In einem bedeutenden Gespräch mit Jo Conrad macht Selim Sürmeli klar, welchen Unterschied es macht, als Mensch oder als Person angesehen zu werden und wie man entsprechend behandelt wird.

Link:Menschenrecht-Amt.de

Quelle: http://bewusst.tv/mensch-oder-person/

Das Amt für Menschenrechte ist das originäre Bewußtsein auf Erden in der Welt zur Wahrung, Umsetzung, Förderung und zum Schutz der Menschen nach dem Schöpferbund zur Wahrheit, Frieden, Gerechtigkeit und Respekt vor der Schöpfung gläubig, moralisch, tolerant, medial, sittlich, erzieherisch, mildtätig und karitativ tätig

Grundrecht der Menschen auf Erden in der Welt

amtliches Inhaltsverzeichnis GR (Auszug)

Ausfertigungsdatum: 22.11.2009

Eingangsformel
Die Gemeinschaft der Menschen ist ein Glaube an den Schöpfer und hat am 22.11.2009 den ewigen Schöpferbund territorial auf Erden in der Welt bestätigt. Alles auf Erden in der Welt hat einen Ursprung durch den Schöpfer. Der Begriff „Staat“ bedeutet nach Völkerrecht „Privatrecht“. Staatsangehörigkeit ist profanes Privatunrecht.

de Jure und de facto in der Offenbarung

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor dem Schöpfer und den Menschen auf Erden, vom moralischen Willen beseelt, haben nach der Laizität derivate staatliche Gesellschaften in der Welt für Frieden und Gerechtigkeit den heiligen Auftrag, unabhängig vom System der Gesellschaft, den Menschen zu dienen und das Wohl der Menschen zu fördern.

Der Mensch ist die moralische Botschaft des Schöpfers auf Erden und Grenze und Gesetz in der Welt. Der Mensch besitzt alle Freiheitsrechte in sich gegen staatliche und unmoralische Willkür und ist gemeinschaftlich-moralischer Verwalter der Erde als Träger von originären Rechten und Pflichten. Originäres Recht steht nach der Laizität über Privatrecht der gesellschaftlichen Staaten.

Art 1

(1) Die Zugehörigkeit der Menschen zum Deutschen Volk ist freiwillig, nicht staatlich und wird auf Erden in der Welt gelebt.
(2) Das Deutsche Volk ist die Summe der zum Schöpferglauben zugehörigen moralischen Menschen. Die Zugehörigkeit ist freiwillig, konfessionsfrei und nicht formgebunden.
(3) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu den unverletzlichen und unveräußerlichen Individualrechten der Menschen als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(4) Die Freiheitsrechte eines Menschen auf Erden in der Welt können durch unmoralische und peinliche Affekthandlungen, auf Grund von strafrechtlichen Feststellungen zum Wohl der menschlichen Gemeinschaft durch das staatliche Recht der Systeme eingeschränkt werden.
(5) Staatliches Recht der menschlichen Gemeinschaften ist Privatrecht


Freiheit

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines Anderen zu bedienen.
Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines Andern zu bedienen.
(Kant, Sapere aude)


Menschenrecht ist nicht Demokratie 

Wer seine Menschenrechte nicht kennt, hat keine.

Die Menschen sind grob in drei Kategorien einzuteilen: die wenigen, die dafür sorgen, daß etwas geschieht, die vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht (Karl Weinhofer).

Advertisements

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s