1. Ich bin allein dafür verantwortlich, was in mir, mit mir und um mich herum geschieht
  2. Ich danke Dir dafür, dass es Dich gibt und Du in mein Leben getreten bist.
  3. Sollte ich Dich in irgendeiner Weise verletzt haben, so tut es mir dies leid.
  4. Bitte vergebe mir. Ich vergebe Dir ebenfalls und ich vergebe mir.
  5. Ich lasse los – alles Negative, was zwischen Dir und mir steht.
  6. Ich liebe Dich und mich. Ich liebe die Störung.

Ho’oponopono als Reinigungsmethode, mit der Sie innere Blockaden und Sabotageprogramme auflösen können: etwa gegen den Fluss des Lebens „Ich habe Zweifel.“ oder gegen die Geschenke des Universums „Das habe ich nicht verdient.“

Ho’oponopono ist eine geistig-spirituelle Reinigungsmethode. Eine Reinigung von Ängsten und Sorgen, von destruktiven Verhaltensmustern, alten Glaubenssätzen und Paradigmen, die unserer persönlichen und spirituellen Entwicklung entgegenstehen. Es ist die Reinigung von Blockaden in unseren Gedanken und in unserer Zellstruktur, denn unsere Gedanken manifestieren sich in unserem Körper.

Ho’oponopono ist das Heilen von mentalen, emotionalen und energetischen Störungen. Alle Störprogramme lassen sich auflösen durch Verantwortung, durch Vergebung und Liebe. Es ist ein einfaches System mit sich selbst, den Menschen, der Natur und mit Gott wieder in Harmonie und Frieden zu gelangen. Es bedeutet deshalb im engeren Sinne hier die göttliche Ordnung wiederherzustellen.

Diese Methode hawaiianischen Ursprungs basiert auf dem Verständnis, dass wir in einem Universum der Fülle leben und dass Gott, „Akua“, die Urquelle, sich diese Fülle und Vollkommenheit für uns wünscht. Mit echter Fülle ist liebevolles Miteinander gemeint, innerer Reichtum, spirituelles Wachstum und vollkommene Gesundheit in uns selbst. Unser Denken, basierend auf bewertenden Erfahrungen, die längst ihre Gültigkeit verloren haben, schadet uns. Es ist das Festhalten an Ängsten und Sorgen, Vorurteilen, Zweifeln und dem negativen Feld des Massenbewusstseins, das uns daran hindert, unsere Vollkommenheit zu erleben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “DER Weg zum MenschSEIN – Die Kraft der Vergebung

  1. Ang/sigrid RODE-NEUMANN schreibt:

    Vor vielen vielen Jahren verschickte ich ein Video mit dem Song “ Ho oponopono “ an Facebook Freunde. Zuerst kam schallendes Gelächter weil eben manche dachten ich habe etwas “ getrunken “ , Ho oponopono klingt ja eher wie ein Sprachfehler wurde gesagt ….. bis , ja bis zu dem Moment als die Worte in die Herzen drungen ……..

    In diesem Sinne, Que Sera Sera oder Hakuna Matata 💞

    Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s