Mensch vs Person: Wer sich bei sich bleibt, der wird nicht vom Anderen heimgesucht

12487069_422479374615411_7785231748071888445_o2Irgendwann, vor noch gar nicht all zu langer Zeit kam wieder die Erkenntnis in unsere Welt, daß kein Mensch gezwungen ist, sich aus seiner naturgegebenen Würde hinaus und in die Welt der persönlichen Aspekte hinein zu begeben und daß niemand gezwungen ist, sich darin aufzuhalten.

Daß nicht jeder Mensch sich in der Rolle des Rechtssubjektes – der Person befinden muß ist eine Erkenntnis, die als Gesetzmäßigkeit aus dem Naturgegebenen damit hervorgeht, daß eine Person als natürliche Person niemals ohne menschliche Gegenwart möglich ist. Umgekehrt geht das ohne Weiteres.

Die tieferen Zusammenhänge werden mehr und mehr offenbar. Damit geht die Entwicklung des menschlichen Bewusstseins einher. Langsam verliert die Welt der persönlichen Aspekte, in der Trennung und Streit nur möglich ist, unsere Aufmerksamkeit und der Gedanke wird immer absurder, daß diese Welt einst die einzige uns bekannte gewesen sein soll….

Der Beschluss steht fest: Wir sind naturgegeben keine Wesen, die dem Recht eines anderen unterworfen sind, keine Wirtschaftsfaktoren für taffe Geschäftemacher und schon gar keine mechanisierten Zweckgebundenen Instrumente.

Das ist nicht das naturgegebene Wesen des Menschen. Und es ist nicht sein Herzenswunsch, sich dazu zu bekennen, so zu sein.

Naturgegeben ist der Mensch eben naturgegeben. Seine Lebenskraft erhält er aus der Natur und seine ewige Liebe gilt in Wahrheit allein ihr!

Einige Missverständnisse gibt es jedoch noch. Denn noch all zu oft erklärt der Mensch sich doch dazu, dem fremden Recht oder dem Urteil eines anderen unterworfen zu sein, Wirtschaftsfaktor zu sein oder ein Mittel zu sonstigen Zwecken zu sein….

Das geschieht – wenn auch unbemerkt und unbeabsichtigt – dennoch immer gesetzmäßig und konkludent.

Und zwar immer dann, wenn der Wille des Einzelnen zum Ausdruck kommt, sich über das hinaus zu begeben, was das Selbstbestimmungsrecht zulässt.

Das geschieht wie gesagt ganz unbemerkt wenn die Gesetzmäßigkeiten nicht bekannt sind oder einfach keine Beachtung finden. Sagt man z.B. „meine Frau“ dann kommt damit der Wille zum Ausdruck, über einen anderen als sich selbst zu bestimmen. Zweifelt man die Legitimation des Gegenübers an, dann zweifelt man sein Selbstbestimmungsrecht an und bekennt sich dagegen und also auch gegen das eigene Selbstbestimmungsrecht.

Damit besteht das Bekenntnis gegen die Würde des menschlichen Wesens nachweisbar:

Das Wesen des Menschen ist unbegrenzt und beruht nicht auf dem Aspekt.

Ein interessanter und erfüllender Selbstfindungsprozess nimmt seinen Lauf. Hin und zurück zum menschlichen Bewusstsein.

Hin und zurück zum Ursprung des selbstbestimmten und grenzenlosen Friedens, der Liebe, der Brüderlichkeit und der Gerechtigkeit in der Welt ohne Grenzen die nicht naturgegeben sind.

Wer sich bei sich bleibt, der wird nicht vom Anderen heimgesucht.

Hilfe bei der Entdeckungsreise: Im Gleichgewicht e.V.
Monatlich: Info – Abend in Tacherting (am 2. Monats-Samstag)
monatlicher Workshop (3 Tage am 3. Monats-Wochenende) Nähe Villach.
(Näheres unter Veranstaltungshinweise)

Herzliche Grüße
Sámásattva – Gleichwertes sein

Quelle: (49) Irgendwann, vor noch gar nicht all zu langer… – Im Gleichgewicht e.V.

Standard

Ein Gedanke zu “Mensch vs Person: Wer sich bei sich bleibt, der wird nicht vom Anderen heimgesucht

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Was für ein Glück für uns aus dem Osten und da Vertriebene! Meint Ihr, wir seien umsonst geflohen? Und wie habt Ihr uns in der Urheimat aufgenommen? Gleiches, was unter den Vertriebenen geschehen, passiert mit Euch auch nun Österreichern und dann denen, die unter Christen leben! man, wann wacht Ihr auf, das wir nicht befreit sondern an dem Nasenring geführt werden! Nur gut, das es noch auf anderen Erdteilen Menschen gibt, die in keinster Weise als Systemlinge leben wollen und auch nicht in den USA, mit gestohlenem Reichtum!

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s