y-depressed-wall-test-n

Sind wir programmiert worden um depressiv zu sein?

happy-sad-mask.jpgEs ist kein Geheimnis, dass wir in einer Gesellschaft von depressiven Menschen leben. Viele Menschen sind depressiv und wissen es nicht einmal, weil es wie die Norm erscheint. Wir haben die Depression für so viele Dinge verantwortlich gemacht, aber was wäre, wenn wir deprimiert sind, weil wir so programmiert wurden? Was wäre wenn es in unserer DNA gespeichert ist?

Ein negatives Programm, wie das der Depression, wird durch die Wiederholung von angst-gegründetem Glauben geschaffen, der durch die physische Wirklichkeit dauernd verstärkt wird. Die großen Depressionen (Weltwirtschaftskrisen) konstruierten dauernde Angst, die auf angst-gegründeten Glauben über das Leben hinauslief und jener Glaube durch reale Ereignisse seit einer verlängerten Zeitspanne unterstützt wurde ohne zu wissen, wann es enden würde. Wenn Glaube und Realität sich kontinuierlich wie eine Schleife einander widerspiegeln, resultiert ein automatisches inneres Programm.

Das Depressionsprogramm manifestiert sich im niedrigen Selbstwertgefühl, Anfälle von Angst ohne Grund, Panikattacken, Phobien, ständig auf der Hut zu sein, auf der Suche nach Problemen bevor sie beginnen, die Unfähigkeit gehen zu lassen, die Abhängigkeit von anderen für die eigene Sicherheit, die Angst nicht genug zu horten, blind andere zu folgen und nicht für sich selbst zu denken.

slither.jpgDie Fundamente des Depressionsprogramms sind verschiedene Niveaus der Angst, die Betonung liegt hierbei auf Angst. Wenn wir in der Angst sind, sind wir unbewusst. Es ist nicht möglich von einem unbewussten Zustand bewusst zu erschaffen, wir akzeptieren und reagieren auf alles, was uns in den Weg kommt und setzen unseren Zustand in der Angst fort. Wenn Sie nicht bewusst sind, haben Sie keine Kontrolle über Ihre wertvollste Quelle – und deshalb keine Macht Ihre Realität zu verändern – das ist genau der Zweck dieses Programms – um uns schlafend und versklavt in einem funktionsgestörten System zu halten, welches die geistige Evolution nicht unterstützt. Sie können nicht zur gleichen Zeit deprimiert und ermächtigt sein!

Ja, einige geistige Lehrer zeigen uns, wie man die eigene Realität verändern kann, aber wenn Sie dauernd deprimiert sind, können Sie nur von einem niedrigen Vibrieren erschaffen, und deshalb schaffen Sie eine niedrig schwingende Realität. Auf diese Weise funktioniert das Gesetz der Anziehung eigentlich eher gegen uns. Es zieht das an, was wir nicht wollen und hält uns im Kreislauf dichter Angst, wo wir von unserem eigenen Geist gefangen gehalten werden.

Buchstäbliche Angst vor dem Glücklichsein

40.jpg

Die Sache ist, wir sind nicht nur depressiv – viele von uns haben buchstäblich Angst, sich wohl zu fühlen. Viele Menschen befürchten, dass wenn gute Dinge geschehen, etwas Schlechtes folgen muss. Dies ist eine Programmierung des Unterbewusstseins durch die Ereignisse der Geschichte hindurch! Jedes Mal, wenn wir anfangen, uns wirklich gut zu fühlen, warnt uns unser Unterbewusstsein, dass etwas Schlimmes lauert. Das bedeutet, dass jedes Mal, wenn wir ein gutes Gefühl bekommen, haben wir Angst, dass etwas Schlimmes passieren wird und unser gutes Gefühl ist weg. Wieder einmal hält uns die Depression in einem nicht ermächtigen, hilflosen  Zustand.

