BEWUSSTscout, Freiheit, MenschSEIN, SELBSTbestimmung

DER Weg zum MenschSEIN – VerÄnderung

19665202_10213749535192121_2817966534732823658_n.jpg

ღﻬஐﻬღ  VerÄnderung …  ღﻬஐﻬღ

Das Leben ist Veränderung.
Sie sei das einzig Beständige,
so wurde einst gesagt.


Alles ist ein Kommen und Gehen.
Bezieht der Mensch es auf sich,
– denn er ist das Leben -,
verändern sich beständig Gedanken
und die Gefühle dazu.


Er kommt in Prozesse,
die ihm die Vergänglichkeit von allem aufzeigen.
Das Leben ist niemals grundsätzlich schlecht,
nur seine Einstellung dazu und die Sicht der Dinge.


So ist es wieder einmal die Entscheidung,
die er zu treffen hat, welchen Emotionen er sich hingibt,
die sich zu den Gedanken präsentieren.


Und er wird oft an seine Grenzen geführt.
Hier ist die Veränderung möglich.

Das ganze Wissen nützt ihm nichts,
folgt er in grenzwertigen Themen wieder seinen Ängsten
oder Emotionen, die ihn wütend oder hilflos erscheinen lassen.

Schon weicht die Kraft,
und es geht erneut den Gang der Machtlosigkeit.
Veränderung ist, sein Wissen anzuwenden.


Es umzusetzen in jeder Lebenslage und -frage.


Es ist das Vertrauen in die höhere Macht,
die neue Antworten schafft bar jeder Vorstellungskraft.


Es wird niemandem abverlangt, Berge zu versetzen,
doch versetzen sich die Berge,
getraut der Mensch sich,
es sich vorzustellen, dass dies möglich ist.


Der Glaube daran schafft die Möglichkeit.

So bringt der Mensch den Geist in die Materie.
Der Mensch IST Geist und nicht sein Körper.

Er muss ihm die Möglichkeit geben, ihn für sich wirken zu lassen
und darauf vertrauen, dass er es tatsächlich kann.

Und die Kontrolle aufgeben, die ihn begrenzt und dies verhindert.
Der Geist ist grenzenlos und absolut genial
in seinem Schöpferreichtum, wenn der Mensch es erlaubt.

Dies scheint so schwierig zu sein,
– dabei ist es ganz einfach.

Nichts ist da draußen zu verändern.

Es geschieht innerlich in kleinen Schritten aus dem Herzgefühl heraus.

Der Knopf ist bei jeder kleinsten Entscheidung zu drücken:
Grün für das „Okay“, oder Rot für das „Ich kann nicht (vertrauen…)“,
was wiederum den Zweifel stärkt.

Gerade jetzt,
wo „da draußen“ alles zusammenzubrechen scheint,
ist es mehr als wichtig, den Geist zu stärken
und ihm Kraft zu geben, – bedingungslos.

Wer „seine“ Welt verändern will,
muss sich entscheiden.
Die Frage ist, wem er die Macht gibt.

❤ Danke © Christine Gutekunst ❤

Advertisements
Standard

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s