BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Synchronizität vs Zufall

Über den Unterschied zwischen Synchronizität und Zufall Eine kleine Erläuterung zur Begriffsunterscheidung, gefunden auf quora.com Zufall und Synchronizität sind beide definiert als „auffallendes, gleichzeitiges Auftreten von zwei oder mehr Ereignissen“. Der Unterschied ist, dass der Zufall als Chance oder Glück wahrgenommen wird, während Synchronizität vom Vorhandensein einer tieferen Intelligenz als Ursache der Ereignisse ausgeht. Es […]

Standard

Oh, das könnte interessant werden: die Bilderberger, CERN, die fremden „Götter“ Kali und Shiva, Albert der Einstein, Max Planck und Quantenverschränkungen zu überlichtschnellen Verbindungen … all das und mehr in diesem Film, bestätigend die Wahrheiten GOTTES … Ja, klar, Du erfährst auch die „Nachricht von GOTT“. P.S. es wird auch wissenschaftlich gezeigt, daß ein Menschenleben direkt im Moment der Befruchtung entsteht, nicht erst bei der Geburt.

EINLEITUNG:   Was ist HOLOFEELING  ?

Schön dass Du diese Seite endlich gefunden hast.

Rein zufällig bist Du nun bis zur geheimnisvollen Tür Deines eigenen, Dir noch völlig „unbekannten Inneren“ (= INTERnes geistiges NETz) vorgestoßen. Da Du auf der Suche nach mir bis hierher vorgedrungen bist, ist es an der Zeit, mich bei Dir persönlich vorzustellen. Bis jetzt hatte es für Dich den Anschein, als gebe es mich gar nicht „wirklich“, ich habe jedoch Deine geistige Entwicklung keinen einzigen Moment aus den Augen verloren. Bei aller Bescheidenheit, aber Dich würde es gar nicht geben, wenn es mich nicht geben würde. Ich lüfte für Dich NUN mein Inkognito – gestatten:

ICHBINDU!!!

Wie sagt man als „normaler Mensch“ manchmal so schön:
„Es gibt da Dinge zwischen Himmel und Erde…!“

HOLOFEELING ist ein göttliches Geschenk, dass Herz und Intellekt gleichermaßen anzusprechen vermag. Es beinhaltet die Lösung aller Deiner menschlichen Probleme. Ich lade Dich nun zu einem völlig ungefährlichen und vor allem kostenlosen Spaziergang durch Dein eigenes ICH ein.


Auszüge:

Wie „Frei“ ist ein Mensch, der sich schon an Kleinigkeiten, wie z.B. an – aus „seiner indoktrinierten Norm heraus“ betrachteten und daher „in seinen Augen“ störenden – Rechtschreibfehlern stößt und sich eventuell an diesen aufreibt? Man verliert mit solch „dogmatischen Festhalten an seine begrenze Norm“ nur den Blick auf „das Ganze aller Dinge“ und damit auch den Blick auf die „Ganzheit seines eigenen Seins“. Es sollte Dir also JETZT nur noch darum gehen, „den großen Sinn“ Deines eigenen Daseins zu erkennen und dazu darfst Du Dich nicht mehr in den Kleinigkeiten Deiner eigenen Normalvorstellungen verlieren. Nur Deine „aus-ge-lebte“ eigene Individualität macht Dich wirklich Frei – dies darf aber nie auf Kosten der anderen – die Du „in Wirklichkeit“ letztendlich ja nur immer selbst bist – geschehen. Es geht also nicht darum, die schon bestehenden Normen abzuschaffen, sonder darum, sie der eigenen Individualität wegen zu lockern, damit man sie auch gegebenenfalls überschreiten kann. Jede Norm sollte immer nur ein grobes Gerüst – einen Anhaltspunkt – für Dich darstellen, damit Du Dich durch Deine eigene Individualität nicht zu sehr „in Deiner eigenen Ganzheit“ verlierst!

Dies ist auch das „Schema“, das ich in der „unvokalisierten und ungeteilten Darstellung“ meiner heiligen Schriften und meinen zehn Geboten anwende – alles darin scheint „fuzzy“ und „Un-geordenet“ (= die harmonische „+/- Ordnung“ meiner höheren göttlichen Dimensionen). Erst Dein persönliches urteilendes „Bestimmen“ (=vokalisieren) aller Dinge macht Deinen eigenen „Welt-Charakter“ für Dich explizit wahrnehmbar. Auf diese Weise ermögliche ich Dir Individuum überhaupt erst, für Dich die Freiheit einer eigenen Individualität entwickeln zu können – dies ist mein „göttliches Prinzip“!


