BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – ღﻬஐﻬღ  Schlechtes ZEUGnis…  ღﻬஐﻬღ

19989671_10213855089950924_7699997941013557963_n.jpg

ღﻬஐﻬღ  Schlechtes ZEUGnis…  ღﻬஐﻬღ

Du sollst kein schlechtes Zeugnis reden
wider deine Nächsten.
So wurde einst gesagt.
Viele Menschen sind damit beschäftigt,
mit vielen Menschen über viele Menschen zu reden.
Es wird bewertet und abgeURTEILt.
Sie drehen es im Gespräch für sich so hin,
bis es IHRER Meinung nach für sie stimmt
und sie MIT SICH zufrieden sind.
– Mit ihrem Ego,
welches ‚das fertige Produkt‘ ihrer Gedanken
in eine ihrer Schubladen stecken kann.
Stempel drauf. Erledigt.
Willkommen in der Matrix!

Derjenige, über den geredet wurde,
ist dann erledigt, – zumindest energetisch.
Denn negative Gedanken,
verfasst auch noch im Worte,
wirken auf Schwingungsebene.
Derjenige, den es betrifft,
würde sich wundern,
wenn er wüsste,
warum ihm manches Mal Energie fehlt.
Sie wird schlichtweg abgezogen, abgesogen.
Die Redner sind sich dessen nicht bewusst.

Schlechtes Reden verstärkt die Thematik
in ihrer Negativität,
weil sie auch noch bestätigt wird,
manifestiert.
Auch dessen sind sie sich nicht bewusst.
Dies ist nicht der Weg ins Licht.
Dies ist schlichtweg Wandeln auf Abwegen
und entfernt vom eigenen Weg in die Freiheit.

Bewertungen jeglicher Art verstärken die Polarisation,
und Mensch ist sich selbst auf den Leim gegangen.
Denn diese Energien verstärken sich
auch in ihm selbst im Sinne von
„leiste keinen Widerstand“.
Die Folge ist nur eine:
Er ist nicht mit sich selbst beschäftigt
und versucht, sich besser zu fühlen
und seinen Wert zu steigern,
indem er einen anderen abwertet,
erniedrigt.

Es gibt so viele „Lichtarbeiter“.
Doch so mancher verdammt auch die Wesen,
die ihrer Sicht nicht entsprechen.
Harmonie entsteht nicht im Polarisieren.
Harmonie entsteht im Ausgleich
und im Verständnis beider Seiten und weiß,
dass sie notwendig sind,
um zu wachsen und sich selbst zu erfahren,
sich letztendlich zu (ent)SCHEIDEN davon.

Es ist nicht „Licht und Liebe“,
im einen Augenblick diese zu leben
und im anderen den Nachbarn zu verdammen
und auseinander zu nehmen im Worte.
Dies ist Blindheit,
denn das Objekt ist Teil seiner selbst,
sonst wäre es nicht da.
EIGENprojektion verstärkt die Energie
der blinden Flecken in sich.
Sie werden verstärkt auftauchen,
um sie sich erneut ansehen zu müssen
und erklärt die Frage und die Verzweiflung:
Wann hört es endlich auf?

Ein Kampf bewirkt hier nichts auf Erden,
nur die Erkenntnis,
dass schlechtes Reden wider seinen Nächsten
nur eines beinhaltet:
die Polarisation aufrecht zu erhalten.
Wir sind alle Kinder Gottes,
und es braucht alle Facetten,
letztendlich um sich selbst zu erfahren,
zu verstehen und sich dann zu entscheiden,
welchen Weg ich wähle.

Ich wähle den Weg der Mitte.
Nichts ist gut und nichts ist schlecht.
Alles hat seine Berechtigung.
Die Kunst ist, die Balance zu halten,
einfach Beobachter zu sein
und sich nicht auf die eine
oder andere Seite zu stellen.
Die Antwort liegt in jedem selbst.
Sie ist nicht da draußen.

Rückzug und Innenschau
sind unbedingt vonnöten.
Bei sich selbst ankommen.
Fühlen, spüren was ist im Augenblick.
Ablenkung erschafft Chaos.
Konzentration auf sich selbst
und das Atmen erzeugt Ordnung.
Friede IST und Harmonie.

Bin ich bei mir,
ist Ruhe auch zu dir.
Das Zeugnis wird Heilung sein,
auch für meinen Nächsten.

❤ Danke   © Christine Gutekunst   ❤

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “DER Weg zum MenschSEIN – ღﻬஐﻬღ  Schlechtes ZEUGnis…  ღﻬஐﻬღ

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s