Woher wir kommen, wer sind wir und was ist unsere Aufgabe hier auf dieser Welt

Wie oft stellen wir Menschen uns die Frage, woher wir kommen und was unsere Aufgabe hier auf dieser Welt ist….innerhalb unserer Lebenszeit.

Das ist meine eigene gefühlte Einstellung dazu:

Wir kommen alle von / aus höherer Schöpfung.
Was das genau ist und wie das aussieht, da streiten sich schon seit vielen Jahrhunderten die Wissenschaftler. Der eine meint Gott, ein anderer glaubt nicht. Das spielt meiner Meinung nach keine Rolle. Jeder kann an das glauben, was für ihn stimmig ist.

Ich denke so….wir sind aus Liebe zum Menschsein hierher geschickt worden.

Jeder einzelne von uns hat seine eigene Aufgabe erhalten – in diesem großen Ganzen. Wie ein kleines Zahnrädchen in einem gewaltigen Zusammen.

An unserem Entstehungsort, der Quelle waren wir alle mal zusammen vereint. Dort gibt es immer schon nur Frieden und Liebe.

Als wir dann „versprengt“ wurden, trennten wir uns ein Stück von der Quelle. Ebenso von unseren Seelengeschwistern, Dualseelen…

Die einen leuchten im Universum als Sternenkinder, die anderen als Engel, andere widerrum suchten ihren Platz in der Kunst des Heilens mit den Naturkräutern in den Wäldern. Andere wurden nach Atlantis geschickt oder nach Ägypten….verstreute Fragmente…Lichtboten an die entlegensten Orte…in verschiedenen Epochen….

Das ist der Grund warum der ein oder andere sich mehr oder weniger damit verbunden fühlt, vertraut…ganz tief im Inneren sich da wieder findet.
Leider trauen sich die wenigsten darüber zu sprechen oder es „offen“ zu leben.

Die Schöpfung hat uns so viele Varianten und Möglichkeiten mitgegeben auf unserem Erdenweg, damit jeder das für sich nehmen kann, was er braucht. Es ist alles in uns und alles da, was wir brauchen.

Aus dem ganzen Licht wurde hier auf Erden irgendwann viel Dunkel. Viele Seelen fühlen sich sehr alleine, nicht wirklich glücklich hier in dieser Welt. Machen einen riesigen Spagat…..immer und immer wieder. Können nicht verstehen, dass so viel negative Energien hier Platz finden.

Immer wenn es irgendwo ganz hell ist und strahlt, dann wird es immer eine Seele geben, die es nicht zulassen möchte, die dem Licht nacheifert und es für sich alleine haben möchte. So sind Lügen, Komplotte, Kriege und Unfrieden entstanden.

Je mehr Leid und Kummer auf dieser Welt sind, umso mehr sehnen sich die Menschen nach Beistand, Frieden und Freude.

Warum? Weil wir es tief in unsere Seele nicht anders erfahren haben. An unserem Schöpfungsort waren wir nie alleine. Da war alles vorhanden – wir waren geborgen und behütet. Dort war einfach alles gut.

Hier sind wir scheinbar oft ganz alleine und ja – auch hilflos dem manchmal ausgesetzt, was uns klein machen möchte. Das was uns verletzt und uns den Atmen raubt.

Dann fangen viele Menschen an zu beten…warum erst dann, wenn es heikel ist.
Warum erst bitten, wenn es dunkel ist…
Warum erst vorangehen, wenn es schon oft sehr spät ist?

Schutz und Trost im außen zu suchen ist oft ein riskantes Unterfangen.
Denn das gibt anderen Macht. Die gehört aber niemals in deren Hände.

Auch das Gefühl von Einsamkeit ist nur hier auf Erden entstanden, weil sich Seelen nicht mehr verbunden haben, sondern sich alleine weiterbewegt haben. Egoistisch, unachtsam….

Bei sich selber ankommen – sich so zu lieben, annehmen wie es von der Quelle vorgesehen ist…das ist der einzige Weg.

Die Liebe, aus der wir entstehen durften zu leben…in Wort und TAT.
Das ist das, was wir brauchen – zum überleben….Zusammenhalt….Miteinander…Toleranz und Mitgefühl. Keinen Konsum…keine leeren Worte!

Wenn sich alle unsere Fragmente….wieder finden dürfen, Engel mit Sternenkindern, Hüter des Lichts mit Heilern, Liebe mit Liebe – dann werden wir wieder ganz werden können.

Wenn wir unsere Seelenanteile wieder zusammenfügen…dann fühlen wir uns komplett. Brauchen keine Sorge, keine Ängste mehr zu haben. Dürfen die Fülle und Schönheit aufsaugen die uns dieses Leben geben möchte und im gleichen Moment können wir es an andere verschenken….

Dann kann das großartige Schöpfungsrad sich drehen, mit all seinen wundervollen, lichtvollen Fragmenten, die ineinander stimmig sind.

Traut euch endlich frei und selbst bestimmt zu denken, zu handeln.
Traut euch authentisch zu sein, seid pur, zeigt euch….das macht eure Schönheit aus.
Traut euch um Hilfe zu bitten und traut euch sie anzunehmen. Umarmt euch selber und lasst euch umarmen….
Traut euch zu leben, zu lachen, zu weinen, zu küssen, zu feiern und glücklich zu sein….lasst euer Licht leuchten….ganz hell, damit es alle sehen können!
Traut euch darauf zu vertrauen, dass ihr alle Seelenanteile finden könnt, wenn ihr es zulasst.
Traut euch frei zu werden…für euch selber…und für uns alle für eine leuchtende befreite, liebevolle Erdenzeit….

❤❤❤

Während ich das hier schreibe, da habe ich Gänsehaut und bin sehr berührt…von der Kraft und der Liebe, die ich mit dieser Botschaft an euch senden möchte…..
Ich hab euch sehr lieb ihr Menschen….

** Herzensumarmung **

*Carmen*

Standard

Ein Gedanke zu “Woher wir kommen, wer sind wir und was ist unsere Aufgabe hier auf dieser Welt

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s