Als Gott die Welt erschuf,
war’n alle Menschen gleich,
alle Blumen blühten dort
für uns sowie für euch,
und es gab nicht weiß und gelb
nicht schwarz, nicht arm und reich.
Jedoch im Lauf der Zeit
entschwand der schöne Brauch.
Alle Menschen sind verschieden
und die Sitten auch.

Das Land des Lächelns, Franz Lehar

„Ich habe keine Ahnung, ob alle Menschen im Sinne des Schreibers je gleich waren, ich habe da meine Zweifel. Sicher ist jedoch, dass sie heute alle verschieden sind und die Sitten auch. Nun gibt es ja nicht erst im Zuge der Globalisierung das Bestreben nicht nur derjenigen “da oben”, sondern genauso derjenigen “da unten”, alle Menschen wieder gleich machen zu wollen.“ Nitya

Ein Gedanke zu “Als Gott die Welt erschuf, war’n alle Menschen gleich

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:

    Alle Menschen haben die gleiche Chance, nur nutzen viele diese Chancen nicht und lassen sich von Einzelnen benachteiligen.So entsteht
    Arm und Reich, Besitzlosen und Besitzhabenden. Oder wir können es
    auch anders formulieren – jeder ist das, was er aus sich machen lässt,
    oder er selbst unternimmt!

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s