BEWUSSTscout, Freiheit, Liebe, MenschSEIN, Recht des Menschen, SELBSTbestimmung

Ankündigung des mannes peter, auch wahrgenommen als ehemaliger Rechtsanwalt Putzhammer Linksanwalt.


Ankündigung

des mannes peter, auch wahrgenommen als ehemaliger Rechtsanwalt Putzhammer Linksanwalt. 

Wie schon einigermaßen bekannt, werde ich durch den Bayerischen Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback, dem Verfassungsschutz und seiner hörigen Justiz, hier insbesondere Landshut mit erfundenen Strafvorwürfen (Erpressung/Nötigung) und manipulierten Akten (Waffenzustand) und noch einem richtigen Skandalknaller mehr (ist erarbeitet, kommt und betrifft alle!!!) seit Mitte 2016 nur aus dem einen Grund gejagt, um mich selbst aus dem Ausland in die bayerische KZ-Unterbringung auf ewig deportieren zu können und das bereits 1 Jahr im Vorgriff auf dessen Einführung. Dies ist nachgewiesen. Alarmierend für jeden in der EU sollte überdies sein, wie und durch wen auf die Richter des Corte d’Appello in Brescia/Italien und auf die Carabinieri aus Limone sul Garda in diesem Sinne Einfluß genommen werden konnte, gegen die objektive Aktenlage das Auslieferungsverfahren zu meinem Nachteil dergestalt zu manipulieren.

Durch schwerste Verleumdungen, wonach ich angeblich bewaffnet, sehr gefährlich, ausländerfeindlich und gewaltbereiter NeoNazi sei, wird von Seiten der dringend Tatverdächtigen Richter, Staatsanwälte und sog. Verfassungschützer bis hin zum Bayerischen Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback nun auch meine Ermordung versucht. Am 23.11.2017 stürmten insoweit gezielt falschinstruierte Schwerstbewaffnete mit durchgezogenen scharfen Pistolen im Anschlag die Wohnung in Pula. Ich bewundere, wie cool meine Frau war und bin froh, daß die Kinder nicht anwesend waren. Die Katze hatte die aufziehende dicke Luft scheinbar gerochen und ist wohlweislich 15 Minuten vor dem Überfall zum Luftholen rausgegangen.

Ich habe nun Strafanzeigen erstellt und eingereicht, derzeit aufgrund der deutschen Sprache nur in Österreich, Schweiz und Liechtenstein. In den anderen Ländern, so auch in Kroatien zieht man sich auf die Position zurück, die Strafanzeigen müßten in der jeweiligen Landessprache eingereicht werden. Es fehlen derzeit noch die Mittel für die Übersetzungen. In der Bananenrepublik Strafanzeige zu stellen, wäre augenscheinlich schwachsinnig. Welcher Täter wird schon gegen sich selber ermitteln? Es herrscht der pure Rechtsbankrott. Es ist eine Angelegenheit europäischen Ausmaßes, weshalb genau das eiskalt zu nutzen ist. Selten haben wir eine solche Chance! Es ist ohnehin kein reines deutsches Problem, es ist eine Herausforderung für alle europäischen Völker, wir haben nur die bessere rechtliche Ausgangslage, damit aber auch die Verantwortung, alle anderen mitzunehmen.

