e.jpg?w=235&h=320

Vielleicht ist die tiefgreifende Unterscheidung, die wir zwischen “lebend” und “nicht lebend” machen, unsere Anwendung der Moral. Das Konzept von ‘richtig’ und ‘falsch’ ist nur für Lebewesen anwendbar. Wir klagen nie eine Lawine an, und wir haben keine Kampagne für die Rechte der Wirbelstürme, –  schreibt Grand in seinem Buch.

Grands Theorien geben Aufschluss über die wahre Komplexität eines lebenden Organismus und unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit, die in der Tat nur eine Illusion ist.


Steve Grand, früher einer der Geschäftsführer und „Director of Technology“ der CyberLife Research Ltd., ist ein englischer Pionier auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Bekannt wurde er über Spezialistenkreise hinaus als der Erfinder des Computerspiels Creatures, das auch in akademischen Kreisen als eine beachtliche Simulation Künstlichen Lebens aufgenommen wurde und dessen leitender Programmierer Grand auch war.

https://bewusstscout.files.wordpress.com/2015/11/41y5mrajp9l-_sx328_bo1204203200_.jpg?w=102&h=1422001 war sein Buch Creation: Life and How to Make It nominiert für The Aventis Prizes for Science Books, eine jährlich von der Royal Society, der britischen Nationalakademie der Wissenschaften, vergebene Auszeichnung für das beste allgemeinverständliche wissenschaftliche Buch und das beste wissenschaftliche Kinderbuch des Vorjahres.

Quelle: Wir leben in einer virtuellen Welt in unseren Köpfen | Denke-Anders-Blog

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s