quantum-frame2-r100Jahrhundertelang haben religiöse Texte die Idee erkundet, dass unsere Realität zusammenbricht, sobald wir unsere oberflächliche Wahrnehmung verabschieden. Und doch, erst durch diese Unklarheiten können wir mehr über uns und unsere Welt verstehen.


Die Irrationalität “wie wir denken”, hat schon lange die Psychologie geplagt. Wenn uns jemand fragt, wie es uns geht, reagieren wir meist mit “fein” oder “gut”. Aber wenn uns jemand zu einem bestimmten Ereignis fragt — “Wie fühlten Sie sich bei dem großen Treffen mit Ihrem Chef heute?” — plötzlich verfeinern wir unsere “guten” oder “feinen” Antworten auf ein Spektrum von schrecklich bis ausgezeichnet.

In wenigen Sätzen können wir uns widersprechen: “Mir geht es “gut”, aber trotzdem bin ich erschüttert wie das Treffen verlaufen ist.”

Neigung, Erfahrung, Kenntnis, und Zusammenhang bilden alle bewusst und unbewusst einen Zusammenfluss, die jede Entscheidung antreibt die wir treffen, und Emotionen die wir zum Ausdruck bringen. Menschliches Benehmen ist nicht leicht vorauszusehen, und Wahrscheinlichkeitstheorie versagt häufig in seinen Vorhersagen.

Zum Thema Quanten-Kognition:

quantum frame-brains-image-r100.jpgEin Team von Forschern hat festgestellt, dass, während unsere Entscheidungen und Überzeugungen oft nicht sinnvoll sind oder ein Muster ergeben, können sie jedoch auf der “Quantenebene” mit überraschender Genauigkeit vorausgesagt werden. In der Quantenphysik verändert die Untersuchung eines Teilchen-Zustandes diesen Zustand — der “Beobachtungs-Effekt” nimmt massiven Einfluss darauf, wie wir über unsere Ideen denken, die wir erwägen.

Zurück zum Beispiel der Sitzung: Sobald uns jemand fragt, ob es gut gelaufen ist?, denken wir sofort an Möglichkeiten die es taten. Wenn allerdings, er oder sie fragt: ‘Warst du nervös wegen des Treffens?, können wir nicht vergessen, dass es doch ziemlich beängstigend war, eine Präsentation vor einer großen Gruppe zu halten. Das andere Konzept der Quanten Kognition ist, dass wir unvereinbare Ideen nicht gleichzeitig in unseren Köpfen halten können. Mit anderen Worten, Entscheidungs- und Meinungsbildungs haben viel Ähnlichkeit mit Schrödingers Katze.

Die Quanten-Erkenntnis-Theorie führt in den Bereichen der Psychologie und Neurowissenschaften zum Verständnis des Geistes, nicht als einen linearen Computer, sondern vielmehr als ein elegantes Universum.

Aber die Vorstellung, dass das menschliche Denken und die Existenz , überhaupt, eine große Paradoxie ist, ist schon seit Jahrhunderten. bekannt. Darüber hinaus, je mehr Wissenschaftler und Gelehrte die “irrationale Rationalität” unseres Geistes untersuchten, je mehr erkannten Sie z.B. die verwirrende Logik im Herzstück jeder Religion.

quantum-mind.jpg
Nach der Theorie der Quanten-Kognition, spielt der Verstand mit unseren “unsicheren” Stellungen, Gefühlen und Neigungen und produziert so konkurrierende Gedanken, Ideen und Meinungen. Wir synthetisieren dann diese konkurrierenden Optionen und beziehen sie auf unsere relativ “sicheren” Realitäten. Indem wir unsere Meinungen auf einem Quanten-Niveau untersuchen, ändern wir sie, und indem wir sie ändern, ändern wir die Wirklichkeit die sie gestalten.

Das Ändern der Metaphern, die wir verwenden um die Welt zu verstehen – vor allem die Quanten Metapher – kann erstaunliche Einblicke preisgeben.

Quelle: Unser Gehirn gleicht einem Quantenfeld | Denke-Anders-Blog

Ein Gedanke zu “Unser Gehirn gleicht einem Quantenfeld

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s