Strafzettel und Forderungen bezahlen mit „Akzeptiert als Wert“ – A4V – Accepted for Value

Wer in Deutschland hat damit bereits Erfahrungen gesammelt? Freue mich auf Rückmeldungen.

Hier dazu interessanter Text 

BEWUSSTscout - Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein

Obwohl das Ordnungswidrigkeitengesetz schon seit Okt. 2007 nicht mehr gültig ist, ignorieren die angeblichen staatlichen Organe (Staats-Unternehmen), wie Ordnungsamt, Polizei und Beauftragte diese (selbst beschlossene) Tatsache und nehmen sich noch immer das Recht heraus, unter Androhung und Benutzung von Gewalt, trotzdem Geldbeträge (auf der Basis des ungültigen QWiG) von den Menschen zu erpressen, was hiermit rechtswidrig und somit illegal und kriminell ist.

a4v-accepted-for-value-logoSeit Urzeiten gibt es ein „Instrument“ im internationalen Handelsrecht (UCC) / Black’s Law Dictionary, das ermöglicht, Strafzettel, Kreditforderungen und Ähnliches in einen weiter-verkaufbaren Schuldschein umzuwandeln durch die Akzeptanz [der jeweiligen Forderung] als Wert. Der angebliche Schuldner, der z.B. den Strafzettel erhält und somit auch die Forderung (meist Zahlbeleg), wird durch die Akzeptanz als Wert zum Aussteller eines Schuldscheins für die Tilgung der angeblichen Schuld auf der Basis der Belastung seines Strohmann-Kontos (Treuhand-Fond). (siehe auch: Strohmann)

Obwohl ALLE angeblichen Schulden mit der Erschaffung des Strohmann-Kontos bereits bis an das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.497 weitere Wörter

Standard

5 Gedanken zu “Strafzettel und Forderungen bezahlen mit „Akzeptiert als Wert“ – A4V – Accepted for Value

  1. Geste schreibt:

    Ohne Unterschrift ist nichts gültig!13.07.2014 Das Staatshaftungsgesetz ist vom „Bundesverfassungsgericht“ 1982 für nichtig erklärt worden. Alle „Beamte“ der „BRD“ haften seitdem privat und persönlich vollumfänglich mit ihrer eigenen Freiheit und ihrem eigenen Vermögen – allerdings nur bei persönlich unterschriebenen Verwaltungs-Akten! Das ist das – niedere – Motiv für die heutige – rechtswidrige – Verweigerung der Unterschriften unter allen Verwaltungs-Akten! Doch der Vermerk „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig“ ist rechtsunwirksam; das betr. Schreiben ist gerade deswegen ungültig, nämlich nichtig! Das Staatshaftungsgesetz ist vom „Bundesverfassungsgericht“ 1982 für nichtig erklärt worden. Alle „Beamte“ der „BRD“ haften seitdem privat und persönlich vollumfänglich mit ihrer eigenen Freiheit und ihrem eigenen Vermögen – allerdings nur bei persönlich unterschriebenen Verwaltungs-Akten! Das ist das – niedere – Motiv für die heutige – rechtswidrige – Verweigerung der Unterschriften unter allen Verwaltungs-Akten! Doch der Vermerk „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig“ ist rechtsunwirksam; das betr. Schreiben ist gerade deswegen ungültig, nämlich nichtig!
    Zum Nachweis, daß eine verantwortliche Willenserklärung („Beschluß“/„Urteil“, „Bußgeld-“/„Steuerbescheid“, „Haftbefehl“, „Vollstreckungsbescheid“ etc.) eines „Staatsanwaltes“, „Richters“, „Gerichtsvollziehers“, „Polizisten“ oder in anderer Funktion als „Beamter“ für die „BRD“ Handelnden vorliegt, muß diese nach § 126 BGB, § 44 VwGO, §§ 315, 317 ZPO und § 275 StPO sowie Art. 11 I und V EGBGB immer mit der eigenhändigen, vollständigen (Vor- und Familienname) Original-Unterschrift des Handelnden versehen an den Adressaten ausgehändigt werden (s. § 129 Rn 8 ff BGH VersR S. 6, 442, Karlsr. Fam. RZ 99, 452).
    „Amtshilfe“ durch die „Exekutive“ (Vollziehende Gewalt, z. B. „Polizei“) kann und darf nur dann gefordert und geleistet werden, wenn das „Amtshilfeersuchen“ nach § 126 BGB rechtsgültig unterschrieben ist oder (behördenintern) das Vorhandensein einer rechtsgültigen Original-Unterschrift nach § 34, Abs. 3, VwVerfG korrekt beglaubigt worden ist (und auch nur dann, wenn die geforderte Handlung materiell u. formell rechtens ist). Ohne rechtsgültige Unterschrift oder Beglaubigung liegt lediglich ein unverbindlicher Entwurf (eine „Kladde“) und ein nichtiges „Amtshilfeersuchen“ vor, das deshalb unbeachtlich ist (§ 44 VwVerfG).
    Mit freundlichen Grüßen,

    Gefällt mir

  2. Pingback: Akzeptiert als Wert – Zahlung : | leobrunnerblogde

  3. Mensch ihr lebt im Faschismus …Da kannst du auch gleich mit dem Knüppel bezahlen..Ich habe eine Kontaktin ,die behauptet damit zu bezahlen…Aber real habe ich nichts davon gesehen…Die Menschen erzählen viel, doch dann begeben sich wieder in das geistige Gefängnis ,der gerade vorherrschenden Meinung ,Ideologie…Nicht die Tyrannen sind das Problem,sondern die Masse der Menschen die das tglich umsetzen und jeden der ehrenwert ist bekämpfen..im Sinne der Geschäftsordnung …

    Gefällt mir

  4. Genau so ist das für die Masse der Menschheit…Und ob Du nun Gesetze kennst ,Sie werden doch alle gebrochen …Das ist wie ,wenn du Fischen von Wasser erzählst. Was Wasser ? BlubBlubBlub…Die vorherrschende Meinung ist (immer) die Meinung der Herrschenden. Karl Marx / Friedrich Engels…Das heißt natürlich nicht ,das es unmöglich ist…Aber in der Mehrzahl tut man doch den Apparat so indoktrinieren ,das du mit dem Gasmann reden kannst…Was Wasser ?

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s