Das Deutsche Reich ist existent 0,o …..

…. so sagte Waigel und man kann es immer wieder lesen.

Aber stimmt das denn???

NEIN!!! Was war denn das Deutsche Reich?

Ein Staatenbund, souveräner Einzelstaaten, zusammengeschlossen zum Verein, so wie hier bewiesen wird!  Der Staatenbund(völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“[1] – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten,[2] zuweilen als Gliedstaaten bezeichnet.

Auch wenn es immer wieder von dem ein oder anderen „Politiker“ versucht wird so darzustellen, oder das private Firmen-Bundes“Verfassungs“Gericht es bestätigt haben will. Juristisch und de facto kann es gar nicht existieren,

denn:
Es fehlt der Rechteträger an diesem Konstrukt… Wer?
Na der Wilhelm, König von Preußen und Deutscher (!) Kaiser!!!

Der hat damals die sog. 1871er Verfassung verordnet und die der souveränen Bundesstaaten von 1849 überdeckt:

Darin heißt es:+++ZITAT+++

“Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc. verordnen hiermit im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrathes und des Reichstages, was folgt:!”

http://www.verfassungen.de/de/de67-18/verfassung71-i.htm
ER hat diese Verordnung (manche nennen das scherzhaft „Verfassung“) verkündet und er ist ganz klar und juristisch einwandfrei derjenige, der die Rechte an diesem Schriftstück hat.
Hinzu kommt, ein Staatenbund, so wie es das Deutsche Reich nun einmal war, hat völkerrechtlich KEINERLEI Souveränität, denn die Souveränität in diesem Verein lag einzig und allein bei den 26 Bundesstaaten. Souveränität bedingt ein Staatsvolk, ein Staatsgebiet und eine Staatsgewalt.  Ein Staatenbund so  definiert:

Der Staatenbund (völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“[1] – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten,[2] zuweilen alsGliedstaaten bezeichnet;[3] Bundesglieder) mit eigener, aber nur lockerer Organisation auf Bundesebene. Es handelt sich dabei um eine völkerrechtlicheStaatenverbindung;[4] der Staatenbund ist kein wirklicher Staat und verfügt weder über ein eigenes Gebiet noch über eigene Staatsangehörige. Der Unterschied zwischen Staatenbund und Bundesstaat (einer staatsrechtlichenStaatenverbindung) ist, dass im Bundesstaat der Bund Inhaber derSouveränität ist, während im Staatenbund die einzelnen Staaten rechtlich und wirtschaftlich autonom sind, jedoch eine gemeinsame Union bilden

Nun, was davon hatte denn der Kaiser???  Einmal nachdenken bitte !!

Es war ein Bund der 26 souveränen Bundesstaaten, so wie die BRD ein Bund der Parteien ist (dazu noch eine US-Holding), also ein Verein. Und das Deutsche -Kaiser-Reich mit Kaiser Wilhelm war auch nur ein Verein. Es ist mit vielleicht 30 Minuten Zeitaufwand, ganz einfach zu recherchieren und zu verstehen! Hätte der Kaiser die alleinige Macht gehabt, dann hätte es eine einheitliche Staatsangehörigkeit zu ihm gegeben, so aber behielten die Bundsstaaten ihre Staatsangehörigkeit bei, es gab sowohl vor als auch nach wilhelm die Preussen, Sachsen Bayern, Badener usw.

Viele Reichsanhänger meinen, das damalige und heute noch zum Teil angewandte BGB sei so toll für die Menschen, und wollen das nun wieder haben. Dabei mißachten sie, daß genau dieses BGB den Menschen die Maske der juristischen Person aufsetzt und damit den „bürgerlichen Tod“ herbei führt….

So kann man darin bereits im EG BGB Artikel 10 lesen:

Art. 10
Name

(1) Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.

http://dejure.org/gesetze/EGBGB/10.html

Lesen hilft ungemein!! Und wenn man die Texte, juristische Schreiberei ist ja auch kompliziert… warum wohl??😉, nicht versteht…. dann muß man halt den inneren Schweinehund überwinden und jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Also, wer das Kaiserreich und damit den Verein wieder haben will, muss sich nicht anstrengen und das System bekämpfen, weil das hat er mit der BRD schon!!!

Also liebe Reichsbürger… Flagge weg und schön ins System zurück, weil GENAU DAS ist das was ihr wollt mit dem „Kaiser- oder Deutschen Reich“ !!! ???