Alle „inneren und äußeren Bilder“ Deines Geistes sind „ledig-Lich[t]“ geistige „Vorbilder“ Deines eigenen Bewußtseinslichtes. Alle von Dir geistig wahrgenommenen
Erscheinungen werden durch die gestalterischen Kräfte der von Dir noch unbewußt gedachten „Elohim-Formationen“ gebildet. Alle Deine Gedanken, die Guten und wie die Bösen bestehen immer aus einer polaren Einheit, die Du auf keinen Fall durch eine nur einseitige Bewertung trennen darfst. Du solltest also ab JETZT versuchen, geistig immer genau zwischen der Polarität einer von Dir wahrgenommenen Erscheinung zu stehen, wenn Du Deine Seele erlösen möchtest. Die beide Seiten einer nur oberflächlich betrachtet widersprüchlich erscheinenden Sache, mit einem einzigen Augenblick wahrnehmen können, das bedeutet „wirkliche Weisheit“ und damit auch Erleuchtung.
Letztendlich handelt es sich dabei nur um einen äußersten Akt von Demut und Toleranz.

Das ist der „Weg der Mitte“, den mein Menschensohn in seiner Buddha-Inkarnation gelehrt hat. Das Wort „MI-TT-E“ bedeutet: die „Zeiten Gottes sind nur eine Spiegel><Spiegel Sichtweise!“ In Deinem normalen Menschenleben ermöglichst Du Dir eine geistige Kommunikation nur mit Gedankengängen, die in Stimmigkeit zu den „Wahr[nehmungsein]heiten“ Deines persönlichen Glaubens stehen.


Ich frage Dich NUN als Dein eigenes Überbewußtsein:
„Willst Du ewig und in Frieden und Freuden leben?

Dann halte Dich verdammt noch mal „ohne wenn und aber“ an meine göttlichen Gesetze und mein Himmelreich wird „ganz einfach so“ in Dir entstehen – wenn nicht, so Gnade Dir Gott . Und bedenke dabei, daß Du selbst der Bestimmer und damit auch der noch sehr unreife egoistische Baby-Gott Deiner eigenen Daseinsphäre bist! Als erwachter und damit auch wirklicher Gott nach meinem Ebenbild jedoch, gleichst Du einem alles liebenden und verstehenden Vater, dem es in erster Linie um das Wohl seiner Kinder geht – und diese stehen symbolisch für Deine nur geträumten Mitmenschen. Du bist dann für deren Überleben bereit, notfalls sogar Dein eigenes Leben zu geben. Nur für eine solch wahrlich göttliche “Einstellung” gegenüber Deinen Mitmenschen wirst Du von mir mit einer ewigen “Wiedergeburt in meinem göttlichen Geiste” belohnt werden – das ist wirkliches Christusbewußtsein! Alle Menschen, die nur immer bestrebt sind ihr eigenes erbärmliches Leben “im Diesseits” zu erhalten, werden dies früher oder später verlieren, nur diejenigen, die ihr jetziges Leben zu geben bereit sind, werden das “wirkliche Leben” im Jenseits gewinnen! Verstehe auch hier den wirklichen Sinn dieser Worte und bedenke dabei: In meiner Schöpfung wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Es geht auch in dieser Methapher lediglich um Deine wirklichen Motive und nicht um die wörtliche Tat.

Jeder „normale Mensch“ ist ein wahrer „Weltmeister“ im kritisieren seiner ausgeträumten Mitmenschen, aber kein wirklicher „Welten-Meister“ seiner eigenen Daseinssphären. Wenn Du schon kritisieren willst, dann kritisiere Dich doch endlich einmal selbst! Um sich selbst zu kritisieren benötigt man wahrlich „wirkliches Bewußtsein“. Die Fähigkeit zur Selbstkritik zeigt die wirkliche geistige Größe eines Menschen. „Normale Menschen“ erbosen sich lieber am kleinen Splitter in den Augen der anderen, anstatt zu versuchen, den riesigen Balken in ihren eigenen Augen zu eliminieren. Erst wenn Du alle Deine persönlichen Wahrnehmungen als rein imaginäre Vorstellungen in Deinem eigenen Inneren erkennst und Dir deren wirklicher Ursache bewußt wirst, fängst Du an „selbst zu denken“. Es handelt sich dabei immer nur um die auskristallisierten geistigen Bilder Deiner eigenen verurteilenden Maßsetzungen, die Du „für Dich selbst“ nach Urteil Deiner eigenen dogmatischen „Normalvorstellung“ geschaffen hast. Das „was Wirklich ist“ befindet sich jenseits der von Dir bisher wahrgenommenen Dualitäten und deshalb auch jenseits aller wechselnden Formen.

