So lange wir die Welt nicht erkennen, leben wir als Sklaven in einem geistigen Gefängnis. Alles, was wir sehen, haben wir selbst erschaffen.

Wenn wir sehen wollen, wie wir erschaffen, müssen wir geistig werden.

Wer geistig wird, kann alles erschaffen, verändern und steuern.

Wer seinen Geist und seine Seele entdeckt, erkennt die unendliche Ewigkeit und grenzenlose Freiheit, sich zwischen den Welten zu bewegen.

Wer sich zwischen den Welten bewegt, hat sein eigenes Universum erkannt.

Wer sein Universum erkannt hat, weiß, dass es viele “Universen” gibt.

Wer weiß, das es viele Universen gibt, hat die Unsterblichkeit schon längst erkannt. Unsterblichkeit ist das Gesicht des Lebens, Leben ist Liebe. Liebe ist die Norm. Wer die Norm erkennt, lebt ewig. Wer die Ewigkeit versteht, hat sie bereits bezwungen.

Quellen:

Originalvideo “Das System der Achonten in 11 Minuten erklärt
Artikel (Text): http://wirsindeins.org/2013/04/01/der…

Ein Gedanke zu “Mensch, Person – Die reptilianische, holographische Illusion

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s