Ich glaube, viele Anhänger des Deutschen Reiches, fallen einfach auf die falsche und verlogene Propaganda des Systems genau in diesem Bereich herein, denn dieses System hat seine Trolle überall, versucht so viel Durcheinander wie möglich zu schaffen und bewußt Irrtümer zu streuen. So bekommt man auch diese Anhänger unter Kontrolle…. Ein perfides System und noch fallen viel zu viele darauf herein!!

Denn: Hat man die Kritiker des perfiden BRD Betrugssystems unter Kontrolle, so verhinder man gezielt deren Einigung, weil nur ein einiges Volk / der Deutschen Völker eine Gefahr für das System ist. Immer bereits ging  die Macht vom Volke/Völker aus, niemals von der Regierung, denn die kann nur regieren, wenn das Volk es zulässt, der Staat sind immer die Menschen, nicht die Regierungen! Eine Regierung kann niemals einen Staat bilden! Was ist sie sc hon ohne Volk?

Dabei ist doch auch für Blinde ganz klar zu erkennen, daß alle Gruppen, Vereinigungen, oder wie man sie auch nennen will, das GLEICHE Ziel haben:
Das System verlassen!

Warum dann an Altem kleben und nicht etwas NEUES aufbauen?? Das ist doch VIEL EINFACHER, als die Energie gegen das Alte zu vergeuden,ist gleichzusetzen mit Don Quichote im Kampf gegen die Windmühlen.

Würden das ALLE Anhänger der Gruppen ENDLICH begreifen und sich auf das Wesentliche besinnen , den anderen die Hand reichen und GEMEINSAM „marschieren“….

Das System wäre morgen nur noch ein Scherbenhaufen!!!!

Die Umsetzung kann man doch DANACH diskutieren, aber ERST muss doch mal das Alte weg… ist das SOOOOO schwer zu begreifen???

Wir wollen einen richtigen Staat, souverän und völkerrechtlich richtig, ein Staat für die deutschen Menschen und ohne Parteien und  das kann nur ein Rechtssubjekt mit den Begriff Föderaler Staat, also ein Bundesstaat sein:

Als Bundesstaat wird ein Staat bezeichnet, der aus mehreren Teil- oder Gliedstaaten zusammengesetzt ist. Rechtlich besteht ein solcher Bundesstaat aus mehreren Staatsrechtssubjekten, das heißt politischen Ordnungen mit Staatsqualität, und vereint deshalb in der Regel verschiedene politische Ebenenin sich: eine Bundesebene und mindestens eine Ebene der Gliedstaaten. Damit unterscheidet sich der föderal organisierte Staat sowohl von einem locker gefügten Staatenbund als auch von einem zentralistischen Einheitsstaat.

Wir sollten alte Fehler nicht wiederholen!

Also Ihr lieben Menschen da draussen, die bereits begriffen haben, daß hier etwas mehr als oberfaul ist, denkt nach und HANDELT gemeinsam!

So wie damals:

Das wäre auch ein wichtiger Schritt wenn ALLE Deutschen GEMEINSAM etwas NEUES  aufzubauen …….

P.M.

https://bewusstscout.files.wordpress.com/2016/04/menschenmenge_2.jpg?w=727&h=432

Lösung:  http://www.bundesstaat-deutschland.de/staatsgr%C3%BCndung-und-verfassung/

bitte auf der rechten Seite die Bekanntmachung lesen und dabeisein:

zuhören: http://www.ddbradio.de/ über Livestream oder überhttp://www.okitalk.com/

Quelle: Kaiserreich und neue Staatsgründung +++Unterschied zu Staatenbund und Bundesstaat+++ – ddbnews.wordpress.com

8 Gedanken zu “Kaiserreich und neue Staatsgründung – Unterschied zu Staatenbund und Bundesstaat

  1. Neue Staatsgründung

    Prüft doch mal den Geltungsbereich zu den Bundesstaaten die es 1914 gegeben hat die ja als Grundlage der Staatsgründung angegeben ist.
    Warum ist diese fehlerhaft und trotz richtiger Hinweise zu Preußen mit der Provinz
    Hessen-Nassau jetzt ein Herzogtum Hessen-Nassau erfaßt wurde.
    Zum anderen ist Kurfürstentum Hessen angegeben das seit 1844 in die Provinz Hessen-Nassau übergegangen ist.
    Was ergibt sich aus einem falschen Geltungsbereich, ist dann alles nichtig bzw. anfechtbar?
    Ich habe auf meine Fragen und Hinweise (mehrfach gestellt) keine Antwort erhalten.
    Bin ich die einzige der das Auffällt?
    LG Monika