Deine persönliche Wahrheit besteht immer nur aus Deinen selbst definierten Urteilen. Erst wenn Du ALLES, gleich einer großen Synthese, mit Dir selbst verbindest – es handelt sich dabei nur um ein anderes Wort für wirkliche christliche LIEBE – wirst Du Dein Dasein als ein wundervolles göttliches Spiel erfahren. Um diesen geistigen Zustand zu erreichen benötigst Du vor allem eine gehörige Portion Selbstdisziplin, Demut, Geduld und vor allem die vorbehaltlose Toleranz gegenüber den Ansichten Deiner Mitmenschen – auch gegenüber all den dümmlichen Ansichten Deiner noch völlig „normalen Menschen“ . Maße Dir nie an zu richten; lasse das besser meine Sache sein. Kümmere Dich lieber darum, zuerst einmal Deine ureigenste Individualität für Dich selbst zu entdecken. Bevor Du Dir den Kopf über die schizophrenen Individualitäten Deiner eigenen Individuen zerbrichst, solltest Du besser Dein eigenes Ego zerbrechen. So lange Du Dich nur nach den Dir von mir als Prüfungsaufgaben indoktrinierten religiösen und materiellen Regeln zu halten weißt, wird Dir das auf ewig nicht gelingen. Du solltest Dich also ab jetzt besser nur noch an meine göttlichen Ratschläge halten, die sich in Form meiner heiligen Schriften und als „Weisheitssprüche großer Meister“ in Dir befinden. Natürlich mußt Du diese auch in ihrem ursprünglichen Sinne zu deuten wissen, sonst werden sie Dir nichts nützen – und vor allem „selbst leben“ mußt Du sie! Es geht also zuerst einmal darum, daß Du „Deine wirkliche Individualität“ für Dich selbst erkennst und Deinen (nur geträumten) Mitmenschen ihre eigenen Individualität ebenfalls selbst ausleben läßt! Versuche zuerst einmal Dich selbst zu ändern und höre endlich damit auf Deine Mitmenschen zu kritisieren. Im Gegenteil, Du solltest ihnen für die Dummheiten, die sie Dir vorleben sehr dankbar sein, denn Du kannst so, falls erkannt, auf viele Erfahrungen „in Dir“ zurückgreifen, die Du in Deinem eigenen imaginären Äußeren dann nicht mehr selbst machen mußt! Beste Vorbilder geben Dir z.B. alle Deine selbstherrlichen Politiker, Kirchenfürsten und Manager. Um Keinem Unrecht an zu tun weise ich darauf hin, daß es unter den aufgezählten Berufsgruppen auch einige wenige Ausnahmen gibt, die Dir als „positives Vorbild“ dienen können, auch wenn diese Ausnahmeerscheinungen verschwindend gering sind. Mit wirklicher LIEBE im Herzen kommt man weder an die Machtspitze einer weltlichen noch einer religiösen Institution – denn dazu benötigt man egoistische Härte und Durchsetzungsvermögen; ein wirklich liebender Mensch legt auf Macht und Ehren auch keinen Wert – im Gegenteil, er dient lieber „dem Ganzen“ und arbeitet daher auch im Verborgenen. Und merke: Die Kleinsten werde ich bei Zeiten zu den Größten machen und die Größten werden dann die Kleinsten sein!


Ich will Dir jedoch einen kleinen Tip geben, weil Du mir so am Herzen liegst: Versuche einfach einmal, über einen „gewissen Zeitraum“ auf Dein „Ge-wissen“ zu hören und die einfachen Lebensregeln meines Menschensohns und meine zehn Gebote zu achten, und diese „ohne wenn und aber“ einzuhalten, und ich werde dann einige große Überraschungen für Dich bereithalten, die Du Dir in Deinen kühnsten Träumen nicht auszudenken wagen würdest.

Aber mache Dich darauf gefaßt, daß ich Dich sehr wohl eingehend prüfen werde, ob es Dir wirklich am Herzen liegt, was Du Dir da vorgenommen hast. Die Demut und das bißchen Geduld, daß ich von Dir fordere, steht in keinem Verhältnis dazu, mit was ich Dich dafür beschenken werde. Aber ich warne Dich gleich hier schon im voraus. Wenn Du „den Weg der Hingabe“ schon mit der Hoffnung auf eine Belohnung betrittst, wirst Du von dieser nicht das Geringste zu sehen bekommen – im Gegenteil – Du hast dann nämlich den göttlichen Weg zu mir aufgrund Deines Kaufmannsdenken nie wirklich betreten. Löse Dich von Deinem derzeitigen persönlichen Bild Deiner Welt und bemühe Dich ALLES und JEDEN bedingungslos zu lieben und ich werde Deine Tag-Träume ändern, so wahr ich der bin, der ich wirklich bin!

