Was steckt hinter den vermeintlichen Neugründungen angeblich staatlicher Institute wie Gemeinden und Staaten? Können sie wirklich zu mehr Menschlichkeit, Frieden und Gerechtigkeit führen oder ist das Gegenteil der Fall und sind sie in Wahrheit so etwas wie der Wolf im Schafspelz?
Sehr Euch das Video an…

Der Wolf im Schafspelz – von vermeintlichen Staatsgründungen und anderen Rechtsirrtümern, Vortrag

Der Text und alles was damit verbunden ist stammt von SAMASATTVA.

Am 5.3.2016, Beginn 16 Uhr
Gasthof Lorenz, Denkmalweg 7 in 9581 Ledenitzen
Anmeldungen unter erdeundmensch@gmx.net
Im Gleichgewicht E.V.

Das natürliche Wesen des Menschen ist frei – schon durch Geburt. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Der Mensch muss also naturgegeben nicht erst frei werden, um frei zu sein. Er ist es, durch Geburt. Ist er dennoch nicht frei, so nur deshalb, weil er sich selbst die Freiheit genommen hat, sich anders zu bestimmen als er naturgegeben ist.

Warum aber sollte ein Mensch das tun, wo doch jeder frei sein will? – oder besser, wodurch nimmt er sich selbst seine Freiheit?

Ganz einfach dadurch, dass er bewusst oder unbewusst, sie einem anderen nimmt!

Will der Mensch das Recht der Selbstbestimmung, das allen naturgegeben gleichermaßen zusteht, auf fremde Bereiche ausdehnen, dann bekennt er damit zwangsläufig seinen Willen, einem anderen das Recht der freien Selbstbestimmung zu nehmen und seinen Willen dazu, das Selbstbestimmungsrecht zum Zwecke der Fremdbestimmung zu missbrauchen. Mit diesem Bekenntnis gegen das Naturgegebene bekennt er sich gleichzeitig gegen alles, was naturgegeben ist – auch gegen die Freiheit!

Und genau das passiert zwangsläufig, wenn eine Vereinigung gegründet werden soll, deren Regeln andere sich verpflichten – also unterwerfen sollen. Gerechtigkeit ohne Freiheit gibt es nicht.

Wenn dann auch noch innerhalb eines bestehenden Systems – etwa einem Staat – Vereinigungen gegründet werden sollen, die so in diesem System nicht vorgesehen sind und zu denen keine offizielle Genehmigung besteht, wie zum Beispiel neue Staaten und Gemeinden, dann trägt das in geradezu dramatischer Weise dazu bei, weitere Unfreiheit zu erzeugen. Insbesondere, wenn dazu auch noch die Mittel, deren Urheber das bestehende System ist, zweckentfremdet werden sollen. Und das ist immer der Fall. Denn ein Mittel, welches an solchen Unternehmen immer unausweichlich beteiligt ist, ist die PERSON. Und diese unterliegt nun mal dem Recht des Staates, dem sie angehört. Wird sie ihm gegen seinen Willen streitig gemacht, dann ist der Staat berechtigt und verpflichtet, das mit allen Mitteln zu verhindern! Und das bedeutet notfalls auch mit Gewalt.

Rechtlich gesehen sind solche Unternehmen nichts anderes als Putschversuche, ganz egal, mit welchen Ideologien sie verkauft werden. Wer sich daran beteiligt, begibt sich unmittelbar in Gefahr und gefährdet andere!

Und wer sich einbildet, er habe als Mensch das Recht, einen Staat zu gründen, dem sei gesagt: Menschsein ist untrennbar mit der Achtung der naturgegebenen Gesetzmäßigkeiten verbunden. Wer sie nicht achtet, der bekennt sich damit zum Wesen des Unmenschen und damit zur Person.

Und wer andere seinen Regeln unterwerfen will, der bekennt sich damit auch zu dem Willen das Selbstbestimmungsrecht und damit auch das Naturrecht zu missachten.

Damit schließt sich der Kreis. Ein weiteres Perfides Spiel nimmt seinen Lauf.

Menschen erschaffen keine Staaten. Sie sind dafür ebenso wenig zuständig, wie der Staat dafür zuständig ist, Menschen zu erschaffen.

Es lohnt sich also genauer hinzusehen um nicht weiter dem Satz zu folgen: Denn sie wissen nicht, was sie tun!

