BEWUSSTscout

Lakota-Indianer: Rückkehr der Weißen Büffelfrau steht bevor

Vor ca. zweitausend Jahren hatte der Stamm der Lakota-Indianer ein einschneidendes Erlebnis, welches die nachkommenden Generationen aller indianischen Naturvölker maßgeblich prägen sollte. Ihnen erschien die Weiße Büffelfrau als machtvolles Geistwesen. Sie führte die Stammesälteren in sieben Rituale ein (u.a. Reinigungsritual in Schwitzhütten), die sie fortan pflegen sollten. Die weiße Büffelfrau sagte, sie würde erst wiederkehren, wenn die „Große Reinigung der Erde“ kurz bevorstünde um ihnen dann selbst mit beizustehen. Diese alte indianische Prophezeiung über die Rückkehr der „Weißen Büffelfrau“ ist bei allen nordamerikanischen Indianerstämmen weit verbreitet und bezieht sich auf die Zeit in der wir gerade leben. Die Hopi Indianer nennen diese Zeit der Umwälzungen als „Reinigung der Erde“. Dem Prophetenstein der Hopi nach leben wir gerade in der vierten Welt und die Hopi glauben, dass die Menschheit den Zeitpunkt der Großen Reinigung bald erreicht hat, um die fünfte Welt zu betreten.

Weibliches Ur-Potenzial

Die Weiße Büffelfrau, die den Lakota-Indianern erschienen ist, repräsentiert den weiblichen Geist der Erde, der sich bald wieder manifestieren wird und die Menschen dazu aufruft, im Einklang mit der Natur zu leben und in Mitgefühl mit allen Geschöpfen der Erde umzugehen. In einer männerdominierten Zeit, in der wir jetzt leben, die u.a. viele Kriege und die Zerstörung der Umwelt hervorbrachten, wird die Erkenntnis reifen, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Die weiße Büffelfrau kündigte an, dass es eine Zeit geben wird, in denen es überlebenswichtig sein wird, dass alle Frauen und auch Männer zur weiblichen Urkraft zurückfinden. Diese Zeit ist jetzt. Frauen und Männer sind dazu aufgerufen, sich zurück zu besinnen auf die weibliche Macht der Kraft, Liebe und Weisheit zum Wohle aller Wesen.

Der Wandel bringe den Menschen letztendlich Frieden, Glück und Wohlstand. Das Besondere an diesem Mythos ist, dass in den letzten Jahren viele Menschen aus unterschiedlichen Nationen rund um den Erdball Visionen der Weißen Büffelfrau hatten. Sie sahen ein kraftvolles Wesen in Form eines weißen Büffels oder einer hübschen jungen Frau, gekleidet in Büffelwildleder. Alle diese Menschen waren zutiefst berührt und bewegt und ihre Herzen öffneten sich spontan in tiefer Liebe für die universelle Schöpfung. Auch dem als Erdheiler bekannten Wolfgang Hahl aus der Schwäbischen Alb erschien die Weiße Büffelfrau als Vision. Seitdem sammelt er Erdkristalle und sog. Kristallschädel, die als Heil- und Schutzenergien der Erde dienen.

Arvol Looking HorseWeiße Büffelkälber kündigen den Wandel an

Die Weiße Büffelfrau kündigte an, wenn in Amerika plötzlich weiße Büffelkälber zur Welt kämen, dann die Große Reinigung kurz bevorstünde. Tatsächlich wurde im August 2002 auf einer Ranch in North Dakota ein weißes Büffelkalb geboren, drei weitere weiße Büffelkälber folgten im selben Jahr. Stammesälteste der Dakota-Indianer (verwandt mit den Lakota) besuchten die Ranch und brachten den Kälbern ihren Respekt und ihre Ehre zum Ausdruck. 1994 bereits wurde in Wisconsin das erste weiße Büffelkalb geboren, weitere folgten. Nach Auffassung von Häuptling Arvol Looking Horse, South Dakota, dem Hüter der Heiligen Pfeife, bringt jedes neu geborene weiße Büffelkalb den Menschen eine Botschaft.

„Der Geist der Weißen Büffelfrau hat mit seiner Botschaft seine Unterstützung in dieser Zeit großer Gefahren angekündigt“. Weiter sagte Häuptling Arvol Looking Horse, „die Geburt von vier weißen Kälbern sei ein Zeichen von großer Dringlichkeit. In unseren Prophezeiungen heißt es, dass wir nun am Scheideweg stehen, uns entweder als ein Globales Volk spirituell zu vereinen oder mit Chaos, Katastrophen, Krankheiten und Tränen aus den Augen unserer Verwandten konfrontiert zu werden.“.

Sogar das amerikanische Landwirtschaftsministerium untersuchte das Phänomen der weißen Büffel und bestätigte, dass es sich dabei nicht um Albinos, sondern um echte reinrassige Wildbisons handelt und dieses Phänomen neuartig und weltweit einmalig ist. Die Geburt der weißen Büffel bewirkte bei vielen von Alkohol und Drogen beeinflussten Indianern eine Rückbesinnung auf die spirituellen und geistigen Werte ihrer Kultur und sorgte dafür, dass sich wieder Hoffnung breitmachte, in vielen zerschundenen Menschenseelen.

Die Große Reinigung der Erde indes ist in vollem Gange, wenn man an die Naturkatastrophen der letzten 20 Jahre denkt. Die Maya hatten in ihrem Mayakalender ähnliche Prophezeiungen für die Menschheit niedergeschrieben.

Quelle: Lakota-Indianer: Rückkehr der Weißen Büffelfrau steht bevor | Bewusstseinswandel-Blog von Alex Miller |

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Lakota-Indianer: Rückkehr der Weißen Büffelfrau steht bevor

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s