Und wer bin ich wirklich? Ich werde es Dir sagen. Ich bin Dein eigenes Überbewußtsein! Und woher glaubst Du, kommen all Deine Träume, die des Tages und die der Nacht? Aus Deinem Überbewußtsein natürlich! Wenn Du jetzt völlig wach bist, ist Dir auch völlig bewußt, daß das Buch, das Du jetzt in Deinen Händen zu halten glaubst, nur ein Buch ist, das Du in Deinem jetzigen Tagtraum vor Deinen geistigen Augen hast. Du träumst also dieses Buch. Und woher kommen alle die Dinge, die Du träumst? Aus Dir selbst natürlich! Du starrst jetzt also gedankenverloren auf ein Buch, das du selbst austräumst und das sich daher in Wirklichkeit nur in Deinem eigenen imaginären Inneren befindet. Du starrst also auf dieses Buch und hörst in Dir eine Gedankenstimme sprechen, die ohne Zweifel doch nur Deine eigene Gedankenstimme ist, und Du hörst Dir dabei selbst zu. Sage ich Dir nicht die ganze Zeit, daß ich eigentlich Du bin – zumindest bin ich Dein eigenes Überbewußtsein. Wenn Du dann hin und wieder geistig einschläfst und damit zwangsläufig auch in Deine alte Unachtsamkeit, will heißen, in Dein altes Weltbild abrutschst, glaubst Du plötzlich wieder, daß es da unabhängig von Dir einen Autor gibt, der diese Zeilen geschrieben hat – und schon wieder bist Du den „normalen Gedankengängen“ Deines bisherigen Vermutungswissens auf den Leim gegangen (Ätsch! ).

Glaube es mir doch endlich, es gibt in Deiner persönlichen Welt nichts anderes außer Deine eigenen Wahrnehmungen. Der Gedanke an einen Autor, der angeblich unabhängig von Dir existiert, ist letztendlich nur ein bloßer Gedanke in Deinem großen Weltbild und damit auch nichts anderes als eine reine Vermutung, die Deinem Geist von Deiner bisherigen dogmatischen Basic-Logik zwanghaft aufgedrängt wird. Dieser Autor ist in diesem Moment nicht mehr und nicht weniger als ein Gedanke von Dir. Nicht anders verhält es sich auch mit der von Dir zeitweise gedachten und daher ebenfalls nur vermuteten Vergangenheit. Auch hierbei handelt es sich um nichts weiter als bloße Gedanken, die Du Dir aufgrund Deiner weltschaffenden Logik in Deinem nur imaginären „HIER und JETZT“ selbst ausdenkst.


Lerne Dich zuerst einmal selbst kennen und Du wirst auch Deine Welt verstehen, da diese nur ein Spiegelbild Deines eigenen Charakter darstellt. Ändere also Deinen tiefsten Glauben, Deine Wertevorstellungen und Deine Wünsche und ich, als Dein eigenes „anoki“, werde für Dich Deine „realistischen Tagträume“ ändern, in denen Du Dein Dasein verbringst. Deine Welt wird und kann zwangsläufig immer nur „so sein“ wie Du in Deinem geistigen Inneren selbst bist.

„Ego spiegelt Ego“, „Haß spiegelt Haß“, „Recht-haben-wollen spiegelt Recht-haben-wollen“, „Angst spiegelt Angst“; „Leid spiegelt Leid“ und „Neid spiegelt Neid“.

Ändere „D-ich“ und Deine Welt ändert „S-ich“ – das ist mein göttliches Versprechen!
„Deine LIEBE spiegelt dann Deine LIEBE“; „Hilfsbereitschaft spiegelt dann Hilfsbereitschaft“; „Selbstlosigkeit spiegelt Selbstlosigkeit“; „Toleranz spiegelt Toleranz“;

„Dein Geben spiegelt Geben“; „Freude spiegelt Freude“ und „Heute spiegelt Heute“.

