BEWUSSTscout

Karl Renz: Bewusstsein, das sich des Bewusstseins bewusst ist


nit möööglich!


In der Nacht des Vollmondes zeigt sich nur ein Mond –
und das in vollkommener Deutlichkeit.
Man sollte Das (das Selbst) wie den Mond empfangen
und einsehen, dass alle Dualität der Unwissenheit entspringt.
aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“

Die Vorstellung von Bewusstsein erzeugt Dualität. Gott, der sich selbst kennt – schon ist da Bewusstsein. Er ist sich bewusst, zu existieren. Bewusstsein ist da. Die Dualität ist bereits vorhanden.

Der Dualität entspringt der zweifelnde Gott, der Zweifler. Und dem Zweifler entspringen alle Zweifel und alles, was angezweifelt werden kann. Dass Gott sich kennen kann, ist das Falsche, das bereits vorhanden ist. Gott kann sich dessen bewusst sein, was Bewusstsein ist. Oder Gott. Da sind zwei. Bewusstsein, das sich des Bewusstseins bewusst ist – das sind zwei Bewusstsein. Da beginnt der Traum bereits. Bewusstsein, das aufwacht und sich dessen gewahr wird, dass es bewusst ist oder dass es das reinste Bewusstsein ist, ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 421 weitere Wörter

Advertisements
Standard

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s