Ich möchte klarstellen, dass dieser Artikel Sie nicht in die Opferrolle drängen soll oder dass Sie Schuldzuweisungen anstellen. Wenn wir verstehen können, wo unsere Macht hingeht, können wir verstehen, wie man sie am besten zurückerlangt.

Deprogrammieren der Depression

Ungeachtet dessen, ob beispielsweise die Weltwirtschaftskrise eine absichtliche Epidemie der geistigen Depression verursachte oder ob es lediglich ein Nebenprodukt war, werden viele von uns noch durch diese Ereignisse beeinflusst. Es spielt keine Rolle, woher sie stammen. Es kommt darauf an, dass wir den Einfluss auf uns und unserer DNA anerkennen.

pitfall-in-recovery-fear.jpg
Letting Go of Fear = Success in Recovery

Angst und Sorgen, die mentale Depression,  wurden in uns durch die Krisen und darüber hinaus verursacht, und somit macht es Sinn, dass wir Angst und Sorge loslassen müssen um das Programm zu schließen. Das Programm kann nicht laufen, ohne durch angst-gegründete Gedanken und Ideen gefüttert zu werden. Dies ist der Schlüssel zum Ausschalten des Programms.

Sie können aber ebenso das Depressionsprogramm abdrehen, indem Sie sich darüber erheben. Depression besteht an einer niedrigen Stufe des Vibrierens. Um Depression zu erfahren, müssen wir an dieser niedrigen Stufe schwingen. Sobald Sie Ihr Vibrieren auf  einem Niveau höher erheben, als das der Depression, kann das Programm nicht laufen. Wieder einmal bedeutet dies die Abkehr von Angst und Sorge, und Sie bewegen sich in Richtung der Liebe.

lettingGoFeature.jpg

Freedom is just another word for nothing left to lose!

Sowie Sie die Angst loslassen, eröffnen Sie die Möglichkeit der Transformation Ihrer DNA, die nicht nur die DNA der zukünftigen Nachkommen verändert, sondern auch auf die DNA der vergangenen Generationen wirkt.

Sie sind befugt, groß zu träumen!

Quelle: Sind wir programmiert worden um depressiv zu sein? | Denke-Anders-Blog

Standard

3 Gedanken zu “Sind wir programmiert worden um depressiv zu sein?

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Absolut, anderes könnte man verstehen, unter Arbeitsdisziplin und Hörigkeit, dann sind Menschen allgemein nur Schaafe! Leicht zu vertshen, warum Germanische Heilmediziner und indogene Völker und deren Heiler, Heilmethoden und deren Geschichten aus dem NWO-Treiben verbannt werden, siehe Deutsches Reich und Verbannung aus 1954 und in der UNO unter Beschluß, die Geschichte des Reiches und deren Wissen nicht mehr in den Schulen zu verbreiten! Es gibt Bücher aus der Zeit unter Vertriebenen geschrieben, die auch dem Besatzer komplett Geschichtsfälschung vorwerfen und Erleben haben wir auch, siehe Verhetzung von Aufrechten Menschen, bis zu Mord, letztlich, nicht nur Zeitzeugen, sondern auch ethisch einwandfrei leben wollende Menschen, wie dem Autor des Buches: „Die Bombe unter der Achselhöhle“ vom Dr. Walter Mauch, einem Leibarzt des Che Guearra, der gern auch von seinen Reisen um die Welt berichtete, und den Regionen und deren Menschen zubilligte, in deren Heimat auch genug Pflanzliches an Heilung zu finden, um sich nie mit einem Medikament aus der Pharmaka selber zu heilen! Meine Grüße sind Dank für das Lesen des Beitrages und an die Menschen, mit Herz und Seele, die NWO liegt im Sterben, mit solchen drakonischen Maßnahmen, wie Diktate im Denken und Handeln und als freie Menschen haben zu müssen! Daher, ich Mensch und nie Personal der BRD GmbH!

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s