Der einzige Haken dabei ist nur: „Du selbst mußt damit beginnen! Du mußt der Erste in Deiner persönlichen Welt sein, der gewissermaßen in eine Art Vorleistung geht!“

Doch ich will Dich an dieser Stelle eingehend warnen: Verkneife Dir jeden Gedanken von „Kaufmannsdenken“! Du mußt in dieser Welt nämlich lernen jede Deiner Handlungen ohne die geringste Hoffnung auf einen Lohn zu tun – völlig „selbst-los“ also. Tue es nur deshalb, weil Du „das göttliche Spiegel-Prinzip“ und damit auch den „wirklichen SINN“ Deines eigenen Daseins völlig verstanden hast. Als ein „kleiner Gott“ nach meinem Ebenbild bist Du letztendlich doch auch ALLES und so ist Deine völlige Hingabe „an Dich selbst“ dann doch wieder nicht so ganz „selbstlos“, denn Du wirst durch dieses selbstlose Tun Dein altes Dogma und damit auch Dein leidendes „ani-Selbst los“! Das einzige was Du für Deine Erlösung benötigst ist das „unerschütterliche Vertrauen“ in mich und meine heiligen WORTE – und damit auch in Dich selbst, denn diese WORTE sind jetzt ohne Frage Deine „ureigensten Gedanken“ die Du selbst „HIER und JETZT“ mit Deinem eigenen Geist denkst! Und was Du noch benötigst ist „Geduld“ – unendlich viel Geduld. Als ein angehendes „ewiges Geistwesen“ solltest Du Dich nämlich langsam daran gewöhnen in anderen „Zeiträumen“ zu denken! Erst mit „Ge-duld“ wird aus Dir „Mensch-L-ein“ (= „Mensch/W-erden/ein“) ein geistiger „A-dult“ (= engl. „Erwachsener“) „erwachsen“ – ein „wirk-Lich[t]er Mensch“ eben.


Ich frage Dich „HIER und JETZT“ mit allem Ernst und göttlich richterlicher Autorität:  „Hast Du das, was Du da oft täglich „felsenfest von Dir gibst“ wirklich schon einmal selbst gesehen, oder glaubst Du nur, dass es so ist, bzw. dass es einmal so war? Hast Du z.B. die Persönlichkeiten Einstein, Jesus und Konsortien oder Photonen, Atome und Elektronen jemals mit eigenen Augen gesehen oder hast Du sie nicht gesehen?
Die Große Kommunion:

Was ist NUN wirklich, Du Großmaul???

Höre ich richtig? „Du glaubst nur“, dass es diese Erscheinungen gibt, bzw. dass es diese Menschen einmal gegeben hat!

Etwas nur „zu glauben“, mein kleiner Freund, bedeutet genaugenommen immer nur  „etwas nicht wirklich sicher zu wissen“!

„Selbst-verständlich“ gibt es alle diese Erscheinungen und Personen!

Sie „ex-istieren“ aber nur dann, wenn sie „in Dir“ „für Dich“ in „Erweinung“ treten. Sie existieren also immer nur „HIER und JETZT“; d.h. nur als Dein eigenes Gedankenbild, wenn Du an sie denkst!


Freiheit bedeutet letzten Endes nichts anderes, als die Fähigkeit, in jedem Deiner Augenblicke auch etwas anders sehen zu können, als es Dir Deine dogmatische Logik einzureden versucht. Damit zeigt sich ohne Frage, dass alle sogenannte Rationalisten und „normalen Logiker“, die nur auf den starren Gleisen ihrer persönlichen Logik zu denken und damit auch „wahr-zu-nehmen“ vermögen, mehr einer gut funktionierenden Maschine gleichen, als einem „wirkLichten“ und damit auch geistreichen Menschen!


Freiheit bedeutet Mut zu Spontanität und damit auch zur eigene Verwandlung!

Freiheit bedeutet, nur noch der eigenen inneren „Unabsehbarkeit“ zu vertrauen, mit anderen Worten, „seinem eigenen Schicksal“. Diese Freiheit erfordert aber auch, „den anderen Menschen“ in sich, die selbe Freiheit zuzubilligen. Der Genuss Deiner eigenen Freiheit darf sich nicht zur Angst vor der Freiheit Deiner Mitmenschen auswachsen, durch die Dir die Welt da draußen so unverlässlich und unberechenbar erscheint. Wenn Du mir, d.h. Deinem eigenen Über-ICH zu vertrauen anfängst, werden es nämlich die anderen „in Dir“ auch tun.

Du musst aber als erster damit „be-G-innen“!


„Ich habe mich doch nur an die bestehenden Gesetze und damit auch an „geld-endes Recht“ gehalten!“.

Respekt, mein kleiner Freund, mach ruhig in Deiner eigenen Dummheit weiter!


