Sklave1

Glaube, in jeglicher Hinsicht, versklavt den Menschen. Wenn ich an etwas glaube, lasse ich mich vor diesen Karren spannen und schon bin ich gefangen…

Gefangen in einer Religion, in irgendwelchen Ansichten…

Der schlimmste Glaube jedoch ist der Glaube „Ich“ zu sein…

Man hat es dir erzählt, so wie alles andere auch…

und du hast es geglaubt…

Alles glauben wir..

unser ganzes Leben…

das wir für so wahr halten…

dass wir dabei gar nicht merken, in einer Traumwelt gefangen zu sein.

Alles in dieser Welt des Verstandes beruht auf Glauben…

ohne Glauben…

wäre alles einfach so wie es ist…

Die einzige Chance, wenn es denn so etwas geben sollte…

liegt darin…

die persönliche Sichtweise radikal zu verändern…

Wir regen uns auf über Unglücke, die geschehen…

Attentate…

Geiselnahmen…

usw…

religiöse Fanatiker, die aus irgendwelchen Gründen…

Menschen morden…

Das mag dem glaubenden Verstand grausam und brutal erscheinen…

Wir finden einfach keine Erklärung für so ein Verhalten und sind entweder wütend, hilflos oder maßlos traurig.

Doch was nützt es…

Diese Dinge werden immer wieder geschehen…

genauso wie Kriege…

Die ganze Geschichte ist voll davon..

Wir schreien nach Frieden und stiften durch unsere geglaubte Einbildung noch mehr Unfrieden..

Das fängt in den Familien an…

und endet im Krieg für das Vaterland…

Was für ein Witz..

Wenn dieser ganze Irrsinn einmal durchschaut wird, dann glaubt man gar nichts mehr…

Dieser Verstand, der die Welt ist…

hat uns lange genug an der Nase herumgeführt…

Wenn wir ihm weiter glauben, wird sich fürwahr nichts ändern…

Nur die strickte Verneinung des Denkens…

und damit verbunden die Verneinung meiner Selbst führt zu Freiheit…

Der Ich-Gedanke…

ist die Wurzel allen Übels auf der Welt…

Nur ein einziger Gedanke und doch so mächtig…

Mächtiger als alles andere…

Weil…

Ihm wird geglaubt…

Ich glaube, das zu sein, ich identifiziere mich und schon bin ich gefangen…

Alles „meins“…

meine Religion, mein Vaterland…

meine Familie, meine Frau…

und dafür kämpfe ich bis in den Tod…

was für ein Irrsinn…

Für Nichts und wieder Nichts…

Glückliche Menschen führen keine Kriege und begehen auch keine Attentate…

Warum sollten sie das tun…

Sie sind sich selbst genug…

Ein verliebter Mensch…

der will nichts anderes als Lieben…

nichts anderes interessiert ihn…

Dieser Verstand ist sehr trickreich…

damit, uns an der Nase herumzuführen…

Er macht uns alles mögliche glauben…

Hören wir einfach auf und lassen ihn da, wo er hingehört…

Frieden wird es nur geben, wenn wir den Verstand begraben..

und uns von ihm trennen…

Das Leben weiß, was zu tun ist…

immer und es kennt den Weg…

Vertrauen wir…

dem Leben und hören wir auf, zu glauben…

Solange haben wir geglaubt,

wohin das führt,

sehen wir jeden Tag immer wieder aufs Neue…

R. Kästner

Glaube versklavt

Bild

Ein Gedanke zu “Glaube versklavt

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s