Ob ich diesen Irrsinn überleben werde, weiß ich nicht, scheinbar ist es ja auch nicht vorgesehen. Meine Aussichten für den Fall meiner Ergreifung sind aber ansonsten auch einem Todesurteil gleichzusetzen. In gleicher Weise wie in Brescia werden wohl Bausback und der Verfassungsschutz jedes andere Auslieferungsverfahren in jedem anderen Land zumal in der EU wieder manipulieren. Sodann ist mit weiteren erfundenen Strafverfahren zu rechnen, was lange unübersehbare Untersuchungshaft ohne jede Rechtsschutzmöglichkeit bei diesen inzestuös verbrecherischen Gerichten im Rechtsbankrott Bausbacks bedeuten wird, siehe der noch immer nicht aufgehobene Haftbefehl des dringend tatverdächtigen Landshuter Richters Ralf Hoffmann vom 04.08.2016 nur wegen der Unterzeichnung einer Vollmacht. Man lese die Strafanzeigen vom 12.02.2018 und 04.03.2018, hinterlegt im Dokumentencontainer hier. Am Ende wird dann die bayerische KZ-Unterbringung auf ewig stehen, weil dort systemisch noch nicht mal irgendein Rechtsschutz vorgesehen ist. Da ist Sterben mit erhobenen Haupt allemal besser als auf Raten unmenschlich und erniedrigend behandelt im NAZI-Bayern-KZ, als bloßes Objekt ständiger Willkür dieser NAZI-GARDEROBE. Ich kann diese elenden Lügen in Robe ohnehin soz. ums Verrecken nicht mehr ertragen.

Der Mega-Justizskandal des Bayerischen Staatsministers der Justiz Bausback muß jetzt auch unter allen Umständen vertuscht werden, was mit meiner Ermordung am probatesten zu bewerkstelligen ist und Bausback hat auch hierfür die Gesamtverantwortung übernommen. Vertuschung ist ein Mordmerkmal. Alle Beteiligten sind daher deshalb u.a. auch wegen des Verdachts des versuchten Mordes angezeigt.

Die Verfolger starteten mittlerweile Schikanen auch gegen Frau und Kinder, die ich zurücklassen mußte. Meiner Frau wurde Psychoterror angedroht durch einen gewissen Spezialisten namens Tomislav angeblich aus Zagreb, bis sie verrückt wird (wörtlich!), wenn sie es nicht schafft, mich zur Aufgabe zu überreden. Ja, genau das ist der „demokratische Rechtsstaat!“ In der Schule in Pula starteten – noch verhalten – wieder Schikanen gegen die Zwillinge, wie wir sie nur zu gut kennen aus der Grundschule in 84424 Isen seit September 2011.

Vermutlich seit 2011 werde ich vom sog. Verfassungsschutz beobachtet und mittlerweile auch längst verfolgt. Scheinbar werde ich als fachliches Schwergewicht eingestuft. Ich vertrete aber nur gut geprüfte Wahrheit ohne politischen Anspruch. Vielleicht ist es ja gerade deshalb. Wahrheit kann allerdings nur eine Gefahr für die Lüge darstellen. Es ging wohl los, als ich im Juli 2011 bei einer Anhörung beim „Staats“schutz Kripo in Erding auf Vorhalt sagte, dass ich eine Rückkehr in die Rechtsanwaltschaft bei den vorherrschenden Zuständen in der BRD und in den Gerichten nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Darauf hin wurde mir gedroht: „Herr Putzhammer, Sie kennen doch sicher den Spruch, schauen Sie nicht zu tief in den Abgrund, nicht daß der Abgrund mal zurückschaut.“

Die Zwillinge kamen im darauf folgenden September in die 3. Klasse der Grundschule Isen und prompt begann ein wahres Martyrium. Anhand der Mißhandlung von Schutzbefohlenen, unseren damals 8-jährigen Zwillingen seit 2011 in der Grundschule in Isen und dann – erheblich verhaltener, gleichwohl dennoch – im Gymnasium in Dorfen läßt sich einmal mehr gut verdeutlichen, was korrupte Politiker und falsche Priester in Robe tatsächlich unter ihrem so

gepriesenen „demokratischen Rechtsstaat“ verstehen, der weder menschenwürdig noch lebenswert ist. Ich werde auch das nun in Bälde zur Veranschaulichung veröffentlichen, weil sich der Normalmensch ein derartiges Ausmaß an blanker Menschenverachtung erst mal gar nicht vorstellen kann. Mir wäre es vielleicht auch so gegangen, hätten ich und meine Familie es nicht am eigenen Leib jahrelang erfahren und erleiden müssen. Es ist ein Lehrstück!

