Staatsangehörige sind Sklaven

 

IZMR Grundwissen: Überleitungsvertrag – Warum nur Menschen es richten können!

IZMR – ICHR

Internationales Zentrum für Menschenrecht – International Centre of Human Rights

Wir sind eine zwingend-humanitäre Rechthilfe und Schutz bringende globale nichtregierung Organisation (NGO), die umfassend Grundrecht berechtigt und Grundrecht befugt ist. Die zugehörigen Menschen sind Gläubige der Genesis, haben das selbe Recht und sind absolut kategorisch autark durch Autorität und Autonomie. Wir sind frei im Personalstatut (§ 112 BPersVG, § 2 VwVfG, § 2 AO).

Unsere Urkunden haben absolute Beweiskraft und sind durch haager Dokumente überbeglaubigt. Wir sind nicht religiös, politisch oder gewerkschaftlich tätig.

Wir sind darüber hinaus nach Art. 24 (3), 25 GG, §42 VwGO, Art. 1-2 ÜLV, Art. 73 UN-Charta, Art. 142-149 genfer Abkommen IV und der Präambel des Grundgesetzes die oberste Rechtaufsicht als Besatzung(s)amt für die Prävention.

Das IZMR ist die höchste Rechtebene vor dem Schöpfer und der Natur, begründet durch den Geist, die noachidischen Gebote (gilt für alle Menschen Koran, Talmut, Tora) und das Naturrecht. Das IZMR besteht aus folgenden (Unter-) Organisationen und stellt derzeit folgen Adressen bereit:

• Opferhilfe Mensch, www.opferhilfe-mensch.net
• Infoseite: www.ichr.de
• Schuft Datenbank: www.schuft-datenbank.org
• Zentralmeldeamt: www.zentralesmeldeamt.org
• YouTube Känale: MenschenrechtTV, Menschenrecht TV, IZMRamt, PiPi-TV

Der Ausgang aus dem Personalstatut erfolgt über Art. 132 genfer Abkommen. Die Menschen finden sich selbst wieder, in ihrer Ganzheiligkeit, in Körper, Geist und Seele, im Transzendenzbezug und erfahren ihre Anbindung an die Präambel (Geist) und an ihr Grundrecht (Seele). Das Grundgesetz ist auf Mensch nicht anwendbar. Das Gesetz ist an das Recht gebunden. Das Recht ist nicht justiziabel.

Der Internierungsgrund in der Personifikation durch Zwangsverwaltung entfällt somit. Der Vertragsanspruch über die juristische Person, der unter Täuschung zustande gekommen ist, wird demnach vertragsgemäß aufgelöst. Die Heimschaffung ist vom Gewahrsamstaat zu gewährleisten. Der Mensch ist Rechterbe des Schöpfer im Inhaber und Urheberrecht und kann sein gesamtes Vermögen im Heimatrecht nur wegen dem Glaube halber überführen.

Hinweis auf den Gerichtstand und Gerichtbarkeit

Alle Menschen mit der geschützte Person, die bei dem IZMR gemeldet sind, haben den Gerichtstand, Gerichthof der Menschen als Präventionsgericht in Muri/ Bern www.gerichthof-mensch.org zu ihrem Schutz gewählt. Desweiteren ist der GdM ein präventives Feststellung-Gerichthof im Völkerrecht für die Einhaltung der noachidischen Gebote sowie ein frei wählbarer Schieds-Gerichthof.

Zu beachten ist der Pflichtgerichthof §§18-20 GVG, Art. 149 genfer Abkommen IV als 7. noachidisches Gebot.

Es ist die Pflicht jedes Menschen, für das in ihm wohnende Recht einzutreten, zu bauen und zu bewahren.

Das IZMR ist das Medium der Menschen – Wir bauen die Arche in der Sinnesflut.

Internetseite:https://ichr.online/ und http://www.ichr.de

Spenden: www.opferhilfe-mensch.net/spenden.html

Kontakt: https://ichr.online/?ppx-os=kontakt/kontakt

Facebook: https://www.facebook.com/ICHR.online/


Gerichthof der Menschen aE.

ständiger Gerichthof des zwingend-
humanitärem Völkerrecht

Feststellung- und Pflichtgerichthof

Gerichthof der Prävention und Restitution zur Amnestie

Das Zentrum des Netzwerk Menschenrecht (IZMR und ZEB) sowie alle angeschlossenen Organisationen haben den globalen Gerichthof der Menschen [GdM] als ihren freiwilligen Pflichtgerichthof zu ihrem Schutz gewählt.