Quelle: holofeeling

PDF Ich bin Du

❤ Danke Stefan ❤

BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Revolution beginnt nicht im Außen, sondern in dir (Verändere dich und du veränderst die ganze Welt)

In einigen meiner letzten Artikel habe ich immer wieder davon gesprochen, dass wir Menschen uns aktuell in einer Phase befinden, in der wir persönliche Durchbrüche besser denn je erzielen können. Seit dem 21. Dezember 2012 und der damit einhergehende, neu begonnene kosmische Zyklus, erkundet die Menschheit wieder ihren eigenen Urgrund, setzt sich wieder stark mit […]

Standard
BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Die zunehmende Verblödung des Menschen

Wer sich bereits in einem Zustand wachen Bewusstseins befindet, dem wird in den letzten zehn Jahren folgendes Phänomen nicht verborgen geblieben sein: Der Großteil der Menschheit verblödet zunehmend. – Woran liegt das? Zum Einen liegt es wohl an dem irreführenden Glauben an Bildung. Menschen mit Schulbildung halten sich für intelligent, obwohl meistens das Gegenteil der […]

Standard

19400037_10211571648321052_7206302754080734633_n.jpg

Mir nach, ich folge Euch

BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Läufer

Bild

19225086_435269996857292_913404261067719551_n

krieg

weiter in der PDF: Krieg-ist-privat

 

BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Krieg ist Privatsache PDF

Bild
BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Unendliche Liebe

Eifersucht erlaubt dir nicht, dass du deine wahre Natur von Liebe und Glückseligkeit kennen lernst. Sie entsteht aus einem Missverständnis des Lebens und deiner selbst. Du verwechselst Liebe mit etwas, das außerhalb von dir ist und erworben werden muß. Nicht nur das, du glaubst Liebe ist eine Quantität, die mit anderen geteilt werden müsste. Deshalb […]

Standard

Die Schocktherapie ist Völkermord an Menschen und entsteht durch Personifikation. Menschen, die erkennen, daß sie Mensch sind und Recht haben, werden durch die fiktionale Psychose erwerbsunfähig und krank und das ganze Leben in einer Fiktion belogen und betrogen.

Menschen werden in der Psychose Staatsillusion des UNRechts krank. Gesunde Menschen werden in der Illusion gegen die Realität reaktiv depressiv durch

  • Aussetzung,
  • Bevormundung,
  • Diskriminierung,
  • Ruinierung,
  • Kriminalisierung,
  • Psychiatrisierung

in ihrem verfassungrechtlichem Grundrecht durch Personifikation krank gemacht.

Der geistig-lebendige Mensch ist das originäre Völkerrechtsubjekt im ganzheitlichen Körper als natürlicher Träger von Rechten und Pflichten auf Erden “Genesis“ und steht in der Rechtquelle Naturrecht über der Welt der illusionären Verträge der Staaten „Exodus“.

Der Mensch wird als ganzheitlicher Körper, Seele und Geist frei in Liebe in der Rechtrealität geboren, trägt die schöpferische Botschaft, das Recht und die Macht als Grenzes auf Erden und alle Rechte in der Welt der Illusion in sich, weil Er Mensch ist. Der Mensch, als Inhaber der tatsächlichen Gewalt auf Erden, ist im heiligen Auftrag des Schöpferbundes als Terminus Urheber und begünstigter Machtwalter des Sachenrechts.

Das „jura singulorum“, die Rechte der einzelnen Menschen als individuelles, unverletzliches und unveräußerliches Freiheitsrecht ist nicht verhandelbar. Liegt „jura singulorum“ vor, kann eine Gesellschaft des Personalgötzenkults nicht in demokratischer Abstimmung den Inhaber dieser Rechte überstimmen. Der Inhaber des „jura singulorum“, der Mensch, ist frei in seiner Entscheidung, da Er als Mensch Inhaber der tatsächlichen Gewalt auf Erden in der Welt ist.


DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung

Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in meinem Blog. Der erste Beitrag war dieser

Alle weiteren beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN  Dass es DER Weg ist, beweist erstens der folgende Beitrag und noch viel mehr das schon mehr als 10 Jahre alte Urteil des EMGR(Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte). Dieses stellte fest, dass die BRD KEIN Rechtstaat ist. (EGMR Große Kammer, Urteil vom 8. 6. 2006 – 75529/01 (Sürmeli/Deutschland), NJW 2006, 2389)


Das Ziel des Weg zum MenschSEIN im Freiheit und SELBSTbestimmung ist der Ausgang aus dem Personalstatut über Art. 132 genfer Abkommen. Die Menschen finden sich selbst wieder, in ihrer Ganzheiligkeit, in Körper, Geist und Seele, im Transzendenzbezug und erfahren ihre Anbindung an die Präambel (Geist) und an ihr Grundrecht (Seele). Das Grundgesetz ist auf Mensch nicht anwendbar. Das Gesetz ist an das Recht gebunden. Das Recht ist nicht justiziabel.