Ich bekräftige hiermit nochmals, gleichermaßen für meine Frau und meine Kinder:

Sollte gemeldet werden, ich sei verstorben, schwerst oder tödlich verunfallt, bin ich gehaidert, also ermordet worden. So ich den Anschlag schwerstverletzt überleben sollte, in was für lebenswerten Zustand auch immer, ist die Ermordung im Versuchsstadium steckengeblieben.

Sollte gemeldet werden, ich sei gar eines natürlichen Todes gestorben, bin ich geulfkottet, also auch ermordet worden. Ich versichere, ich bin bei robuster körperlicher und geistiger Gesundheit. Außer meiner Familie und endlich mehr Frieden fehlt mir nichts. Eine natürliche Todesursache ist auf viele Jahre hinaus nicht in Sicht!

Sollte gemeldet werden, ich sei bei dem Versuch meiner Festnahme erschossen worden, weil ich mich gewaltsam u.U. sogar bewaffnet widersetzt hätte, bin ich als unbewaffneter Wehrloser widerstandslos ermordet worden. Ich bin unbewaffnet!

Sollte gemeldet werden, ich hätte Selbstmord begangen, so ist dies lächerlich, vielmehr bin ich ermordet worden. Ich versichere, für mich ist Selbstmord kategorisch ausgeschlossen: Mich wird man nur ermorden können!

Das gleiche gilt für Frau und Kinder! Sollte was passieren, sind sie ermordet worden und Bausback und die CSU tragen hierfür die – jedenfalls Mit- Verantwortung.

Wie lange ich unter den derzeitigen Umständen durchzuhalten vermag, kann ich nicht abschätzen. Ich werde aber nicht aufgeben. In meiner Lage sollte man sich mit dem Leben und dem Tod befaßt haben. Das habe ich getan und ich fürchte den Tod nicht.

Ich bitte auch zu berücksichtigen, dass nicht alles, aber vieles aktuell auf der Flucht als unschuldig Verfolgter vor den Bayern-NAZIS in Robe unter erschwerten Umständen erarbeitet und geschrieben ist. Nicht alle Quellen stehen mir aktuell zur Verfügung.

Dieser Ausgangslage geschuldet werde ich nun gleichwohl mein gesamtes Wissen veröffentlichen, damit die Menschenjäger auch diesbezüglich ihr Ziel nicht erreichen und dieses Wissen erhalten bleibt. Ich habe auf die Möglichkeit der Prüfung von Originalquellen immer äußersten Wert gelegt und mich nicht mit fachlicher Sekundärliteratur zufrieden gegeben, die ich immer wieder als zensiert erkennen mußte. Ist dies veröffentlicht, ist aber dann auch die einzige Gefahr von mir im Hinblick auf die KZ-Unterbringung gebannt, sollte man meinen. Was draußen ist, kann von mir nicht mehr als Gefahr drohen. Aber halt, es gibt ja keinerlei objektive Tatbestandsvoraussetzungen der „drohenden Gefahr“ des Art. 20 S. 2 und 3 PAG. Der bayerischen Unendlichkeitshaft liegt nämlich allertiefste Naziauffassung von Täterstrafrecht statt Tatstrafrecht zugrunde. Es wird also nur um die Gesinnung gehen.

Dieses Wissen ist das Destillat eines Volljuristen mit der Befähigung zum Richteramt aus über 8 Jahren Recherche an vertuschten Rechtsgrundlagen und verschwiegenen Mechanismen der menschlichen Entrechtung, unternommen unter, trotz und jedenfalls gerade wegen zugefügter Leiden und – bestens beweisbar – völliger Rechtlosstellung durch die scheinheilige bayerische Qualitäts-Justiz des „demokratischen Rechtsstaats“, den die Adolf-Imitate in bayerischen Ministerien so euphorisch anpreisen. Meine Familie und ich haben diesen „demokratischen Rechtsstaat“ in seinen fast allen Facetten am eigenen Leib bis hin zu Mordversuch an unschuldigen Kindern in der Schule erlebt. Hier schreibt also beileibe keine Theorie, hier schreibt pure Authentizität und langjährige Erfahrung!