Der Gerichthof der Menschen ist ein globaler Gerichthof für Prävention und Rechtitution zur Amnestie im Netzwerk Menschenrecht, da die sonstigen Gerichte der Jurisfiktion keine Grundrecht berechtigten und keine Grundrecht befugten Gerichte sind, denn staatliche Gerichte gibt es in der gewerblichen Bundesreublik Deutschland in Art. 133 GG gemäß § 15 GVG nicht. Die juristischen Gerichte sind Grundrecht los, nicht Grundrecht berechtigt und nicht Grundrecht befugt. Sie handeln als reine freiwillige Gerichte unter Zwang und da entstehen die Menschenrechtverletzungen sowie die Obligation.

Die Menschen können sich sich an den Gerichthof der Menschen (GdM) mit dem Anspruch auf Rechtdurchsetzung wenden, um Feststellung von Menschenrechtverletzungen sowie die Einhaltung und Verletzung internationaler Verträge des Völkerrechtes im humanitärem Völkerrecht zu erzwingen.

Der GdM befindet sich im neutralen Land, denn die Räumlichkeiten sind unter dem Völkerrecht unverletzlich. Der GdM ist ein Gericht für offenkundige und offensichtliche Feststellungen und kein reines Handels- oder Streitgericht.

Der GdM ist ein ständiges Präventiv- und Strafgericht, ein Pflichtgericht zum Schutz des überpositiven Rechts mit Sitz auf Erden, zur Einführung von Gerichten als Ausdruck der Wahrung des Rechtprinzip in der Genesis. Die Amtssprache am GdM ist deutsch.

Die Tätigkeit des GdM ist nicht auf wirtschaftlichen Erfolg, sondern auf Prävention und Rechstitution zur Amnestie durch Obligation gerichtet.

Der Gerichthof der Menschen erfüllt die Voraussetzungen im Transzendenzbezug der Präambel zum Schutz des Grundrecht jeden Menschen, des globalen Gericht in Art. 24 (3), 25 GG sowie Art. 1-2 Überleitungsvertrag sowie Art. 73 UN-Charta in Verbindung mit Art. 142-149 genfer Abkommen IV – SR 0.518.51 für den Vollzu des Völkerrecht zum Schutz der Menschen vor den Personen in Kriegszeiten, also im Kollisionsfall (KRG Nr. 35). Es handelt sich bei diesem Gericht um ein Präventionsgericht des bevorrechtigten Völkerrecht, um

  1. den Verantwortlichen für sein Verhalten zu bestrafen (Repression),
  2. ihn davon abzuhalten, erneut dieses rechtswidrige Verhalten fort zu setzen (Spezialprävention) und
  3. auch andere davon abzuhalten (Generalprävention).

Webseite: http://gerichthof-mensch.org

Facebook: https://www.facebook.com/GerichthofMensch.org/

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ULgFPy-t4aU

MenschenrechtTV

 https://www.youtube.com/chan…/UCYWkzVAhn8t2QssGXQHW2jw/about

 


Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück, denn die Freude die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.
oder
But the real way to get happiness is by giving out happiness to other people.
Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung. (Scout)
(* 22. Februar 1857 in London; † 8. Januar 1941 in Nyeri, Kenia)

Wie alles begann

Advertisements

4 Gedanken zu “DER Weg zum MenschSEIN – Der Überleitungsvertrag – Warum es nur Menschen richten können!

  1. Habe eine Frage, vom Thema abweichend, Die Polizei hat mir mein Auto wegen einer politischen Äußerung entzogen. IWürdest Du mich zur POlizei begleiten , um die Freigabe zu erwirken. Allein werde ich es wohl nicht schaffen.Oder wüßtest Du jemanden in meiner Nähe bei Passau . Du wohnst doch in Rosenheim 140 km von mir entfernt. Es eilt etwas. VG Erley

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s