    Gefällt mir

  2. Pingback: Verfassungszusätze zur gestern ausgerufenen Kernverfassung und Staatsausrufung | Wissenschaftsfactory

  3. enzo schreibt:

    Die derzeitige Propaganda in Richtung Monarchie kommt nicht zufällig. Fakt ist, dass da im Hintergrund etwas aufgebaut wird, was es den Eliten erlaubt, nach dem Zusammenbruch des jetzigen Systems, die Macht zu behalten bzw weiterzuführen in Richtung NWO.
    Wer mag, recherchiere mal die Zusammenhänge Coudenhove-Kalergie-Plan, Paneuropa, Kaiserkrönung, Otto von Habsburg&Nachfolger, Europaparlament- da ist schon 100 Jahre im Hintergrund was im Gange.
    Die wissen um den rechtliche Lage in Deutschland und starten nun bald einen Versuch, Deutschland doch noch der EU einzuverleiben.
    Lassen wir uns diese historische Chance nicht aus der Hand nehmen.

    Gefällt mir

  4. Rolf schreibt:

    Lieber Alexander,
    Deine jetzigen Kommentare zeigen mir eine 180 Grad Wandlung.
    Dieser Artikel z.B. negiert sich von selbst, da führende Politiker „oder
    die sich dafür halten“ öffentlich die Unsouveränität der BRD bestätigt
    haben. Insofern steht das BRD-Recht an 6. Stelle!
    Sorry, sorry.

    Gefällt mir

  5. @ ROLF
    ” öffentlich die Unsouveränität der BRD bestätigt?
    Das hat doch schon Siegmar Gabriel bestätigt, dass die BRD eine NGO ist – kennst Du den Ausspruch nicht?
    Ebenso hat Carlo Schmid bei der Erstellung des Grundgesetzes am 08.09.1948
    gesagt, „wir haben nicht die Aufgabe einen Staat zu errichten“,
    Den Mitschnitt dieser Rede kannst Du bei You Tube anhören.
    Es ist eben wichtig sich umfassend zu informieren um zu den richtigen Schlußfolgerungen zu kommen.

    Gefällt mir

  6. Geste schreibt:

    Ob Kaiser, oder Mehrheitsdemokratie, was ist richtig? Beide sind Irrtumfähig! Der Kaiser hat es damals versäumt, die guten Beziehungen zu Rußland zu pflegen. Deswegen ist die Geschichte heute so, wie sie ist. Wer sagt denn, die Mehrheit in einer Demokratie entscheidet immer richtig? Genau genommen hätte die Freigabe des Schutzes des noch nicht geborenen Lebens nie erfolgen dürfen! (Mord) Auch die jüngsten Entscheidungen (Euro und die Folgen) waren gegen das Deutsche Volk gerichtet! Ob ein verantwortlicher Kaiser da mitgespielt hätte?
    In der Nationalhymne von Henry Carey 1669 – 1743 heißt es im Text:
    Heil unserm König! Heil! Lang Leben sei sein Teil!
    Erhalt ihn Gott! Gerecht und fromm und mild, ist er dein Ebenbild
    ist er dein Ebenbild! Gott gib ihm Glück!
    Fest ist des Königs Thron, die Wahrheit seine Kron
    und Recht sein Schwert. Von Vaterlieb erfüllt regiert
    er groß und mild, regiert er groß und mild, Heil sei Ihm Heil!

    Danach ist noch eine dritte Strophe und drei weitere Strophen beziehen sich auf den Kaiser. Wie man sieht, hat man wohl Ansprüche an den König, welche Eigenschaften er haben sollte.
    Andererseits erhebt sich die Frage: Kann man Kaiser- Königtum und Demokratie miteinander verbinden? Sicher, das Feudalsytem will nicht so recht passen!

    Gefällt mir

  7. eineverkoerperungdesganzen schreibt:

    weltgericht.wordpress.com is no longer available.

    This blog has been archived or suspended for a violation of our Terms of Service.
    For more information and to contact us please read this support document.

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s