Es soll mein Vermächtnis darstellen, ich breche das scheinbar stillschweigend existierende Gesetz der Omerta, des mafiösen Schweigens dieses juristischen Inzestbetriebs. Daß es ein solches zu geben scheint, ist mir auch erst auf den mir abgerungenen oder aufgezwungenen Abenteuerreisen in die Ab-gründe, juristischen Unter-gründe und strategischen Hinter-gründe aufgefallen. Ich hatte es davor als zugelassener Rechtsanwalt nicht einmal geahnt. Diesen Beweis kann ich aber führen!

Vermutlich bin ich der einzige, der dieses Wissen nicht nur als Behauptung niederschreiben, sondern stringent und nachprüfbar beweisen kann und noch (!) auf freiem Fuß ist. Ich werde offenbar so verfolgt, weil die Feinde der menschen wissen, daß ich das kann. Es gibt nicht wenige Schriftsätze von mir, die vermutlich direkt vom sog. Gericht an die Hintergrundmächte durchgereicht wurden.

Eine wirkliche Herzensangelegenheit ist es mir, mich bei allen suchenden und forschenden sog. Laien aufrichtig zu bedanken für ihr unermüdliches Engagement. Viele auf den ersten Blick revolutionar oder gar abstrus daherkommenden Behauptungen ließen sich tatsächlich seriös beweisen. Vieles ist halt erstmal aufgrund der Bösartigkeit außerhalb unseres Vorstellungsvermögens. Dem Juristen, der letztlich nur ein Produkt seiner Ausbildung oder besser Indoktrinierung und Verbildung ist, können sie sein und sind sie wertvolle Anregungen für einen unverstellten Blick auf die Realitäten. Ich weiß die Dynamik dieser Szene in der Wissenserweiterung wirklich sehr zu schätzen, auch wenn der Weg manche Sackgassen bereithält! Er ist ohne wenn und aber zu gehen! Bleibt alle dran, wir sind dabei, jahrhundertealte Mechanismen der menschlichen Entrechtung aufzudecken und allen zugänglich zu machen!

Ich werde – so lange ich kann – das meine dazu beitragen!

Aufgrund der Umstände werde ich auf eine möglichst allgemein-verständliche Darstellung anhand einfacher Denkgesetze und präziserer Sprachwahrnehmung Wert legen. Wie gesagt, nicht alle Quellen stehen mir derzeit zur Verfügung. Vieles wird jedoch schnell eingängig und verständlich, wenn der grassierenden Korruption der Begriffe entschieden entgegengetreten wird. Mit einem Rückgriff auf allgemeinverbindliche Grundlagen und Definitionen eröffnet sich plötzlich auch für den Laien der Horizont der Zusammenhänge. Ein „darauf hätte ich auch selber kommen können“ soll als aufmunternde Einsicht und Gewinn verbleiben. Ich werde also besonders auf den mißbrauchten Begriffen herumreiten. Es sind alle eingeladen, sich mir auf diesem Aus- und Durchritt anzuschließen. Ein besonderes Augenmerk werde ich dabei auf die höchst überfällige Enttarnung der Justiz als bloßen Repressionsapparat der Macht und die mit ihr verbundenen Lügen gegen die Menschen, ihre Freiheit und Selbstbestimmung richten. Hier gehört richtig aufgeräumt, nicht nur mit den gut genährten, naiven Falschvorstellungen.

Aus brandaktuellem Anlaß die Enthüllung der Mechanismen mit und hinter der bayerischen Unendlichkeitshaft, www.irv-recht.com .

Gott mit uns allen!

Putzhammer

Linksanwalt

über Rechtsanwalt Putzhammer – Verband Deutscher Rechtssachverständiger

Standard

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: