BEWUSSTscout

POSITIV DENKEN ist ein schrecklicher Ratschlag

Hast du dich jemals versucht zu zwingen, um positiv zu sein?

Gedanken und Absichten machen wirklich deine Realität und es gibt ein wissenschaftliches Experiment, das das beweist. Aber glaubst du wirklich, dass das positive Denken einfach nur Magie ist?

Positives Denken ist eine neue Philosophie. Es wurde geschrieben in ‘Think und Grow Rich‘ und How to win Friends and Influence People. Aber das positive Denken ist für den bekannten Zen-Meister Osho Bull**it.

WARUM DIR POSITIVES DENKEN NICHT IMMER HELFEN WIRD

Als Osho gefragt wurde, was er von der “positiv denkenden” Bewegung halte, sagte er, dass es mehr Schaden anrichte als gutes zu tun. Warum? Weil es bedeutet, dass wir die Realität verleugnen und uns selbst unehrlich sind:

“Die Philosophie des positiven Denkens bedeutet, unwahrhaftig zu sein; Es bedeutet, unehrlich zu sein. Es bedeutet, eine bestimmte Sache zu sehen und doch zu leugnen, was du gesehen hast. Es bedeutet, sich selbst und andere zu täuschen. “

“Positives Denken ist eine einzige Bull**it-Philosophie, die Amerika zum menschlichen Denken beeinflusst hat – sonst nichts. Dale Carnegie, Napoleon Hill und der christliche Priester, Vincent Peale – all diese Leute haben den ganzen amerikanischen Verstand mit dieser absolut absurden Idee einer positiven Philosophie erfüllt.

Und es ist vor allem an mittelmäßige Köpfe gerichtet…

Dale Carnegie’s Buch, ‘How to Win Friends and Influence People’ war nebst der christlichen Bibel das am meisten gelesene Buch. Kein anderes Buch konnte diese Popularität erreichen.

Die christliche Bibel sollte eigentlich kein Konkurrent sein, weil sie mehr oder weniger frei ist und den Menschen aufgezwungen wird. Aber die Leute haben Dale Carnegie’s Buch gekauft; es ist ihnen nicht gratis gegeben worden.Und es hat eine bestimmte Art von Ideologie geschaffen, wodurch dann viele Bücher von ähnlicher Art geschrieben wurden. Aber für mich ist es ekelhaft.

… Dale Carnegie begann diese ganze Schule der positiven Philosophie, positives Denken: Sehe nicht den negativen Teil, sehe nicht die dunklere Seite. Aber wenn du es nicht siehst, denkst du, dass es dann verschwindet? Du kannst die Realität nicht verändern. Die Nacht wird noch da sein; du kannst zwar denken, dass es für vierundzwanzig Stunden hell ist, aber durch deine Gedanken wird es nicht plötzlich hell bleiben, vierundzwanzig Stunden am Tag.Das Negative ist genau so viel einen Teil des Lebens, wie es das Positive ist. Sie balancieren sich gegenseitig. “

Er nutzte auch diese Gelegenheit, um Schatten auf das enorm populäre Buch zu werfen Think and Grow Rich:

“Über Napoleon Hill erinnere ich mich … er selbst war ein armer Mann. Das wäre genug Beweis, um seine ganze Philosophie zu widerlegen. Er wurde reich, indem er das Buch ‘Think and Grow Rich’ verkaufte.

Aber es war nicht das Positive, dass ihn reich machte – es waren die Dummköpfe aus aller Welt, die das Buch kauften, es war seine Arbeit und seine Bemühungen. Aber in den Anfangszeiten, als sein Buch herauskam, pflegte er es, in Buchhandlungen zu stehen um die Leute zu überreden, das Buch zu kaufen.

Und eines Tages kam Henry Ford in seinem neuesten Modellauto an und ging in die Buchhandlung. Napoleon Hill wollte diese Chance keines Falls verpassen. Er ging mit seinem Buch zu ihm und sagte: “Ein tolles Buch ist gerade erschienen – es wird Sie glücklich machen. Und es ist nicht nur ein Buch, sondern auch eine sichere Erfolgsmethode.”

Henry Ford sah den Mann an und sagte: “Sind Sie der Schriftsteller des Buches?”

Napoleon Hill sagte stolz: “Ja, ich bin der Schriftsteller des Buches.” Und er kann stolz sein: Das Buch, das er geschrieben hat, ist ein Kunstwerk. Und um ein Kunstwerk aus Mist zu schaffen, ist eine echte Meisterleistung.

Henry Ford, ohne das Buch zu berühren, fragte einfach eine Frage: “Sind Sie mit ihrem eigenen Auto oder mit dem Bus gekommen?”

Napoleon Hill konnte nicht verstehen, was er meinte. Er sagte: “Natürlich bin ich mit dem Bus gekommen.”

Henry Ford sagte: “Schauen Sie nach draußen. Das ist mein privates Auto und ich bin Henry Ford. Sie befallen andere, haben nicht einmal ein privates Auto und Sie schreiben ein Buch namens Think and Grow Rich! Und ich bin reich geworden, ohne darüber nachzudenken, also will ich mich nicht damit auseinandersetzen. Denke und werde reich! – und wenn Sie reich werden, kommen sie zu mir. Das wird der Beweis sein. Das Buch ist keinen Beweis.”

Und es wird gesagt, dass Napoleon Hill niemals den Mut aufbringen konnte, diesen alten Mann, Henry Ford, wieder zu treffen, obwohl er ein wenig reicher wurde. Aber im Vergleich zu Henry Ford war er immer noch ein armer Mann und musste immer ein armer Mann bleiben. Aber Henry Ford’s Logik war klar.

Nein. Ich glaube nicht an irgendeine Philosophie des positiven Denkens. “

DIE HALBE WAHRHEIT IST GEFÄHRLICH

Osho sagt, dass der ständige Zwang, positiv zu denken, einfach die Realität unseres Lebens verleugnet, und schliesslich wird es kommen und uns beissen: es wird schließlich kommen und uns beißen:

“Du fragst mich ob ich gegen die positive Philosophie bin? Ja, weil ich auch gegen die negative Philosophie bin.

Ich muss gegen beide sein, weil beide nur die Hälfte der Tatsache wählen, und beide versuchen, die andere Hälfte zu ignorieren.

Und denke daran: Eine Halbwahrheit ist viel gefährlicher als eine ganze Lüge, denn die ganze Lüge wird von dir früher oder später entdeckt werden. Wie lange kann es von dir unentdeckt bleiben? Eine Lüge ist natürlich eine Lüge; es ist nur ein Palast aus Spielkarten – eine kleine Brise und der ganze Palast verschwindet.

Aber die Halbwahrheit ist gefährlich. Es kann sein dass du es niemals entdecken wirst, du kannst auch weiterhin denken, dass es die ganze Wahrheit ist. Also ist das eigentliche Problem nicht die ganze Lüge, das eigentliche Problem ist die Halbwahrheit, die vorgibt, die ganze Wahrheit zu sein; Und das ist es, was diese Leute tun.”

DIE NEGATIVEN IDEEN DEINES GEISTES MÜSSEN REALISIERT WERDEN, NICHT VERDRÄNGT

Osho sagt, dass es schädlich ist, negative Emotionen zu unterdrücken:

“Die negativen Ideen deines Geistes müssen freigelassen werden, nicht durch positive Ideen unterdrückt werden. Du musst ein Bewusstsein schaffen, das weder positiv noch negativ ist. Das wird das reine Bewusstsein sein.

In diesem reinen Bewusstsein wirst du das natürlichste und glückseligste Leben leben …

Du magst gewisse Personen nicht, du magst viele Dinge nicht; du magst dich nicht, du magst die Situation nicht, in der du bist. All dieser Müll geht weiter im Unterbewusstsein, und auf der Oberfläche wird ein Heuchler geboren, der sagt: “Ich liebe alle, die Liebe ist der Schlüssel zum Glück. “Aber du siehst keine Glückseligkeit im Leben dieser Person. Er hält die ganze Hölle in sich.

Er kann andere täuschen und wenn er sich selbst lange genug täuscht, wird er auch beginnen, es zu glauben. Aber es wird keine Veränderung sein. Es ist einfach mehr eine Verschwendung des Lebens – das ist ungemein wertvoll, weil man es nicht wieder bekommen kann.

Positives Denken ist einfach die Philosophie der Heuchelei – um ihm den richtigen Namen zu geben. Wenn du Lust hast, zu weinen, lehrt es dich zu singen.Und das Lied, das du gesungen hast, war absolut bedeutungslos; du hast es nicht gefühlt, es war nicht aus deinem Herzen geboren. “Du kannst es schaffen, deine Tränen zu unterdrücken, wenn du es versuchst, aber die unterdrückten Tränen werden irgendwann in irgendeiner anderen Situation herauskommen. Du musst es herauslassen, wenn du alles immer in dich hineinfrisst, dann zerstört es dich nur.

über Ein Zen-Meister erklärt, warum “POSITIV DENKEN” ein schrecklicher Ratschlag ist |
Advertisements
Standard

7 Gedanken zu “POSITIV DENKEN ist ein schrecklicher Ratschlag

  1. Germania schreibt:

    Die Frage beginn doch schon damit: „Was ist Positiv?“

    Wenn ich denke: Deutschland muss islamfreie Zone werden – ist das Positiv oder Negativ – und für wen? Letzteres kommt ja auch noch dazu.

    Es ist wie mit der Freiheit – die Freiheit des Einen ist immer auch die Unfreiheit eines anderen.
    Oder Demokratie bedeutet Mehrheitsentscheidung. Und damit ist Demokratie auch immer Unterdrückung von Minderheiten. Minderheiten gegenüber der Mehrheit zu protegieren, wäre ja Diktatur.

    Gefällt mir

  2. @ GERMANIA

    Das Deutschland eine islamfreie Zone wird ist ein falsches Ziel, welches von unseren Feinden propagiert wird. Beim richtigen Ziel, ist ein Deutschland ohne Islam ein natürlicher Nebeneffekt, der ganz von alleine geschieht. Deswegen ist es auch grundfalsch gegen den Islam zu kämpfen und gegen ihn zu agieren.

    Demokratie bedeutet nicht Mehrheitsentscheidung. Das ist nur die Lüge für die Massen. Demokratie ist die Herrschaft einer ganz weniger, die Herrschaft des Kapitals. Es gibt zudem grundsätzlich nur die Staatsform der Diktatur. Die Demokratie ist da keine Ausnahme. Bei der Demokratie wird nur vorgegaukelt, als wäre es anders. Deshalb ist die Demokratie eine grundlegend unehrliche Diktatur, in der die Lüge und Täuschung die Fundamente sind. Das ist auch der Grund, warum Zensur und Meinungsunterdrückung bei der Demokratie zum Machterhalt den größten Stellenwert einnimmt.

    Die Dämonkratie muss weg.

    Gefällt 1 Person

    • Germania schreibt:

      @Genozid
      Was Demokratie betrifft gebe ich ihnen vollkommen Recht.
      Meine Beispiele sollten nur zeigen, dass der Begriff “POSITIV“ einer zusätzlichen Definition bedarf. Nämlich was der Leser darunter verstehen soll.

      Zitat(e):
      Wer nicht sagen kann was er meint,
      kann niemals meinen was er sagt.
      Die Details sind ALLES
      [aus Babylon 5]
      Eine präzise Sprache ist wichtig

      Noch ein Gedanke zu „POSITIVES DENKEN“

      Wenn du etwas nicht willst – ändere es.
      Wen du es nicht ädern kannst – ändere deine Denkweise.
      Wenn du etwas nicht schaffst – musst du loslassen – sonst schafft es dich.
      [Sabn-spn]

      glG Germania

      Gefällt 1 Person

  3. satsadhu schreibt:

    Ich will dir ja nicht zu nahe treten Alexander, aber was macht dich so sicher, dass nicht auch du einer der Heuchler bist.
    Was mich am meisten an deinem Artikel stört, dass ist der Umstand, dass auch du versuchst eine ultimative Wahrheit festzulegen.
    Deine Auseinandersetzung mit dem Thema „positives Denken“ halte ich bestenfalls für schlicht, eher aber für irreführend.
    Es macht mir den Anschein, dass auch du nur ein Trägermaterial benutzt, in diesem Fall deine Kritik an anderen, um dich als einen weisen Menschen darzustellen.
    Wärst du weise, dann wäre dir klar, dass natürlich ein positives Denken sehr zu einer Verbesserung der generellen Lebensumstände beiträgt. Ein positives Denken schliesst z.B. für mich mit ein, dass man sich Selbst, mit allen Fehlern und Mängeln, respektiert, annimmt und lieben lernt. Natürlich kommt es bei denen, die sich um eine bewusste und arbeitsreiche Auseinandersetzung mit sich selbst herumdrücken wollen, zu Störungen. Und auch ganz natürlich wird es sich dabei um den grössten Teil der Praktikanten eines positiven Denkens handeln.
    Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass wenn man sich ernsthaft damit auseinandersetzt, schlussendlich doch ein kreatives positives Denken einsetzen wird.

    Der wertvollste Teil deines Artikels ist das Zitat des Hilfsgurus Osho.

    —“ “Du fragst mich ob ich gegen die positive Philosophie bin? Ja, weil ich auch gegen die negative Philosophie bin.“ —-

    Es ist egal ob man sich mit dem sog. Guten oder dem Schlechten beschäftigt. Jeder wird irgendwann mit der darin innewohnenden Beziehung konfrontiert werden. Aus einem einfachen Grund. Ein lineares Denken bedarf immer zweier Pole.
    Die Überwindung des linearen Denkens ist letzten Endes das Ziel.

    Das Bemühen um einen positiven Blick in diese Welt, kann niemals falsch sein.
    Mir geht diese Betrachtung in deinem Text ab. Und deswegen lieferst auch du nur eine Halbwahrheit.

    Das Bestreben einer jeden Seele ist die Harmonie. Die Dissonanzen mit denen wir als Menschen immer wieder zu kämpfen haben, sind unser Ansporn diese Harmonie, die letzten Endes ausschliesslich von der subjektiven Betrachtung unserer Existenz abhängt, auf die Eine oder auch Andere Art und Weise zu erlangen.

    Positiv Denken ist ein wirklich legitimes Werkzeug und auch eine Zielsetzung, die in ihrem Erreichen eine Transzendenz voraussetzt. Ausserdem handelt es sich beim „positiven Denken“ um einen tantrischen Prozess.

    Der Missbrauch eines solchen Prozesses kann niemals ein solches negieren, wie ich in deinem Artikel lesen kann, rechtfertigen.

    Wieso also den Mitmenschen so pauschal „positives Denken“ als Nonsens verkaufen.
    Wäre es da nicht wesentlich besser den hoffnungsvoll Praktizierenden eine Hilfestellung zu bieten?

    RamRam

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s