An einem grauen Wintertag
als Mitze warm am Ofen lag
und draußen wehte kalt der Wind
da hörte lachen ich ein Kind

So ungezwungen, ohne Scheu
total lebendig, selbst sich treu
ich spürte tief in meinem Herz
ein Kinderlachen heilt den Schmerz

und neugierig lief ich zur Tür
da sah ich es ganz nah vor mir
in seinen Augen hell und klar
spiegelte sich ganz wunderbar

die Kindheit die mich einst verließ
und mich in dieses Leben stieß
beraubend mich der Leichtigkeit
begegnete oftmals dem Leid

Erdrückt von Kirche und dem Staat
und reduziert auf linke Art
im Bürgertum sich angebiedert
wie oft fühlt ich mich angewidert

Bis ich durchschaute alle Zwänge
warum es trieb mich in die Enge
und ich entdeckte Illusionen
die jedem Menschen innewohnen

Ein Volk, das emsig folgt der Macht
die über seine Ängste wacht
Um klein zu halten alle Not
verkauft es sich für Bett und Brot

Macht sich ganz klein in seinem Jammer
zieht sich zurück in seine Kammer
um nur noch schlafend auszuruhen
dann muss es gleich wieder was tun

Ein jeder Mensch auf dieser Erde
ist noch gefangen in der Herde
läuft rechts, mal links und geradeaus
wird stets bewacht und schert nie aus

Wenn einer mal nicht richtig spurt
dann zieht man enger ihm den Gurt
gibt ihm Bedenkzeit, sich zu fügen
und zwingt ihn so in seine Lügen

Denn Ehrlichkeit kann nicht bestehen
wenn alle Menschen nicht mal sehen
dass sie selbst haben alle Rechte
sie sind in keinster Weise Knechte

Abhängig macht nur Geld und Macht
und bist du endlich aufgewacht
kannst ganz bewusst die Lügen sehen
dann wirst du es vielleicht verstehen

Das Kinderlachen, hell und klar
erinnert mich, wie es einst war
ganz ohne Pflichten, ohne Drill
nun weiß ich wieder, was ich will …

Danke Cäcilia Wentker

 

Der Mensch ist keine Person. Der Mensch ist alleiniger Rechtträger.

Der Gedanke des Naturrechts ist eine überpositive Sonderlehre, über die außerhalb des geistig-lebendigen Raums der Menschen ausgeschlossen ist. Im öffentlichen Bewußtsein des Positivismus sind die klassischen Erkenntnisquellen für Ethos und Recht außer Kraft gesetzt. Recht eine geistig-lebendige Wissenschaft und keine Kunst der Ordnung nach Billigkeit ist.

Wer etwas ändern will, sucht Lösungen – Wer nichts ändern will, sucht Gründe!

Gewalt gegen den Glauben,
Gewalt gegen das Recht,
Gewalt gegen den Menschen
sind im Naturrecht unvereinbar und im Völkerrecht, und Kollektiv als Völkermord strafbar.

„Nimm das Recht weg — was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“


Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück, denn die Freude die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.
oder
But the real way to get happiness is by giving out happiness to other people.
Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung. (Scout)
(* 22. Februar 1857 in London; † 8. Januar 1941 in Nyeri, Kenia)


DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung

Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in meinem Blog.

Wie alles begann

Advertisements

Ein Gedanke zu “DER Weg zum MenschSEIN – Der Mensch ist alleiniger Rechtträger

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s