BEWUSSTscout, Freiheit, MenschSEIN, SELBSTbestimmung

DER Weg zum MenschSEIN – Woran erkenne ich einen guten Lehrer?


1525025_10152135153473331_1131588836_nDu wirst ihn nicht mögen, den neuen Lehrer.

Er stellt Fragen, anstatt Antworten zu geben. Er schreibt dir nicht vor, was du denken sollst, er sagt dir nicht, welchen Weg du gehen und was du tun sollst. Er erzählt dir Geschichten, anstatt zu predigen und er wird dich die Antworten finden lassen, die für dich die richtigen sind.

Der neue Lehrer nimmt dir deine Entscheidungen nicht ab und er ist auch nicht dazu da, dich zu tragen auf deinem Weg. Der neue Lehrer inspiriert und motiviert dich, Stärke und Vertrauen zu entwickeln, damit du diesen Weg selbst gehen kannst. Er möchte, dass du unabhängig bist und nicht etwa abhängig. Er möchte, dass du mit ihm gemeinsam gehst und nicht, dass du ihm folgst.

Der neue Lehrer begrenzt deine Möglichkeiten nicht, denn der neue Lehrer weiß, dass es eine Vielzahl an Wegen gibt, die alle zum gleichen Ziel führen. Aus diesem Grund sagt der neue Lehrer niemals „Mein Weg ist der richtige Weg“. Der neue Lehrer möchte, dass du in deine innere göttliche Kraft hinein erwächst. Der neue Lehrer bietet seinem Schüler niemals eine spirituelle Abkürzung an. Der neue Lehrer ist ein hart gesottener Realist. Er weiß, dass spiritueller Fortschritt meist Schritt für Schritt in zeitlicher Abfolge und durch Hingabe erfolgt, aber er ist gleichsam offen für das Wunder, dass das spontane Erwachen möglich ist und geschieht.

Der neue Lehrer sagt niemals Negatives vorher, denn er weiß, dass er in seiner Funktion viele Menschen beeinflussen kann. Wenn er andere dahingehend beeinflusst, Angst zu haben, dann weiß er, dass er sie daran hindert, selbst Zugang zur Wahrheit Spirits zu erlangen. Der neue Lehrer ist sich auch der Macht des kollektiven Bewusstseins bewusst. Er weiß, dass er durch negativ gefärbte Vorhersagen das gesamte kollektive Gefüge beeinflusst und dadurch Begrenzungen erschaffen würde, die uns die Arbeit derzeit unnötig erschweren würde. Er weiß, dass Angst dich davon abhält, deine innere Wahrheit zu hören.

Der neue Lehrer ist durch Geschenke oder Komplimente nicht zu beeindrucken. Er ist nicht deshalb Lehrer, weil er sein Ego stärken möchte oder beweisen, wie hochgradig erleuchtet er ist oder weil er Anhänger sucht. Tatsächlich möchten viele von ihnen überhaupt keine Lehrer sein. Ihr könnt sie an den ungewöhnlichsten Orten finden. Ein Lehrer könnte der niedergeschlagene Typ sein, der in dem kleinen Café neben euch sitzt, ihr könnt den Lehrer aber auch an Orten finden, an denen ihr ihn erwartet, wie z.B. bei einer Konferenz. Der neue Lehrer ist überall und er kann jeder sein. Gott wirkt durch alle Menschen und auf jegliche, nicht zu ergründende Art und Weise.

Der neue Lehrer versucht nicht, dich zu gewinnen, indem er dir spirituelle Phänomene oder grandiose Visionen verspricht. Spirituelle Phänomene sind eine Form der metaphysischen Unterhaltung und machen vielleicht Spaß, aber sie bringen dich nicht wirklich weiter auf deinem Weg. Spirituelle Phänomene können im Zusammenhang mit deinem spirituellen Lehrer − oder bei dir − auftreten, oder auch nicht. Wenn tatsächlich spirituelle Phänomene auftreten, dann hab Freude daran. Wenn du keine erlebst, dann freu dich trotzdem!

Der neue Lehrer ist nicht statusorientiert. Ein Status oder Titel bedeutet, dass einer besser ist als ein anderer und das erzeugt Trennung. Ein Status oder Titel bevollmächtigt einen, während es einen anderen ent-machtet und das ist nicht zulässig. Der neue Lehrer ist nicht davon beeindruckt, was du in deiner Vergangenheit warst, welche Erfahrungen du gemacht hast oder was du alles weißt, es sei denn, es ist wichtig für die gegenwärtige Situation. Er ist auch kaum zu beeindrucken durch Abschlüsse, Titel oder herausragende Positionen. Deine genetische Abstammung ist ihm egal, ebenso wie deine Schulbildung oder die Tatsache, mit wem du schon alles gearbeitet hast. Ausschließlich wichtig ist für ihn, wer du jetzt bist.

Der neue Lehrer ist ehrlich zu dir und er hofft, dass du auch ehrlich zu ihm bist. Denn was wir in der Vergangenheit einmal waren, ist eben nur das: Ver-gangen-heit. Das war dann und JETZT ist JETZT. Ausschließlich wichtig ist für ihn, wo dein Herz JETZT ist, denn nichts anderes zählt als das JETZT.

Advertisements
Standard

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s