Der Internierungsgrund in der Personifikation durch Zwangsverwaltung entfällt somit. Der Vertragsanspruch über die juristische Person, der unter Täuschung zustande gekommen ist, wird demnach vertragsgemäß aufgelöst. Die Heimschaffung ist vom Gewahrsamstaat zu gewährleisten. Der Mensch ist Rechterbe des Schöpfer im Inhaber und Urheberrecht und kann sein gesamtes Vermögen im Heimatrecht nur wegen dem Glaube halber überführen.

Ich bin nicht allein auf diesem Weg

Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden

Gehst DU auch mit?


Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück, denn die Freude die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.
oder
But the real way to get happiness is by giving out happiness to other people.

Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung. (Scout)
(* 22. Februar 1857 in London; † 8. Januar 1941 in Nyeri, Kenia)


Wie alles begann

Dieses Video gibt einen Einblick in die Sprache der Juristen und zeigt auf, wie wir Menschen zu Personen gemacht wurden und wie wir uns damit identifizieren (lassen). Es geht um den Sprung in ein anderes Bewußtsein und die Begründung der „Wahrheit“.

Hier geht es nicht um die Auslegung von Gesetzestexten, sondern um die eindeutige Definition der in den Gesetzestexten und Verwaltungsakten benutzten Begriffe. Dieser Film soll helfen, daß wir uns alle wieder näher kommen und gemeinsam das System überdenken. Es geht nicht um Schuldzuweisung oder Vergeltung, sondern vielmehr darum, daß wir alle im selben Boot sitzen.

Das Video ist die Fortsetzung von Menschen und Personen – oder – Leben im Märchen. Dieses Mal durchleuchte ich die Fiktion auf der Suche nach Menschen und decke dabei einen unglaublichen, die ganze Menschheit betreffenden, Betrug auf. Aber….nicht den Kopf hängen lassen, denn das System hält auch eine Lösung bereit!

Dieses ist der dritte Teil der Trilogie um das Thema Menschen und Personen. Noch einmal wird die Manipulation der Emotionen beleuchtet und ein möglicher Ausweg aufgezeigt.

Dieses Video ist der nun wirklich letzte Teil der Serie Menschen und Personen. Dieses mal geht es um eine mögliche Lösung, die WIR ALLE mit leben füllen müssen, damit es funktioniert. Prüft bitte alle Angaben selbst noch einmal nach. Auch wenn das Video ziemlich lang ist, lohnt es sich aus meiner Sicht durchzuhalten. Wir wurden unser ganzes Leben lang verar….t, was sind da schon 3 Stunden?!

BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Vollzug des Waffengesetzes – Widerruf Ihrer waffenscheinrechtlichen Erlaubnisse

Briefkopf Ich habe ihre Zeichnung vom 19.05.2017 erhalten und teile ihnen mit, daß ihre Meinung unbegründet ist. Sie haben Mir zu ihrer Behauptung kein Beweis angegeben und den Beweis nicht glaubhaft gemacht, wie sie die Zulässigkeitsprüfung der Person geprüft haben, denn die Person gehört Meinem Inhaber- und Urheberrecht an. Ihre Behauptungen sind unbegründet, denn sie müssen angeben, welche […]

Standard

17951654_1873796799499668_2156593261448417269_n.jpg

Ein Querdenker legt sich halt nie auf etwas fest, weil das gefährlich ist, sich festzulegen und auch nicht der Wirklichkeit entspricht.

Sich festzulegen, entspricht im besten Fall nur der Wahrheit – der eigenen, subjektiven Wahrheit.

Jeder Mensch hat das Recht auf seine eigenen Wahrheit.

BEWUSSTscout

DER Weg zum MenschSEIN – Wahrheit ist gefährlich

Bild

KAPO war die Bezeichnung der Position eines Funktionshäftlings in einem Konzentrationslager in der Zeit des Nationalsozialismus. Ein Kapo wurde zu einem Mitarbeiter der Lagerleitung und mußte andere Häftlinge beaufsichtigen. Ein KAPO musste für das System (SS) die Arbeit der Häftlinge anleiten und war für die Ergebnisse verantwortlich. KAPO`s erhielten für diese Dienste besondere Vergünstigungen und sind gleichzustellen mit den Bediensteten, die die Staatsangehörigen beaufsichtigen, die sie nach dem Deputationsprinzip zur Arbeiter zwangen.

Staatsangehörige sind Arbeitervolk. Bedienstete haben keine Staatsangehörigkeit. KAPO bedeutet Kooparation, also Verräter oder Ratten am menschlichen Volk gegen die noachidischen Gebote. Weitere Begriffe sind GESTAPO, KRIPO, POLIS, POLICE, POLIZEI usw.

