Ein Experiment beweist dass Gedanken und Absichten die physische Welt um uns herum verändern können

Dr. Masaru Emoto, ein Forscher und alternativ-Heiler von Japan hat der Welt ein gutes Stück als Beweis für die Magie des positiven Denkens gegeben. Er wurde berühmt als sein Wassermolekül-Experiment vorgestellt wurde im Jahr 2004 in dem Film, What The Bleep Do We Know? Seine Experimente zeigen, dass menschliche Gedanken und Absichten die physische Realität verändern können, wie die molekulare Struktur des Wassers ändern kann. In Anbetracht, dass der Mensch aus mindestens 70 % Wasser besteht, hat seine Entdeckung weitreichende Folgen..kann es sich jemand wirklich leisten, negative Gedanken und Absichten zu haben?

Das Experiment mit dem Reis ist ebenfalls eine berühmte Emoto Demonstration von der Macht des negativen Denkens(und umgekehrt die Macht des positiven Denkens). Dr. Emoto platzierte gekochten Reis in zwei Behältern. Auf den einen Behälter schrieb er ”Danke” und auf den anderen ”du Narr/Dummkopf”. Dann bat er Schulkinder danach, jeden Tag wenn sie an den Behältern vorbei gehen, die Wörter auf den Etiketten laut zu sagen. Nach 30 Tagen hatte sich der Reis in dem Behälter mit den positiven Gedanken kaum verändert, während der andere verfault und verschimmelt war.

147 Tage vom Reis Experiment dokumentiert- Letzter Tag

Probiere es doch mal selber aus 😉

Man nimmt 2 Glasbehälter und in jedes Glas gibt man genau die gleiche Menge an Reis aus der gleichen Quelle und ein bisschen Wasser ebenfalls aus der gleichen Quelle. Die meisten Experimente werden mit gekochtem Reis beschrieben. Und mit Quelle ist natürlich die gleiche Packung, der gleiche Kochtopf, wenn ihr den Reis gekocht habt. Und beim Wasser, aus dem gleichen Wasserhahn oder der gleichen Flasche. Auf das Glas malt ihr jetzt eine Smiley oder schreibt ein Wort oder Wörter. Das eine Glas erhält die Wörter und / oder Smileys für positive Gedanken und das andere wird negativ prepariert. Diese Beschriftung dient mehr zur Unterscheidung als dass schon dies für eine brauchbare Reaktion ausreichen würde. Dann werden die 2 Gläser an einen Platz gestellt, wo sie nicht stören, ihr aber trotzdem noch gut dran kommt. Ein wichtiger Punkt scheint mir noch die Abdeckung zu sein. Die Gläser besser NICHT Luftdicht verschliessen. Denn das würde die Luftzirkulation verhindern und der Reis wäre konserviert. Lieber mit einem Tuch oder einem Unterteller abdecken. Oder wenn ihr den Verschluss zur Hand habt, dann den nur ganz leicht drauf legen.

Die Prozedur geht dann wie folgt. Jeden Tag nehmt ihr immer wieder mal die Gläser in die Hand und sprecht mit dem Reis. Ich weiss hört sich für materiell denkende Menschen blöd an. Mit dem Reis sprechen … pffft. Aber genau das wirkt. Also das Glas mit der positiven Aufschrift bekommt die guten und positiven Nachrichten und Gefühle. So was wie “Danke”, “Ich liebe Dich”, wem das zu viel ist “Ich mag Dich” Was immer positives euch einfällt. Das Glas mit der negativen Aufschrift wird negativ bearbeitet. Also, Glas herausnehmen und negative Aussagen mit negativen Gedanken. so was wie “Du bist böse”, “Ich hasse Dich”, “Du Idiot” und ruhig auch aggressiv sein. Je unterschiedlicher die Aussagen zwischen positiv und negativ, desto deutlicher das Ergebnis. Im Video könnt ihr sehen, was mit dem Reis passiert, wenn ihr es richtig macht.

Ihr seht also, nur durch Gedanken wird Wasser bzw. der Reis verändert. Und es wird nicht einfach nur verändert, sondern die Veränderung entspricht dem Gefühl das übermittelt wurde. Das ist kein Trick, kein doppelter Boden. Der Mensch besteht zu 70% aus Wasser. Jetzt stell dir mal vor, was das für Auswirkungen auf den Menschen haben kann.

Du denkst das ist weit hergeholt? Nun, Du kannst also mit Deinen Gedanken bestimmen, wie Eis kristallisiert. Du kannst mit Deinen Gedanken beeinflussen, ob Reis zu Reiswein gärt oder einfach verfault und zu einer stinkigen Pampe wird. Damit ist doch bewiesen, dass man mit Gedanken Materie beeinflussen kann!? Mit Gedanken!!! Und das wurde Dir in der Schule nicht beigebracht. Es ist sogar noch viel schlimmer. Denn die Wissenschaft streitet heute noch ab, dass das hier möglich ist. Und die Medien versuchen es ins lächerliche zu ziehen und wollen es klein reden.

Was aber, wenn das alles so ist, wie es hier beschrieben wird? Was wäre, wenn schon tausende Menschen von anderen Mitmenschen zu Unrecht für Spinner gehalten wurden, weil sie solche Erfahrungen hatten, aber aufgrund der fehlenden oder falschen Informationen nicht erklären geschweige denn beweisen konnten? Und obwohl sie Recht hatten wurden sie ausgelacht und verspottet. Nur weil sie es nicht besser wussten – beide Seiten.

Was ist, wenn du mehr bist als nur die Summe deiner Atome?

Quelle: Ein Experiment beweist dass Gedanken und Absichten die physische Welt um uns herum verändern können

Standard

Ein Gedanke zu “Ein Experiment beweist dass Gedanken und Absichten die physische Welt um uns herum verändern können

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s