6 Gedanken zu “Der Wolf im Schafspelz – von vermeintlichen Staatsgründungen und anderen Rechtsirrtümern, 5.3.2016

  1. Geste schreibt:

    Menschen gründen keinen Staat, aber sie bilden ihn, indem sie in einem zusammengefassten Gebiet leben! Die Kurden sind auch ein Volk! Sie leben in einem zusammengefassten Gebiet, das ihnen zwar ursprünglich gehört hat, das aber bei der Grenzziehung durch die Kolonialmächt ihnen widerrechtlich genommen wurde! Das ist ihr Dilemma! Ihr Gebiet ist einem fremden Staat einverleibt worden!
    Jeder Mensch wird frei zur Freiheit geboren? Die These ist schön und richtig, entspricht aber nicht immer den Tatsachen! Zum Beispiel: Die Kinder die erst garnicht geboren werden, weil sie einen Mord im Mutterleib zum Opfer fielen! Richtig ist es, wenn ein Kind von sich sagen kann: In mir ist die Liebe meiner Eltern zueinander lebendig geworden! Das ist das schönste Kompliment! Ich bin die Liebe meiner Eltern!

    Gefällt mir

  2. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Unsere Reichsverfassung, die von 1875 und mit der Sklavenfreiheit beginnend in Folge, bis 1945 hat Geltung, da werden wir keinen Weg herumgehen können, es sei: Alle haben die gleichen Bedingungen zum Leben und Waffenlos, wie auch ohne international handelnde Völker! Und die Reich´s-Verfassung ist bis 1945 anerkanntes internationales Recht gewesen, bis zur Verhaftung und Beschlagnahme des Deutschem Reiche! Und was dann kommt ist nur Besatzer – Blablabla, weil eben nicht in einer im Volk gelebten Kultur, sondern in Besatz einer Redukation und damit nicht mehr eigener Erziehung in Familie und Einheit des gesamten Volkes und das auch aller indogen entstandenen Länder und Nationen! Daher auch die Frage des Gleubens im Recht verbunden und dem Eid, Vor Gott, dem Schöpfer und im Reinem Gewissen für das Wohlergehen unseres Volkes! Danach kommen die Betriebs-Instanzen, wie Beamte und so weiter, Handel und Versorgung durch den Staat! Und unser Volk ist auf der Welt ein Volk mit anerkanntem Recht und anerkannten Wissen, siehe Mitnahme des Gesmten, des Reiches der Deutschen, seiner Kultur und seinem Wissen und heute auch meiner Existenz, siehe die Verarsche mit der Grundsicherung aus der SPD und ohne Recht geleisteten „Sozialhilfe“ mit der Folge, wenn ich tod bin sei sie Eigner, und sie macht sich mit geklauter Identität meiner, zum Sachverwalter vor dem Besatzer seiner Asservatenkammer, dem Beschlagnahme – Wesen des USA geführtem Klau international! Also, was soll das in die Urzeit zurück und Recht auf Du bist Lion der King?

    Gefällt mir

  3. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Natürlich entschuldige ich mich vor allen Lebewesen mit Seele und auch Verstand, denn die Achtung aller Formen des Lebens, so unsere Verfassung hat Vorrang, das bestätigt auch das dem Deutschem Reichs- Tier- und Menschenrechts-Gesetz, ausreichend auch Geltung ab 1935 und auch im Recht vom Court of Civil bestätigt von 1936! Ich Danke daher dem Beitrag für die WEeite in der Diskussion unter unseren im Volke lebenden Nachfahren und Völker Europa´s! Für echte Deutsche gilt ja das gesprochene Wort! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  4. Wölf Hoffmann schreibt:

    Wie kann ich mich mit „meiner Seele“ entschuldigen? Was ist das überhaupt, eine Seele? Ich habe also eine Seele ohne etwas davon zu wissen. Das finde ich sehr verwunderlich, da in früheren Zeiten damit immer der der ganze Mensch gemeint war. Als freier Mensch kann ich mir so etwas nicht einreden lassen, weil ich es nicht akzeptiere, das etwas in mir wohnt, das ich nicht kenne und ich weigere mich, von irgend etwas „besessen“ zu sein. Das wäre eine weitere Versklavung für mich!

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s