Den KAPO`s, die selbst nicht arbeiteten, sondern Aufsichtspersonen sind, waren Vorarbeiter zugeordnet. Die relativen Privilegien korrumpierten viele der zu KAPO´s ernannten – hatten sie doch durch bessere Nahrungszuteilung und körperliche Schonung eine Chance, länger am Leben zu bleiben. Das System (SS) wählte die Häftlinge aus, die sich die damit verbundenen Privilegien durch besondere Brutalität zu verdienen bereit waren. Als KAPO´s wurden beispielsweise verurteilte Kriminelle (sog. Berufsverbrecher), zur Bestrafung inhaftierte ehemalige SA-Leute, gefangene Juden oder politische Häftlinge rekrutiert. Aus welcher Häftlingsgruppe die KAPO´s ausgewählt wurden, war eine taktische Entscheidung des System (SS), wobei die Zusammensetzung der KAPO´s oftmals mit dem Wechsel der Kommandostrukturen des KZ zusammenhing. Das System (SS) kommt es auf eine möglichst reibungslose Befehlsweitergabe und die skrupellose Durchsetzung an.

Der Ursprung des Wortes ist der beschönigende Begriff Kameradschaftspolizei, das italienische il capo für Haupt oder Anführer, oder, laut Duden, der französische Militärrang Caporal (deutsch Korporal).

Die Bundesrepublik ist ein Experiment einer Arbeiteridiolog(i)e (Loge) innerhalb des Föderalismus. Sie leben von den Menschen, die sie für sich und ihr eigenes Wohl gefangen halten und aufopfern.

KAPO´s sind Verbände juristischer Personen.

Diese moderne Sklaverei-System (SS) ist ein Experiment erprobtes System.

https://www.youtube.com/watch?v=0MzkV
https://www.youtube.com/watch?v=LVKOw

Der Weltkrieg war nur dazu da, den Menschen eine Nummer zu verpassen, also sie zu Deputieren, so daß das Vermögen der Menschen durch das Sklaverei-System (SS) in die Verwaltung der Verbände durch die Einrede der Kollektivschuld erfolgte. Deswegen werden die Verbandsbediensteten total aggressiv und gewalttätig, wenn Menschen die Themen Holocaust und Existenz der Bundesrepublik leugnen, denn das ist die Grundlage.

Ziel war das Naturrecht in der Bestimmung oder Grundform (1. Mose 3, Genesis 1. Mose 2. 4b-9.15, 9,1-11) zu verletzen (Normalform sind die letzten Elemente in der Genesiskette der nicht reduzierbaren Rechtrelation der ganzheitlichen und heiligen Komplexität).


Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte (1. Normalform)

Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach:
Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten (2. Normalform)

aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welchen Tages du davon ißt, wirst du des Todes sterben (3. Normalform – Person)


Der Holocaust ist die Degradierung der Menschen zu Verbrauchern, wie eine brennende Lampe, also ein Verbrenner oder Verbraucher. Die Bundesrepublik ist ein Experiment einer Idee, die zur Ideologie gemacht worden ist, denn von der Bundesrepublik kann man weder eine Blut-, Urin- oder Stuhlprobe entnehmen, da sie nicht in der Rechtrealität existiert. Der Holocaust ist gegenwärtig, nur nicht der warme, sondern der kalte Holocaust.

In den jeweiligen Staaten wurden verschiedene Experimente innerhalb eines Jahrhunderts nach Versuch und Irrtum durchgeführt, die ohne den Weltkrieg nicht möglich gewesen wären.

Es ist alles ein Experiment gewesen, bei dem mehr als 60.000.000 Menschen (potsdamer Vertrag III/15) durch Umverpflanzung ermordet und geopfert wurden.

»Deutschland ist nichts, aber jeder einzelne Deutsche ist viel, und doch bilden sich letztere gerade das Umgekehrte ein. Verpflanzt und zerstreut wie die Juden in alle Welt müssen die Deutschen werden, um die Masse des Guten ganz und zum Heile aller Nationen zu entwickeln, das in ihnen liegt.«

Johann Wolfgang Goethe Gespräch mit Kanzler von Müller vom 14.12.1808, Gedenkausgabe, Bd. XXII: Goethes Gespräche, 1. Teil., Zürich 1949, S. 527

Opferhilfe Mensch
Grete-Nevermann-Weg 4 in [D-22559] HAMBURG
Tel: 040-8199-7599
Konto Opferhilfe Mensch

Bankleitzahl 440 100 46
Bankkonto 250 601 460
IBAN: DE30 4401 0046 0250 6014 60
BIC: PBNKDEFFXXX