stade.png

IZMR Amt Sankt Margarethen, 12.03.2018 nach jesus

Staatsanwaltschaft Stade, Frau Krüger
FAX: 04141 107-381

Unser Telefonat / Ihr Zeichen NZS 151 /Js 52426/17

Liebe Frau Krüger,

In Verantwortung für Öffentlichkeitsarbeit des Netzwerk Menschenrecht schreibe ich Sie an, um Sie und dem aus Sicht der Staatsanwaltschaft und Amtsgericht zuständige Bearbeiter, genannt Staatsanwalt/ Richter/ Rechtspfleger etc. aufzuklären, dass Ihre durchgeführten Handlungen der Vergangenheit bis zum heutigen Tag Offizialdelikte/ Straftatbestände sowohl gemäß Völkerstrafgesetzbuch als auch Strafgesetzbuch gegen eine zwingend humanitäre Völkerrechtsorganisation sind.

Staatsanwaltschaften und/ oder Polizeibeamte, die in dienstlichem Zusammenhang von Offizialdelikten Kenntnis erhalten, müssen gemäß § 163 StPO (Legalitätsprinzip) eine Strafanzeige vorlegen und unumgängliche strafprozessuale Ermittlungen einleiten bzw. bearbeiten. Den Behörden und Beamten der Justiz und des Polizeidienstes stehen insoweit weder Entschließungs- noch Auswahlermessen zu (BGHSt 4, 170). Kommen Justiz und/ oder Polizeibeamte dieser Pflicht nicht nach, können sie wegen Strafvereitelung (§ 258a StGB) strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Ein Petitionsverfahren beim Europaausschuss kann ebenso in Erwägung gezogen werden.

Der Empfänger bestätigt mit seiner Rückantwort und Namensnennung, daß er den Inhalt des Schreibens und die Verfahrensakte vollständig gelesen und rechtliches Vorbringen auch verstanden hat und sich der Straftatbestände gemäß Art. 25 GG nach dem VStGB und §§ 133, 274, 258 StGB i.V.m. § 823 BGB sowie deren Folgen bewusst ist.

Beachten Sie in BVerfGE 1 BvR 1766/2015 Ihre Grundrechtverpflichtung, da ich in Art. 73 UN-Charta und Art. 142 genfer Abkommen IV – SR 0.518.51 im Recht der Verträge – SR 0.111 meinen Heiligen Auftrag im Vollzug des Völkerrecht eingenommen habe, da sie keine originäre Zuständigkeit und keine Grundrechtberechtigung und Grundrechtbefugnis besitzen.

Jeder Verstoß gegen das Recht und die Würde des Menschen ist eine Menschenrechtverletzung nach dem Völkerstrafgesetzbuch.

Wir vom IZMR, Amt für Menschenrechte klären auf und machen diese transparent, damit diese Menschenrechtverletzungen aufhören, um ein Leben in Brüderlichkeit unter allen Menschen, so wie es die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vorsieht, auch endlich in Frieden und Freiheit auch geführt werden kann.

Da die Justiz keine Grundrechtberechtigung und keine Grundrechtbefugnis besitzt, – und die Justiz, Gerichte sowie Richter (§ 16 GVG) selbst Partei durch die Finanzierung sind oder bei denen sie zu im System im Verhältnis eines Mitberechtigten, Mitverpflichteten oder Regreßpflichtigen steht -, gilt der Gerichthof der Menschen im Gerichtstand gemäß Art. 6, 38-42 EGBGB.

Gerichthof der Menschen
Balexert Tower, 18, Avenue Louis-Casaï, [CH-1209] GENEVA

Uns geht es dabei nicht um Bestrafung, sondern Rückgabe ALLER Unterlagen und Gegenstände, die aus unserer Organisation unrechtmäßig beschlagnahmt, einbehalten oder wie auch immer sie es nennen wollen, zurückgeben, damit unsere zwingend humanitäre Aufgabe nicht weiter behindern und vor weiterem Schaden bewahren.

In der Anlage finden Sie mein heutiges Schreiben an:

  • Bundesministerium des Inneren, Stab GZ, Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration, MinDirig Weinbrenner
  • Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung , Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack
  • Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration, Minister Hans-Joachim Grote
  • Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein,Samiah El Samadoni

Für weitere Informationen freue mich auf ein Telefonat unter 04858 / 1888 658 bzw. 0175 755 6989

Weiterführende Aufklärung finden Sie auf der Startseite meines Blogs BEWUSSTscout.wordpress.com, bzw. dort aufgeführten weiteren Webseiten des Netzwerk Menschenrecht.

zu Recht im Heiligen Auftrag der Präambel – Rechtamt
originäres-prärogatives Recht

alexander SCHRÖPFER
handelnd in heiligem Auftrag von Menschen für Menschen

Schreiben gemäß § 12 BGB ohne Unterschrift gültig
in Verbindung mit Inhaber- und Urheberrecht ohne Rechtverlust

bmi-g.png

IZMR Amt Sankt Margarethen, 12.03.2018 nach jesus

Bundesministerium des Inneren
Stab GZ – Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration
MinDirig Weinbrenner

Per Mail und FAX: (030 18) 681- 12926

Telefonat mit Frau Krüger – Ignoranz und Straftaten gegenüber nach den zwingend-humanitären Völkerrecht geschützten Organisationen

Guten Tag Herr Weinbrenner,

Nach Telefonat mit dem Justizministerium und dem BMI wurde ich an sie verwiesen.

Die Bundesrepublik Deutschland hat dem Internationalen Zentrum für Menschenrecht und angeschlossenen Organisationen wie dem Gerichthof der Menschen diplomatisch durch Akkreditierung im haager, wiener und genfer Abkommen deklaratorisch öffentlich ohne Widerspruch zugestimmt, denn durch die Renazifizierung konnte die Bundesrepublik Deutschland weder staatliche, rechtstaatliche Gerichte noch das oberste Bundesgericht gegen Art. 53, 107 UN-Charta aufbauen, weil sie für den Vollzug des Völkerrecht keine nichtwirtschaftliche Nichtregierungsorganisation ist.

Landesnotar Ralf Grosser, Tostedt, Urkunde 139/2013 – GdM, Landgericht STADE, Apostille 9191 a 84 – 9 /2013

Hinweis Vollstreckung: §§ 794 (1, 4, 5), 1066 ZPO, Art. 6, 38-40 EGBGB, ROM-II GdM

Vorrang völkerrechtlicher Verträge (Art. 25 GG):

SR 0.111 wiener Übereinkommen über das Recht des Vertrages
SR 0.518.51 genfer Abkommen IV.
SR 0.277.12 New Yorker Übereinkommen über Vollstreckung der Anerkennung

völkerrechtliche Schutzvereinbarungen:

UN-RES A/66/462/Add.2, UN-RES 43/225, UN-A/RES/66/164, UN-A/RES/53/144,
UN-A/RES/53/625/Add. 2, UN-DOC A/C.5/43/18 sowie
UN-Resolution A/RES/217, UN-Doc. 217/A-(III) 56/83 zu ILC gemäß Art. 73 UN-Charta
AEMR = Allgemeine Erklärung der Menschenrechte v. 10.12.1948
IPBPR = Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte v. 19.12.1966
EMRK = Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten v. 4.11.1950
EcoSoC = Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte v. 19.12.1966

gemäß Art. 25 GG nach natürlich-völkerrechtlichem Vertrag
Art. 1, 125, 127 im Vertrag 0.518.42 genfer Abkommen
Art. 1, 142, 144 im Vertrag 0.518.51 genfer Abkommen

In Verantwortung für Öffentlichkeitsarbeit des Netzwerk Menschenrecht schreibe ich Sie an, um in einem Dialog, am besten per Telefon festzustellen, wie die straftatbewehrten Übergriffen von Behörden der BRD abgestellt werden können, obwohl wir allgemein und auch ich insbesondere durch Aufklärung auf die Rechtstellung der Internationales Verträge, Grundrechtlich geschützte Glaubensgemeinschaft in Verbindung mit § 112 Bundespersonalvertretungsgesetz und die für Glaubensgemeinsschaften – in den Ländergesetzen dokumentiert – unzuständige Polizei abgestellt werden können, um einen Beitrag für Frieden und Freiheit der Menschen sicherzustellen.

Ich freue mich auf ein Telefonat mit Ihnen unter 04858 / 1888 658 bzw. 0175 755 6989

Weiterführende Aufklärung finden Sie auf der Startseite meines Blogs BEWUSSTscout.wordpress.com, bzw. dort aufgeführten weiteren Webseiten des Netzwerk Menschenrecht.

zu Recht im Heiligen Auftrag der Präambel – Rechtamt
originäres-prärogatives Recht

alexander SCHRÖPFER
handelnd in heiligem Auftrag von Menschen für Menschen

Schreiben gemäß § 12 BGB ohne Unterschrift gültig
in Verbindung mit Inhaber- und Urheberrecht ohne Rechtverlust

Anlage als Aufklärung

komplett als PDF 2018.03.12 BMI Krüger Mail

Advertisements
BEWUSSTscout, Freiheit, Liebe, MenschSEIN, Recht des Menschen, SELBSTbestimmung

Ignoranz und Straftaten gegenüber nach dem zwingend-humanitären Völkerrecht geschützten Organisationen – FAX an Staatsanwaltschaft Stade

Bild

Ein Gedanke zu “Ignoranz und Straftaten gegenüber nach dem zwingend-humanitären Völkerrecht geschützten Organisationen – FAX an Staatsanwaltschaft Stade

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s